Mein partner ist so faul

xxangeloo
xxangeloo
24.09.2017 | 23 Antworten
Hey liebe Mamas,
Und zwar geht es darum das mein freund und ich einen Sohn von 14 monaten haben. Er bringt ihn abends ins Bett aber das war es auch schon am Wochenende spielt er ab und an mal mit ihm(meistens nach aufforderung). Haushalt mache ich (bin ja noch 2 Monate Zuhause). Er hat mir vor 2 Wochen versprochen das er meinen Sohn mal frühs macht, heute war es dan soweit. Wir haben ein ganz liebes Kind das eigentlich nie schreit. Mein freund hört ja das babyphone nicht also hab ich ihn geweckt und gesagt Elias ist wach(hat etwas geblabbert). Er drehte sich um dan wiederholte ich das. Und werde darauf angeschrien "wenn du ausschlafen willst lass ihn doch einfach liegen! Und geh mir ne auf den Sack, meine fresse..! " ich muss dazu sagen ich hab seid 5 Monate nicht länger als um 6/7 geschlafen das zerrt an den nerven mein freund kann öfters ausschlafen er muss ja auch arbeiten.. Dan ist er noch eine totaler Stubenhocker sobald ich vorschlage Raus zugehen zieht er die ganze Zeit eine gusche meine Freunde die ein Kind haben (mit denen uch jeden tag was mache bis auf we) hat er nur jeweils 1x kurz gesehen.. Ich gehen jeden vormittag und nachmittag raus. Aber er will lieber Fernsehen oder zocken..Er war auch noch nie mit unserem Kind alleine draußen hat aber mal1 tag auf ihn aufgepasst. Wenn er was machen soll z.b. die Wäsche aufhängen muss ich das Gefühle 100x wiederholen (ich bekomme ja keine antwort) bis er mich anflaumt weil ich das andauernd wiederhole... Oder wen er am Handy zockt und verliert und ich ihn etwas frage oder nur anspreche bekomme ich nur eine pampige antwort
Ich hatte mit ihm schon mehrmals darüber im ruhigen geredet nur irgendwie geht es zum einen ohr rein und zum anderen raus.. streiten tun wir nie so richtig darüber weil ich nicht möchte das es unser Sohn mitbekommt.. trd bekomme ich öfter laute Sätze an den Kopf geknallt wie halt doch mal dein verdammtes scheiß Maul. Und das vor unserem Kind :( nur weil ich ihn wieder mit irgendetwas "nerve "
Hab ihr Ideen wie sich das endlich bessert ? Ich bin mit meinem Latein am Ende :/
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Ich sage zu meinem Partner, wenn er mich wirklich sehr nervt: "Das nervt mich gerade" oder ich ziehe vielleicht im Ton einer eher knappen Antwort etwas an. Wenn es ganz schlimm wird, dann mit genervtem Ton: "Jetzt nicht!" Und wenn ich ihn lieb habe, er aber irgendwie komische Sachen macht, dann sage ich auch schonmal: "Mein Schatz, Du nervst." Mit freundlichem Lächeln. Andersrum bekomme ich zu hören: "Du wirkst aber ganz schön angespannt" oder "Hast Du schon Schmerzmittel genommen?" Manchmal sagt er auch: "Oma ist stinkig." Ansonsten haben wir beide oft viel Geduld nötig, bis wir ein Thema ansprechen können, weil jeder gereizt ist oder das Kind dazwischen oder beides. Da können schon mal zwei Wochen ins Land gehen. Er ist auch schon öfter "geflüchtet", dann haut er einfach ab - das hasse ich. Andererseits ist er dann weg, das hat auch wieder was für sich... Aber in dem Ton anherrschen, mit diesen Worten, lasse ich mich gewiss nur ein einziges Mal.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 25.09.2017
22 Antwort
@babyemily1 So wie du das schilderst, würde ich das auch sehen, wenn bisher keine Gespräche geführt wurden und der Eindruck besteht, das dieser betreffende Herr ein ansonsten einsichtiger gut sozialisierter Zeitgeselle ist. Nein, man sollte eine Beziehung nicht sofort aufgeben, aber es gibt auch Beziehungen die sollte man sehr schnell aufgeben und wenn so Worte wie " Scheissmaul und Fresse" fallen, dann gibt es da nichts was es zu retten wert ist. Gut, das sehe ich so, es mag Frauen geben die können sich an so einem Tonfall gewöhnen, aber so wie die TE schreibt, hane ich nicht den Eindruck, das sie so eine Frau ist. Ein gestresster übermüdeter Partner würde dennoch nicht so ausfallend in seiner Wortwahl sein, das zeigt einfach wessen Geistes Kind er ist. Nur so, mein Mann arbeitet aktuell 80-90 Stunden pro Woche, ich gestern erst nachgerechnet, weil es mich nervt. Er ist mega angespannt, mega gestresst weil eine 6 stellige Summe in der Luft hängt! Er nimmt sich jeden Abend die Zeit die Kleine ins Bett zu bringen, weil er sonst nichts von ihr hat. Das schlimmste, was er je zu mir gesagt hat war "Du brauchst dringend ne Auszeit, mit deinen Stimmungsschwankungen überforderst du uns hier alle" Das war das schlimmste, was er je zu mir gesagt hat und ernst meinte...... Wenn er es weniger ernst meint, sagt er so Sachen wie "Oh, schaut super aus, was soll das denn sein Wenn er mal laut wird sagt er sowas wie " Es reicht jetzt" und das wars dann, dann ist Funkstille. Aber so beleidigend würde er nie werden und das würde auch nur einmal passieren, denn sowas hab ich schon hinter mir und weiss, das solche Kerle hoffnungslos sind.
SuseSa
SuseSa | 25.09.2017
21 Antwort
@babyemily1 Schau mal, sie hat doch mit ihm gesprochen. Mehrmals. "Ich hatte mit ihm schon mehrmals darüber im ruhigen geredet nur irgendwie geht es zum einen ohr rein und zum anderen raus.. " Es geht ja auch nicht darum, dass einer mal weniger macht oder bisschen faul ist. Es geht um die Tonalität. "Halt dein verdammtes Scheißmaul" ist eine Äußerung, die viel aussagt. Unter anderem darüber, wie man das Gegenüber sieht. Und DA hört es auf.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 25.09.2017
20 Antwort
Erstmal langsam. Man kann nicht immer eine Beziehung gleich in die Tonne kloppen, weil gerade mal "das Essen anbrennt". 1. Wenn er Dich, liebe xxangeloo, morgens so anpflaumt, würde ich ihm auch mal ein paar nette Takte dazu sagen und ihn fragen, was dieser Ton soll. 2. Auf jeden Fall würde ich ein deutliches Gespräch anstreben, in dem Du ihm die Fakten klar und verständlich schilderst. Nämlich, daß nicht nur Du Mama, sondern er auch Papa geworden ist und damit eine Verantwortung übernommen hat. Manche Männer brauchen es einfach, diese "klitzekleine" Veränderung im ihrem Leben mit dem Dampfhammer eingebleut zu bekommen. ;-) Wir Frauen können uns oft besser darauf einstellen, weil wir ja schon 10 Monate vorher damit "zu tun" hatten. Die Männer realisieren das oft erst wesentlich später. 3. Wenn er z.B. die Wäsche nicht machen möchte, dann würde ich seine Wäsche einfach mal netterweise für ihn liegen lassen. 4. Trotz aller Schnauzerei von ihm: Du schreibst, er kann ausschlafen, er geht ja arbeiten. Wenn er arbeiten geht, wie kann er da ausschlafen? Dann muß er doch wohl auch raus, oder? Daß er dann mal vielleicht am WE ein bißchen länger schlafen möchte ab und zu finde ich legitim. Klar, ich kann verstehen, daß Du auch müde und groggy bist, aber dann drück ihm den Kleinen einfach mal nachmittags auf´s Auge und leg´ Dich eine Stunde hin. 5. Was das Zocken betrifft: Wenn es übermäßige Ausmaße annimmt, würde ich eine Suchtberatung ins Auge fassen. 6. Du schreibst, Du gehst jeden Vormittag und Nachmittag raus. Du bist ja auch Zuhause. Daß er vielleicht zwischendurch mal keine Lust nach der Arbeit hat, ist m.E. auch mal verständlich. Wenn man den ganzen Tag geschuftet hat , ist man dann auch mal froh, zuhause einfach mal nur zu sitzen. Laß ihn einfach erstmal "ankommen" zuhause nach der Arbeit. Wenn er dann ein bißchen "gechillt" hat, könnte ihr ja immer noch eine Runde rausgehen und vielleicht auch mal ein paar Bekannte treffen. Wenn er aber nach dem Gespräch und allem Verständnis immer noch "bockt" und keine Verantwortung übernehmen möchte bzw. unverschämt Dir gegenüber bleibt, dann kannst Du immer noch trotz allem die Reißleine ziehen. Es gibt auch für alleinerziehende Mamas viele Möglichkeiten sich Unterstützung zu holen. Das haben schon andere vor Dir geschafft und Du packst das dann auch.
babyemily1
babyemily1 | 25.09.2017
19 Antwort
@xxangeloo Du merkst schon, dass du sein Verhalten entschuldigst....oder deine Entscheidung mit ihm ein Kind zu haben?! "Früher war er anders, hat nur am Wochenende gezockt oder nach einem stressigen Arbeitstag um runterzukommen!" Das wären für mich schon no gos gewesen! Ein Kerl der am Wochenende zockt. Warum sollte er denn damit aufhören, um nun am WE den Familienvater zu spielen? Ich hatte dir ja geschrieben, das man beim ersten Kerl oft daneben liegt. Aber da musst du selber jetzt durch. Faulheit kann man vielleicht in die rechte Richtung schieben, aber der Umgangston ist schlicht und einfach asozial. Das wirst du kaum ändern, das ist das Ergebnis jahrelanger Prägung. Wenn du mit so einem Mann zusammensein willst, ist das auch deine Entscheidung, aber dann musst du dich an so eine Umgangsform gewöhnen und dann kannst du dich auch gleich darauf einstellen, dass du von deinem Sohn in ein paar Jahren sowas wie " Ey Alte, schieb mal Kohle rüber!" zu hören bekommst. Du hast es von einigen hier gehört, auch wenn dir die Kommentare nicht gefallen, aber das sind die Tatsachen. Du hast zwei Möglichkeiten, den Kerl abstossen oder dich an seine Art anpassen. Du hast uns gefragt, wie du das ändern kannst bzw ihn, die Antwort darauf lautet " Das kannst du nicht!" Es gibt Familientherapeuten, die schaffen viel, aber das Klientel was fort hingeht ist eher ein anderes. Das sind Menschen, die Willens sind an sich zu arbeiten. Davon scheint dein Typ weit entfernt zu sein. Ich glaube er ist kein Therapiematerial. Aber, ich hab noch eine letzte tröstende Nachricht, die meisten Frauen brauchen einige Jahre bis der Groschen gefallen ist, da will man dann böse Wahrheiten in einem Forum erstmal auch nicht hören. Ich denke da wie Schnurpsel, in so einem Fall hilft kein Drumrumgerede, sondern einfach nur die Wahrheit " Der Typ ist eine Assi, der dich mit runterziehen wird wenn du ihn nicht loswirst!" Und mir ist völlig klar das du noch nicht so weit bist. Nur eins noch: Möchtest du, das dein Kind mit so einer Sprache aufwächst?
SuseSa
SuseSa | 25.09.2017
18 Antwort
Ich glaube zudem, dass es gut ist, wenn man von außen so etwas sehr bzw. überdeutlich mitgeteilt bekommt. Zum Aufrütteln. Für mich kommt dabei raus: Asozial. Vielleicht aufgrund von Spielsucht? Ggf. Therapie?
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 25.09.2017
17 Antwort
@Schnurpselpurps Ja, da hast du vollkommen recht. Ich persönlich würde ihn verlassen, aber ich glaube durch fieses Verhalten könnte ich den Mann auch gar nicht mehr Lieben. :-)
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 25.09.2017
16 Antwort
@Nessasuleyman Hallo meine Liebe, ja, ich finde, man ist selbst schuld. Nicht vorher, nicht daran, dass der Mann so ist wie er ist. Aber sie ist selbst schuld, wenn sie es sich WEITERHIN gefallen lässt. Zu so einer Situation gehören immer zwei. Einer, der sich so benimmt, eine, die es sich weiterhin bieten lässt. Dem Mann muss Einhalt geboten werden, alle Geduld und alles Reden haben nicht gefruchtet. Daher: Entsorgen.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 25.09.2017
15 Antwort
huhu also ich denke, du wirst dir grundlegende gedanken machen müssen, wie das weitergeht. siehst du eine möglichkeit in einem gepflegtem rahmen mit deinem freund zu sprechen? dich mitzuteilen, wie das alles auf dich einprasselt??? ohne dass er grade zockt oder was weiss ich. und wenn ihr in einem cafe euch trefft. denn das problem ist, wenn er weiter so macht, bist du vermutlich entspannter ohne ihn. auch dein kind merkt das ja wenn du mit sorgen behaftet bist. die frage ist, ob dein freund es schafft, sich so zu drehen, dass er zumindest dir gegenüber respekt und anstand bewahrt. so ein verhalten als dauerverhalten das geht nicht. oder du sprichst mal mit einem familientherapeuten. aber es muss unbedingt ein gespräch zwischen dir und deinem freund her, weils so ja nicht weitergehen kann
Brilline
Brilline | 25.09.2017
14 Antwort
alleinerziehend mit Mann....mit Faulheit hat das wenig zu Tun...Dein Freund kann für seine Familie keine Verantwortung übernehmen ....er fühlt sich gestört....außerdem kommt Medien - Suchtverhalten hinzu...Der Umgangston ist übel...wenn Du jetzt nicht die Reißleine ziehst , wird sich nichts verändern ...zuerst würde ich ihm deutlich sagen , dass Du nicht möchtest, wie er mit Dir spricht....und dass er täglich am Familienleben teilnehmen sollte , dazu gehören auch gewisse Pflichten ...wie sich mit seinem Kind beschäftigen... jede Beziehung ändert sich mit Kind....nur fallen einem, gewisse Charakterzüge nicht so auf bezw. man nimmt sie in Kauf ....sondern erst , wenn man einer großen Belastung ausgesetzt ist.....kommt ein Kind , dann beginnen die Pflichten wie aufstehen , für esssen sorgen - Kühlschrank füllen , usw....Du schreibst , Du hast Deine Familie nicht hier...warum ziehen Deine Eltern nicht in die Nähe ? und Du musst Dich alleine um Deinen behinderten Bruder kümmern ? Alles Gute...
130608
130608 | 25.09.2017
13 Antwort
@eniswiss Doch er war anders !mit dem Kind hatte er sich auch etwas verändert ..
xxangeloo
xxangeloo | 25.09.2017
12 Antwort
@SuseSa Ja er war damals zwar schon ab und an ein zocken aber nur am we für paar Stunden oder wenn er ein stressigen Arbeitstag hatte, zum runterkommen. Ich kenne ihn seid 7 Jahren 2 davon waren wir Freunde. Am Anfang unserer bz ging er auch gerne mal raus zu Freunden Kino oder Bad, ab und an brauchte er von mir einen kleinen Anschubser aber manchmal kam von ihm auch was . Seid der kleine da ist, ist er halt nicht so vill weil man manches nicht mehr so machen kann wie früher obwohl wir ihn trd überall mit hin nehmen ...
xxangeloo
xxangeloo | 25.09.2017
11 Antwort
@Nessasuleyman Danke wenigstens eine ordentlicheAntwort :/ ja es ist sehr schwer.. alleine weil ich nächstes Jahr meine Ausbildung machen will und das dan noch allein erziehend da ich hier keine Familie habe und mich nebenbei noch um meinen behinderten Bruder kümmern muss. Ich war am überlegen eine familientherapie zu machen aber ob das was bringt ? Ich kenne ihn seid 7 Jahren er war bevor unser kleiner kam nie so das ist auch nicht jeden Tag das er so redet in dem letzten halben Jahr hat das zugenommen er hatte damals auch nur am we für paar Stunden gezockt.
xxangeloo
xxangeloo | 25.09.2017
10 Antwort
@xxWillowXx Gute Idee nur das geht leider nicht da wir hier keine richtige Familie haben nur die interessiert sich nicht für Ihren Enkel... :/
xxangeloo
xxangeloo | 24.09.2017
9 Antwort
Hm, Mist! Es war ein Fehler diesen Mann genommen zu haben aber diese Aussagen von wegen "wie kann man nur mit so einem Mann ein Kind machen.." oder "selbst schuld" finde ich auch etwas hart. Sie weiß wahrscheinlich selbst, dass Er kein guter Umgang für Sie und das Kind ist und bereut es wahrscheinlich auch. Jedoch wissen wir alle wie es ist zu lieben und die meisten Leben eigentlich gar nicht mehr aus Liebe mit dem Mann sondern aus Gewohnheit. Diese Gedanken "wie wird es ohne ihn?" Die sind manchmal so schwer los zu lassen, dass man sich einredet "es wird schon werden".. Naja nun hat sie um Rar gebeten wie es besser wird, die Antwort ist ganz klar Ihn zu verlassen. Einen anderen Ausweg sehe auch Ich da leider nicht. Ich denke er hat dich in deiner Fäulichkeit sehr gekränkt und glaube mir, ES KANN NUR BESSER WERDEN!!! Solch einen Mann MUSS man einfach in die Tonne werfen. Er erfüllt keine Aufgabe und ist dazu noch Rotz frech. Weg mit dem auch wenn es schwer ist. Leiden tust du so oder so ob mit oder ohne ihn aber das geht vorbei wenn du dich trennst und denk bitte an den Kleinen. An sein Sozialverhalten und alles andere. Ein Kind kann unter solchen Umständen nicht sozial aufwachsen. Liebe Grüsse und viel Kraft ! :-)
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 24.09.2017
8 Antwort
Ganz ehrlich? Entweder kind mal für nen paar Stunden wo anders unterbringen und alles auf den Tisch packen. Und wenn die Fetzen fliegen. Oder direkt raus Schmeißen. So einen Umgang würde ich mir nicht bieten lassen. Faul sein ist das eine. Aber so eine Art und Weise mit dem.Partner umzugehen geht gar nicht!
xxWillowXx
xxWillowXx | 24.09.2017
7 Antwort
@SuseSa ...oder anfangen zu leben und selbst in Richtung Waschmaschine krauchen?
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 24.09.2017
6 Antwort
@Schnurpselpurps Schnurpsel, wenn sie den Loser rausschmeisst hat sie wahrscheinlich weniger Arbeit als zuvor. Ein Zweipersonenhaushalt ist viel angenehmer als ein Dreipersonenhaushalt und der Typ lässt wahrscheinlich noche seine Hosen vor der Playstation fallen bis sie da irgendwann zu Humus werden falls sie niemand aufräumt!
SuseSa
SuseSa | 24.09.2017
5 Antwort
Mit so jemandem will man ein Kind haben, juhu! Eigendlich find ich dieses " Der war doch vorher schon so, warum haste dir nen Kind machen lassen" total doof, aber ganz ehrlich, Stubenhocker und Zocker wird man nicht plötzlich binnen 9 Monaten. Die tröstende Nachricht ist: Den kannst du als Jugendfehler verbuchen. Passiert vielen von uns. Aber jetzt wird es Zeit den Fehler zu korrigieren. Pack seine Sachen und schmeiss ihn raus, mit sowas kann man keine Zukunft aufbauen, es sei denn du möchtest die Last allein tagen und dir hin und wieder so einen besch......Spruch anhören, wenn du mal eigene Bedürfnisse geltend machst! Der Kerl ist ein Verlierer, also werd ihn besser heute als morgen los. Die traurige Nachricht: Ändern kannst du so jemanden nicht.
SuseSa
SuseSa | 24.09.2017
4 Antwort
So eine Äußerung mir gegenüber würde mein Partner maximal ein mal machen. Für ein zweites Mal gäbe es keine Chance. Wenn Du Dir das bieten lässt: Selbst schuld, sorry. Schmeiß ihr raus.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 24.09.2017

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading