Ost und West

nageltantehro
meine tante ist kita Erzieherin und hat erst im Westen gearbeitet und jetzt ist sie im Osten in einer Kita angestellt.

Sie sagt das die Kids aus dem Osten viel schneller trockn werden also so im schnitt mit 2 Jahren.

Die Kids im Westen sind teilweise mit 5 noch nicht trocken.

Und wenn man sein kind ab 1 jahr in die Krippe bringen will weil man wieder arbeiten will, wird man als schlechte Mutter die ihr Kind abschiebt dagestellt.

Das fand ich doll.



Mich würde interessieren wie es bei euch war.

Also wann waren eure Mäuse trocken und wo kommt ihr her?

Ich habe das auch schon im TV gehört und würde gerne wissen ob es stimm oder ob es nur ein klischee ist ..





Freu mich auf eure antworten ..
von nageltantehro am 05.08.2008 14:42h
Mamiweb - das Babyforum

15 Antworten


12
Bruno2008
Muss noch mehr schreiben...
mit dem Arbeiten gehen, ist das auch so ein Streithema. Ich gehe gern arbeiten und werde auch wieder nach dem zweiten Kind nach einem Jahr arbeiten für sechs Stunden. Ohne würde es auch nicht finanziell funktionieren. Aber wer weiß, wie es wäre, wenn mein Mann doppelt soviel verdienen würde? Vielleicht würde ich ja dann auch zu Hause bleiben für ein weiteres Jahr - ich glaube, im Westen gibt es noch öfter diese finanzielle Konstellation, so dass es kein Problem ist, wenn Mama zu Haus ist, aber ich glaub nicht, dass es überall so ist. Und ganz ehrlichm man kann auch zu Haus sein und sich wenig um die Kinder kümmern, der eine Zeitfaktor ist doch dabei nicht entscheidend. Ach ja eine Studie hat ergeben, dass Kinder, die mit einem Jahr in die KITA gekommen sind zumindest wirtschaftlich nicht schlechter gestellt sind, als die die bis drein zu Hause geblieben sind, Schulabschlüsse und spätere Arbeit waren bei beiden Konstellationen gleich! Du siehst - ist genau mein Thema ;-))))
von Bruno2008 am 05.08.2008 15:09h

11
Bruno2008
Oh, oh gefährliches Thema!
Streitpunkt Ost und West ist eibfach blöd. Ich bin "Ossi" und mein Mann ist West-Berliner. Was sind denn nun die Kinder? Also ich glaube, es liegt einfach an der Einstellung der Eltern, wann die Kinder trocken werden. Es ist bewiesen, dass das trocken sein im Osten kein Lernen im Sinne des Verstehens für die Kinder war sondern ein Reflex - wie bei den Pawloschen Reflexen mit der Lampe und dem Hund, der dann Hunger hatte...Daher auch der Begriff "Pionierblase" im Osten, weil viele ein echtes Gefühl für das "Müssen" nicht entwickeln konnten und daher dauernd aufs Klo müssen.Es ist nachgewiesen, dass das Gehirn der Kleinen erst um die zwei Jahre soweit entwickelt ist, dass sie selbst merken können, jetzt muss ich pullern oder käckern...manche sind etwas früher und manche später...wobei natürlich mit fünf Jahren noch nicht trocken schon ziemlich schlimm ist. Aber ich glaube, da steckt das Problem etwas tiefer...zwischen 2-3 ist okay denk ich egal ob in O o W
von Bruno2008 am 05.08.2008 14:58h

10
kriatal
wir kommen aus stuttgart
und meiner war mit 2 jahren und 4 monaten trocken.
von kriatal am 05.08.2008 14:52h

9
Solo-Mami
Meine Nachbarstochter ist jetzt 2 Jahre und 2 Monat alt und Tagsüber trocken
Ich habe gerade überlegt ...die Kinder in Neles Kita-Gruppe waren bis auf ganz wenige Ausnahmen alle mit ca 2 1/2 Jahren trocken ...die Nachzügler waren meistens Jungs und haben es Tagsüber mit 3 Jahren geschaft ... Älter als 3 Jahre ist mir nicht bekannt gewesen LG
von Solo-Mami am 05.08.2008 14:51h

8
Babybauchabguss
Ich bin ein Ossi und meine beiden Kinder
waren mit 2 Jahren trocken. Hatte warscheinlich auch damit zu tun, das es zu meiner Zeit noch keine Pampers gab und wir Stoffwindeln benutzt haben. Das war schon ne menge Arbeit und auch nicht gerade schön diese Windeln jeden zweiten Tag zu waschen. Deshalb waren die Kinder früher auch extrem schnell sauber.
von Babybauchabguss am 05.08.2008 14:51h

7
Littlepinkskiha
ich weiss zwar nicht wie es im Osten ist
aber die Taufpatin meines Sohnes ist Erzieherin hier und die Erfahrungen sind das die Kinder so ab 2 Jahre bis etwa 3 Jahre rum sauber werden die einen früher die anderen später früher meistens die Mädchen - aber so in etwa mit 3, 5 sind die meisten trocken - sie hat keine Kinder bislang gehabt die mit 5 noch nicht trocken gewesen wären denke das ist eine Ausnahme Auch ist es bei und dank des neuen Elterngeldes so das viele wieder ab einem Jahr zum arbeiten anfangen das hat auch nichts mit schlechter Mutter zu tun und keiner sagt hier sowas das stimmt nicht - die meisten arbeiten aber erst mal auf Mini oder TZ Job was ja auch gut ist wenn man es sich leisten kann - mein Mann stammt aus dem Osten und wurde früh in die Grippe gegeben die Erziehung war nicht schlecht auch nicht lieblos aber die Beziehung zu seiner Mutter war dadurch eben weniger kann sein es liegt generell an der guten Frau aber so ist es nunmal
von Littlepinkskiha am 05.08.2008 14:51h

6
mami050108
ost und west kids
hi, deine tante hat vollkommen recht. die cousine meines mannes arbeitet auch hier in einer kita. sie erzählte uns letztens, dass sie einen 3jährigen in die gruppe bekommen hat und dieser wurde noch gepampert. alles anderen kinder waren oder sind aber schon trocken in der gruppe. ich denke aber auch, dass dies von kind zu kind und von eltern zu eltern unterschiedlich ist. bei uns im freundeskreis gibt es einen 2jährigen der wird noch voll gepampert - weil die mutter sagt er wird von allein trocken und sie hat keine lust ihn daueernd aufs töpfchen zusetzten. mein kleiner ist jetzt 7 monate und geht mit einem jah rin die krippe. ich will nicht, dass er mit 2 oder 3 jahren noch vollgepampert wird und werde versuchen es ihm nächstes jahr zu hause auch beizubringen. LG
von mami050108 am 05.08.2008 14:50h

5
conny80
..............
Hallo also mein Schatz und ich kommen beide aus dem Osten und meine Kinder sind wessis.Wenn man so sagt. Ich muss sagen meine große ist hier im Westen auch schnell trocken geworden und beim kleinen kann ich es noch nicht sagen da er ja erst 6 Monate und 13 Tage ist.Lach. Ach ja geboren in der nähe von Dresden und wohne jetzt in der nähe von Eichstätt.
von conny80 am 05.08.2008 14:49h

4
Schnatti1984
das is wohl teilweise wirklich so
ich bin auch bestrebt danach das meine tochter so schnell wie möglich trocken wird... aber das "klischee" kommt noch aus der DDR zeit, da die mütter ausm osten keine wegwerfwindel wie z.b. pampers hatten sondern nur stoffwindeln zum auswaschen, was ja mit der zeit auch irgendwann belastend is und deshalb haben sie ihre kinder schneller trocken bekommen oder sie dazu erzogen... ich komme selbst ausm osten und werde das auch so umsetzen, geschadet hats mir jedenfalls nich das ich mit 1 1/2 tagsüber trocken war und kurze zeit später auch nachts.... aber heutzutage is das ja sowieso nen riesen streitthema... was das abgeben in die KITA angeht bin ich der meinung das die ostfrauen ihre kinder auch relativ schnell in die KITA gegeben haben... ich musste sogar schon mit 8 wochen in die KITA da es zu dem zeitpunkt noch kein erziehungsjahr gab...
von Schnatti1984 am 05.08.2008 14:49h

3
nageltantehro
ich
bin ein Ossi... ein rostocker Fischkopp :-)) Mein Sohn war mit 2 am tag und mit 3 in der nacht trocken...
von nageltantehro am 05.08.2008 14:48h

2
-Maxi-
hallo
ich komme aus leipzig und es stimmt schon dass die kidi`s mit ca 2 trocken sind! aber bisher wusst ich nich, dass dies bei euch im westen anders ist... lustig lg
von -Maxi- am 05.08.2008 14:46h

1
Solo-Mami
Ich bin "Ossi" :O)
Nele war damals mit 2 Jahren und 3 Monaten Tagsüber trocken, mit 3 Jahren auch in der Nacht ... Lia ist jetzt 21 Monate und geht 4 x am Tag auf den Topf, Erfolgsquote 1:3 LG
von Solo-Mami am 05.08.2008 14:45h


Ähnliche Fragen


muuter Kind Kur Westerland/Sylt
28.03.2009 | 4 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter