Was tun, wenns bei der Einschulung Probleme gibt?

mamabär
mamabär
29.11.2007 | 4 Antworten
mein großer wird im nächsten jahr august 7 jahre alt und soll eingeschult werden aber der Arzt meint nein weil er in der konzentrationschwierigkeiten hatte zu dem einschulungstest.
naja ich muß dazu er war müde , aufgeregt und er zwei gesichter bitte nicht falsch verstehen aber im Kindergarten hat er ein gesicht wo er ruhig zurückhaltend ist und auch sehr schüchtern und zu hause ist er lebhaft ohne ende. also nix so wie im kindergarten.
und das ist unser problem, gestern bei der ärztin war er sehr verändert und auch ängstlich fremden leuten gegenüber und nun muß er zu einer schul-psychologin ich bin selber nicht damit zufrieden.
habt ihr tipps für mich?
er soll wahrscheinlich entweder noch in eine förderschule oder eventuell in eine grundschule
was meint ihr dazu. wer kennt sich aus mit förderschulen?
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Das kenn ich...
...nur zu gut!!! Unser Sohnemann hat auch diese zwei Gesichter. *heftignick* Er wird im März 6, und auch wir haben diese Probs mit dem Einschulungstest hinter uns. Der Schularzt war sich auch unschlüssig, und möchte ihn nun eventuell im Mai nochmal sehen. Wir haben jetzt Ende Januar Termin bei einem Psychologen wegen des psychologischen Test`s. Mach das mit deinem Sohn auch...so ein Psychologe macht sich schon das richtige Bild von ihm. Bezüglich Förderschule...hast Du eventuell mal über eine integrative Schule nachgedacht...Montessori oder Peter-Petersen? LG Schubsi
Schubsi
Schubsi | 13.01.2008
3 Antwort
mmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhhh
habe schon mit dem kindergarten gesprochen und die meinen sie nehmen das jetzt in die hände naja die erzieherin von meinem sohn meinte ob die spinnen der spricht keine sätze sondern romane sie schreibt jetzt alles auf was dominik sagt und gibt es weiter zu der schulärztin.. naja mal sehen was bei der psychologin raus kommt, aber wie ich meinen sohn kenne wird er dort nix machen und auch nix sagen hihi , wie schon gesagt er hat zwie gesichter das kennt ihr vieleicht auch von euren kindern her, bei fremden sagen sie nichts und machen auch nichts... naja und so war meiner auch bei der schul untersuchung,
mamabär
mamabär | 03.12.2007
2 Antwort
Einschulung
Hallo, an deiner Stelle würde ich ein Gespräch mit dem Kindergarten über deren Ansichten zur Einschulung führen. Anschl. würde ich mit eurem Kinderarzt auch ein Gespräch suchen und ruhig zur Psychologin hin gehen, denn schaden tut es nichts. Und wenn dein Kind ein paar Anfangsschwierigkeiten hat, kann er doch sicherlich auch zwischen den Schuljahren auf eine "normale" Schule wechseln. Lass den Kopf nicht hängen, aber führe diese Gespräche, sie werden dir sicherlich ein paar Anreize geben. Alles Liebe für euch gruß Susi
Susi6Lucas
Susi6Lucas | 30.11.2007
1 Antwort
Bis August ist es
doch noch Ewigkeiten. Kann man Deinen Sohn denn nicht einfach noch ein paar Monate beobachten?
janin_81
janin_81 | 29.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Einschulung! Was sollte man schenken?
18.08.2012 | 8 Antworten
Einschulung-schwarzes kleid????
10.08.2012 | 16 Antworten
Einschulung
31.07.2012 | 14 Antworten
Einschulung - Kaffee und Kuchen
20.07.2012 | 7 Antworten
Welches Geschenke zur Einschulung?
17.07.2012 | 21 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: