Alleine ein- und durchschlafen

nessinix
nessinix
09.02.2011 | 9 Antworten
Hallo! Wir versuchen gerade unseren Sohn (13 Monate) vom nächtlichen Stillen abzugewöhnen. Kann er wirklich noch Hunger haben? Die Flasche will er nicht, da trinkt er lieber gar nicht, wird aber alle halbe Stunde wach und weint bitterlich oder legt sich resigniert wieder hin, schläft aber nicht richtig tief ein. Nur wenn er gestillt wurde, dreht er sich danach zufrieden wieder um und schläft einige Stunden. Muss er (und wir) da jetzt einfach ein paar Nächte durch? Er ist da echt ein harter Brocken, obwohl er mein Dritter ist. Ich bin hin und her gerissen zwischen Mitleid und Schlafen wollen. Hat er wirklich Angst, wenn ich rausgehe und er alleine einschlafen soll? Tagsüber lässt er mich auch am liebsten gar nicht aus den Augen. Lasst doch mal hören, was ihr so meint! Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@nessinix
vergaß, dass er ja schon 13 Monate ist. Ja, dann würde ich auch nicht rumtragen. Naja, du kannst esja ein paar Nächte mal probieren. Aber wenn er dann nur noch unruhigen Schlaf hat? Naja, vlt. wird es ja wirklich nach ein paar Tagen. Trinkt er denn eigentlich viel an der brust dann oder nur ein wenig und dann ist gut? Du könntest ja Pfefferminztee der Salbeitee trinken, dann geht evtl die Milch zurück. Und wenn weniger kommt, dann trinkt er wohl auch immer weniger...vlt hilft das ja. Dennoch denke ich persönlich, dass dein Kleiner es wohl einfach noch braucht.
engelnetty
engelnetty | 09.02.2011
8 Antwort
er schläft
erst mal alleine in seinem Zimmer, bis er dann das erste Mal wach wird, dann legt sich einer auf die Matratze vor sein Bett. Er nimmt nichts anderes außer Muttermilch. Schleppen will ich ihn nachts auf gar keinen Fall, dann lieber stillen. Ach ja, wir müssen wohl unseren eigenen Weg finden, mal sehen, wie es sich entwickelt. Glaube aber irgendwie nicht, dass er irgendwann von selber durchschläft... Danke für die Antworten!
nessinix
nessinix | 09.02.2011
7 Antwort
Aber
handele so wie du es für richtig hälst. Wenn dein Kleiner es noch braucht? Hast dus schon mal nur mit Wasser probiert oder reicht es auch wenn du ihn nur etwas herumträgst und mit ihm kuschelst? Es kann durchaus sein, dass er doch noch Hunger hat. Meiner Meinung nach kommt das Durchschlafen von allein und kann nicht antrainiert werden. Schläft er noch bei euch oder allein in seinem Zimmer? Hannah hat seitdem sie allein schläft sofort durchgeschlafen. Vorher haben wir uns oft gegenseitig wach gemacht und dann wollte sie antürlich auch gestillt werden. Er scheint ja doch sehr an dir zu hängen und da sollte man ihm das nicht einfach "wegnehmen". ich denke nicht, dass er es nach ein paar Nächten durchheulen geschafft hat oder er hat dann einfach resigniert und weiss: mama ist nicht mehr da. Aber ich bin ja kein Experte. Aber nur weil dein mann dieser Meinung ist...höre auf dein Mutterherz!
engelnetty
engelnetty | 09.02.2011
6 Antwort
er meint
dass das Stillen das schlechte Schlafen verursacht, weil der Kleine dann auch gar nicht mehr ohne schlafen WILL. Und ich glaube, er findet es auch irgendwie einfach nicht gut, wenn so große Kinder noch an der Brust trinken, ist manchmal ein bisschen konservativ...
nessinix
nessinix | 09.02.2011
5 Antwort
bei uns ist es ähnlich
meiner kommt nachts noch 1-2x an und will trinken, allerdings aus der Flasche ABER auch nur aufn Arm und nur bei mir. wenn papa kommt oder man ihm die Flasche so gibt, ist Theater. ich frage mich aber mittlerweile auch nun, ob er die überhaupt noch braucht. Ob es wirklich hunger ist und gleichzeitig die Nähe oder einfach nur Gewohnheit und den Kopf durchsetzen. Auf der einen Seite denke ich, dass er irgendwann mal von alleine aufhören wird und ich ihm bis dahin die Nähe und die Flasche gebe aber auf der anderen Seite möchte ich auch mal durchschlafen, zumindest zwischendurch mal. Ich finde das schwierig einzuschätzen und weiß zur Zeit auch keinen Rat. :-( lg
melle2711
melle2711 | 09.02.2011
4 Antwort
warum macht er druck??
..........
Taylor7
Taylor7 | 09.02.2011
3 Antwort
Er kommt
noch so zwei bis drei Mal. Ist auch gar nicht so schlimm, aber mein Mann macht Druck, obwohl das ja auch eigentlich eher ne Sache zwischen dem Kleinen und mir ist....
nessinix
nessinix | 09.02.2011
2 Antwort
Hallo
Vlt braucht er in de Nacht noch die Portion Nähe von dir. Wie oft kommt er denn? Wenn er keine Flasche mag, dann würde ich weiter stillen, bis er nicht mehr will, denke ich.
engelnetty
engelnetty | 09.02.2011
1 Antwort
also es könnte beides sein
die gewohnheit das du da bist oder der hunger schwer zusagen aber klar können die klein in dem alter auchnoch nachts hunger haben
Taylor7
Taylor7 | 09.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind schläft nicht mehr durch,was tun?
19.01.2011 | 3 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading