kennt sich jemand mit dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" aus?

JanikMama
JanikMama
05.10.2008 | 13 Antworten
Hallo an alle. zuerst mal, ja, ich weiß, daß sich die meinungen über dieses buch, sprich die methoden spalten. und mir gehts hier auch nicht um grundsatzdiskussionen, ob ich meinem kind was antue damit usw.. wir haben uns aus der not heraus dafür entschieden und stehen dazu und lassen unseren sohn (8 monate) seit drei tagen nach dem plan schlafen (hauptsächlich, wegen des theaters, das wir jeden abend durchleben, wenn er ins bett muß).an sich funktioniert die sache schon, die schreizeiten werden weniger abends und nachts, aber tagsüber haben wir voll das chaos. früher hat der kleine 3 schläfchen gehalten: eins 2 stunden nach dem aufwachen etwa ne gute halbe stunde. dann wieder eins nach zwei stunden, das war dann das mittagsschläfchen bei uns im bett, ca. 1, 5 stunden und dann gegen abend nochmal so 5, viertel 6 nochmal ne gute halbe stunde. sind drei stunden tagschlaf, wenn ich nicht irre. ins bett ist er dann zw. 8 und halb neun (immer mit terror ne stunde lang und länger) und aufegwacht ist er dann durchschnittlich gegen 8, hlab 9 nach 3-5 mal nächtlichem stillen. (darum die ganze quälerei jetzt mit dem umgewöhnen..) verwirrend finden wir jetzt nur, daß der kleine plötzlich gar nicht mehr schlafen will tagsüber, obwohl wir ihm 2 schläzeiten zu je 1, 5 stunden eingeplant haben und ihn dann immer in sein bettchen legen. davon schläft er dann nach 20-30 min gebrüll höchstens eins ne halbe stunde lang und das andere nimmt er gar nicht an (schreit 30-45 min und dann nehmen wir ihn wieder raus, weil das schläfchen ja dann "gestrichen" werden soll. logischerweise ist der arme kleine kerl den halbentag im tran, weil er immer nur todmüde ist, aber er schläft einfach nicht ein, auch beim spielen nicht auf der decke usw. ins bett geht er jetzt zur zeit so 8, halb 9 auch und schläft mittlerweile mit 2 mal stillen bis 8, dann wecken wir ihn. So, das war jetzt kurzfassung .. Kann mir einer helfen und mir verraten, warum er tagsüber jetzt gar nicht mehr schlafen will? schläft er nachts zuviel? was zum kuckuck machen wir bloß verkehrt? da blutet einem ja das herz bei! Aber abbrechen bringts auch nicht, wir müssen echt was ändern an dem nächtlichen theater, das wir bisher hatten und der dauernden stillerei..
HILFE HILFE HILFE!
Danke! Jana
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Ich hab die Methode
bei meinem Großen auch durchgezogen und ich würde es nicht mehr machen! Selbst der Autor sagt dass er bereut das Buch geschrieben zu haben und die Methode, wenn überhaupt, auf keinen Fall bei Kindern unter einem Jahr angewandt werden sollte.
MartinaR
MartinaR | 05.10.2008
12 Antwort
Das kommt mir so vor,
dass ihr eurem Kind mit einem Plan, der in irgendeinem Buch steht, einen Rhytmus aufzwingen wollt der einfach nicht seiner ist.Ausserdem spürt er ja auch euren Stress.Versuch doch, ein bisschen gelassener zu sein und nimm es einfach wie es kommt.
lilalichtelfe
lilalichtelfe | 05.10.2008
11 Antwort
Vielleicht
kann ich da nicht so mitreden, weil ich zum Glück ein echtes "Schlafkind" habe. Sie schläft von 19:00- 07:00 dann gibt es die Flasche und dann nochmal bis 08:30. Mittags dann auch nochmal 1, 5 Std. Alerdings gab e auch kurzzeitig andere Phasen. Vielleicht solltet ihr nicht soviel auf Bücher oder Tipps von anderen hören sondern einfach eurem Gefühl nach gehen. Ich habs in einer anderen sache auch mal mit Tipps aus Büchern versucht.... ging voll daneben.
paulina07
paulina07 | 05.10.2008
10 Antwort
kenn den inhalt des buches nich
und brauchs glücklicherweise auch nich. unsere lässt sich abends ohne einen mucks ins bettlegen und schläft prima durch bis morgens halb 7 etwa. meist auch zum mittagschlaf ... was ich jetzt damit sagen will: halte doch das abendritual laut buch ein und lass es tagsüber so wies kommt? meine schläft tagsüber z.b. auch fast nur auf dem arm ein!!! und das eben wenn sie müde is und nich wenn ich meine jetzt is zeit dafür. da hat sich dann von ganz allein ein rythmus eingependelt und wie gesagt, abends is das bei uns kein problem... viel kraft weiterhin
bobele82
bobele82 | 05.10.2008
9 Antwort
xxxxxxx
da sieht man mal wieder, dass Babys/Kinder nicht immer so funktionieren, wie wir Eltern das manchmal wollen... Sie sind halt keine Maschinen, die man durch ausschalten mal eben auf stumm schalten kann... Gerade weil er so "Tranig" tagsüber ist und wahrsch. auch nicht besonders gut drauf, würde ich das ganze Konzept über Bord werfen! Vielleicht ist es besser, Du akzeptierst den momentanen Zustand, dass er tagsüber nicht so sehr viel schlafen will. Gib ihm Halt durch regelmässige Rituale und feste Spielzeiten u. Essenszeiten, so lernt er die Tagesrhytmen und fängt wahrsch. irg.wann von selbst an, sich auszuruhen. Ist nicht böse gemeint, nicht falsch verstehen !!! Drück Dir ganz fest die Daumen !!!
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 05.10.2008
8 Antwort
das buch
hi, ich habe das buch mal gelesen mit meiner tochter ich habe festgestellt das es nur fasen sind !und auh die nächte ändern sich mein sohn kommt zweimal die nacht und das mit 3 jahren ;( einmal gegen 23 und einmal 2 nachts dabei geht er erst um acht ins bett aber ich habe noch kein mittel gefunden wie man das raus bekommt !ich hoffe für dich das es eine kurze fase ist !und bücher sind ratsam nur leider nicht immer zutreffent auf eigene kind ! lg yvonne
Tenija
Tenija | 05.10.2008
7 Antwort
hallo
wir haben das mit 8 monaten auch gemacht. und seit 1, 5 jahren hält sich unsere kleine dran. meiner meinung shcläft dein kind zuviel. unsere macht es so: 19 uhr-7 uhr und mittag 12- 13.30 und das seit fast 1, 5 jahren ohne murren
zuckerpuppe72
zuckerpuppe72 | 05.10.2008
6 Antwort
...
Hey!das Problem hatten wir bei unsere Kleinen auch eine Zeit lang!aber das legt sich von alleine wieder.Bis vor 2-3 Wochen, hat sie mittags höchstens ne halbe Stunde geschlafen, und jetzt schläft sie mittags 2 Stunden.Warte schon auf die nächste Phase ;)
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 05.10.2008
5 Antwort
schlafen und wachen
vielleicht braucht er jetzt nicht mehr so viel. von ca 8-8 sind ja fast 12 stunden und ich glaube 11 sind in dem alter durchaus ok
riekscha
riekscha | 05.10.2008
4 Antwort
Ich hab das Buch nicht gelesen,
und kenne die Methode nicht. Vielleicht kannst du deinen Sohn tagsüber selbst enscheiden lassen wann er ins Bett geht. So das er eventuell nur noch einmal mittags schläft und dafür dann länger?
tagem
tagem | 05.10.2008
3 Antwort
Wenn es erst angefangen hat seid dem ihr das mit dem schlafen nach Plan macht
Würd ich das einfach wieder sein lassen! Davon halt ich ehh nichts, aber wenn das wirklich erst seid dem ist würd ich einfach wieder aufhören!
mum21
mum21 | 05.10.2008
2 Antwort
wir auch..
Unsere kleine ist jetzt auch 8 Monate. Und mit schlafen hat sie es im Moment auch nicht so. Ich bin der Meinung, dass kommt weil es sooo viel neues zu entdecken gibt. Wie kann man da schlafen? Sie schreit auch immer wie am spieß, eine Gewisse Zeit lass ich sie, aber dann hol ich sie auch raus. Nachts schäft sie auch Ihre 12-13 Std., aber dann auch durch. Du machst nichts verkehrt. Es geht vielen so. Leider müssen wir da durch. LG Janine
babywoom
babywoom | 05.10.2008
1 Antwort
....
ich verkauf das buch habs doppelt find da sind mega gute tips drin
mamaspatz
mamaspatz | 05.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kennt jemand dieses Kinderbett?
09.08.2012 | 4 Antworten
Kennt sich jemand mit Kleinwuchs aus?
21.02.2011 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: