Startseite » Forum » Kinderwunsch » Schwanger werden » PCO- was nun?

PCO- was nun?

babywunsch
Hallo,

bin 28 Jahre, verheiratet und mein Mann und ich wünschen seit 1 1/2 Jahren vergeblich ein Kind. Bei mir wurde PCO mit Hyperandrogenämie festgestellt. Wollte mal hören, ob es hier noch jemanden gibt der dieses Problem hat oder hatte. Habe schon eine Hormontherapie hinter mir, die allerdings nichts gebracht hat. Hat vielleicht sich jemand \"veröden\" lassen und damit Erfolg gehabt?

Freue mich über Nachrichten!
von babywunsch am 27.07.2007 22:27h
Mamiweb - das Babyforum

7 Antworten


4
jana1979
Kinderwunsch
Bin auch vom PCO-Syndrom betroffen und würde dir raten in eine Kinderwuschpraxis zu gehen. Die haben dort mehr Erfahrungen und können dich über die verschiedenen Möglichkeiten und Kosten informieren. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten angefangen von Stimulation über Insemination bis zur künstlichen Befruchtung. Wir haben alles durch und sind seit Februar 2007 glückliche Eltern eines Sohnes. Alles Gute und viel Erfolg LG
von jana1979 am 30.07.2007 21:51h

3
PHOENIX05
pco das problem kenn ich
hallo erstmal ja kenne das habe das auch meine frauenärztin hat es mir vor ca.3 wochen gesagt. und mir auch diese hormontherapie vorgeschlagen weiss aber allerdings net ob das in anspruch nehmen sollte hab vor zwei jahren auch ohne therapie ein kind kriegen können und da wusste ich noch net das ich diese diagnose hab. warte jetzt erstmal darauf meine periode zu bekommen und nimm dann wieder die pille um eine regelmäßige blutung zu bekommen!!! wenn du noch fragen hast meld dich doch mal!!!
von PHOENIX05 am 28.07.2007 10:39h

2
leonine
Hallo Babywunsch
ich habe hier im Web schon mal eine Bericht beantwortet zu dem Problem. Ich hatte es auch. Mein Mann und ich wir haben versucht 3 Jahre ein Kind zu bekommen. Mir hat ein Frauenarzt Tabletten gegeben und meintedann werde ich schwanger. Drei Mal sagte er dann immer "ich glaube es hat geklappt". Aber es war nie was.Ich habe den FA gewechselt und der hat mich sofort in eine Frauen-/Kinderwunschklinik geschickt. Die haben dann das PCO festgestellt. Da ging eigentlich alles relativ schnell. Die haben mir dann Hormonspritzen gegeben, damit die Folikel wachsen. Diese Spritze musste ich mir eine Woche lang jeden Tag in den Bauch geben. Nach der Woche bin ich wieder in die Klinik, die haben geschaut ob die gewachsen sind und groß genug sind und haben mir dann eine Spritze in den Rücken gegeben, damit der Eisprung passiert. Dann sagen sie dir wann du mit deinem Mann schlafen musst/solltest. Bei mir hat es 6 Monate gedauert und ich war schwanger. Heute ist mein kleiner fast 2 Jahre alt und der nächste kommt in 3 Wochen, allerdings ohne Therapie. Durch die Therapie und Geburt hat sich der Hormonhaushalt total geändert. Ich hatte zwar nur 2 Monat emal meine Periode, aber da hat es dann überraschenderweise funktioniert. Also, du siehst es gibt echt Erfolge und nun wünsche ich euch das auch ihr den Erfolg bald im Arm halten könnt. Viele Grüße leonine
von leonine am 28.07.2007 09:08h

1
WunschkindLPZ
PCO - Syndrom
Hallo Babywunsch, ich und mein Männle haben auch das Problem mit dem PCO - Syndrom. Seit über 3 Jahren. Ich bin jetzt seit mehr als 2 Jahren in Behandlung mit untersuchungen und Hormontherapie. Habe zu viele Männliche Hormone und die werden gerade mit Cyproderm behandelt und dann muss ich auch noch wegen der Schilddrüse Euthyrox . Bei meinem Männel wurde am anfang auch untersucht ob es an ihm liegen könnte, aber wir haben jetzt am 20.7.07 die genaue gewissheit bekommen das es an mir liegt. aber der arzt hat uns gute chancen gegeben. wünschen uns so sehr ein baby. ich wir drücken euch auch ganz doll die daumen das es bald mit einem kleinen sonnenschein klappt. liebe grüße anni
von WunschkindLPZ am 27.07.2007 23:17h


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter