Zur Fehlgebuert

Schnecke28
Schnecke28
11.04.2008 | 11 Antworten
Es scheinen ja doch alleine hier sehr viele Fehlgeburten gegeben zu haben, wie seid ihr alle damit umgegngen, habe jetzt schon zwei hinter mir und komme damit überhaupt nicht klar. habe sogar angst das meine Familie daran zu grund geht.
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Habe jetzt die 2 FG
Hatte im Dez 07 eine FG in der 8 W keine Herztöne mehr.Ich war nur am Heulen.Mein Freund betäubte sich mit Alkohol und ich starte einfach nur für mich hin völlig regungslos:Habe in kürzerster Zeit von Größe46 auf Gr.40 abgenommen.Ich hatte einfach vor Schmerzen zu Essen vergessen. Doch kurz danach war keine Schokolade vor mir sicher und ich hatte wieder in kurzer Zeit die Gr 44 Meine Hosen passten nicht mehr.Aber die Hoffnung ein Zweites mal klappte es, war so stark, das ich all meinen Schmerz überstand.Jetzt bin ich in der 8.Woche und der Artzt macht mir wenig Hoffnung da noch kein Herzton da ist. jetzt habe ich eine Baby im Bauch das nun scheinbar auch eine FG ist.Mein Freud ist grieche und er geht in 2 Wochen nach Griechenland.Ich stehe vor dem absoluten Abgrund denn wenn ich warte bis die Blutung einsetzt ist er nicht da , und ich muß den Abbruch alleine meistern.Ich fühle mich wie tot, und kann auch nicht mehr rausgehen:Denn ich kann keine schwangere und keine Kinder sehen.Wenn ich drausen Kinder höhre, schließe ich die Fenster.Ich vergrabe mich in meinem Elend und sitze am PC.Keiner sieht mich hier und doch kan man sich mit vielen austauschen.Ich glaube, das ich nach der 2.FG Hilfe brauche oder ich versuche mich an einem Verein für FG anzuschliesen.Aber du hast schon 2 Kinder.Ich wäre froh wenn ich nur eines hätte.Danke Gott, das du 2 Kinder hast und freue dich jeden Tag über das große Glück und haltet zusammen Wünsche Dir und deiner Fam alles Gute für die Zukunft
Sewastie
Sewastie | 06.06.2008
10 Antwort
fehlgeburt
hallo.hatte auch schon eine fehlgeburt.mir ging es monate dreckig.mein mann stand mir zum glück zur seite.jetzt sind wir sehr froh das unser kleiner sonnenschein wohl auf ist.
basler
basler | 12.04.2008
9 Antwort
Das schlimme...
ist ja das ich schon in der 11 ssw war und man schon genau die Bewegunge gespührt hat und sehen konnte wie sie Wachsen und dann zu Hause der schock, Blutungen, so stark das ich eines im Wc verloren habe und als ich im Krankenhaus war, sagt man mir das, das zweit auch schon nicht mehr da war. Wie soll man damit klar kommen musste Notopariert werden. habe immer wieder diese Bilder voraugen, wie sschaffe ich das
Schnecke28
Schnecke28 | 11.04.2008
8 Antwort
Kann dich verstehen..
Was soll ich am besten sagen "Tut mir leid" oder "beim nächsten Mal klappt es bestimmt"...Das ist so etwas Schlimmes, womit man erst einmal fertig werden muss u.da kann keiner groß helfen. Ich hatte Anfang Dez. eine Fehlgeburt, aber gleich am Anfang der Schwangerschaft. Es war sehr schlimm für mich und ich habe mich zu Hause vergraben. Wollte keinen sehen, außer meinen Freund, aber der war weit weg. Für mich brach eine Welt zusammen, da ich mir so sehr ein Kind gewünscht hatte und mich doch soooo gefreut hatte. Die Freude hielt aber nicht lange! Mein Freund versuchte mir übers Tel. Mut zu machen und das half mir sehr. Er selbst war auch traurig, aber blieb für mich stark u.zeigte es nicht! Warum hast du Angst, dass deine Familie daran zerbricht? Uns hat das noch mehr zusammen geschweißt. Bin im Feb. gleich wieder schwanger geworden und bisher ist alles gut, aber ich habe Angst. Ein 2.Mal ist wirklich unheimlich schwer zu verkraften! Ich weiß nicht, was ich jetzt machen würde. Evtl. würde ich mir Hilfe von außen holen, um es irgendwie zu verarbeiten. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!! Auch wenn du es nicht glaubst, aber auch für dich scheint irgendwann wieder die Sonne. LG
Canadien
Canadien | 11.04.2008
7 Antwort
Fehlgeburt
Gute Frage wie geht man damit um, mein Glück war ich wusste damals nicht das ich Schwanger war, da ich einen sehr unregelmässigen Zyklus hatte. Dann bin ich morgens mit starken schmerzen aufgewacht, habe Buscopahn genommen, nichts half, 3 Std. später hatte ich einen starken pressdrang und habe auf dem Klo einen 10 Wochen alten Fötus verloren. den ich daraus geholt habe und mein Mann hat ihn dann mitgenommen ins KKH, ich war wie unter Trance. Ich war am Boden zerstört und hätten mein Mann und ich nicht eine Einheit gebildet, wären wir auch da dran gescheitert.Und mit der Geburt meines 1 Sohnes lies es sich besser ertragen.
Bigmama31
Bigmama31 | 11.04.2008
6 Antwort
viel mit
denen die dir wichtig sind darüber reden, das hat mir sehr geholfen, zumal ich da ein sehr schlimmes erlebnis hatte, die ärztin konnte 3 wochen lang keine herztöne sehen und hat mir immer wieder gesagt sie hätte sich mit dem termin verrechnet, dann hat sie endlich nen bluttest gemacht, an dem tag als ich das ergebnis kriegen sollte bin ich zu der arzthelferin am empfang gegangen und habe sie gefragt wie es aussieht, sie meinte der wert wäre super angestiegen, solle aber trotzdem kurz zur ärztin rein wegen evtl nochmal ultraschall...habe schnell meinen freund angerufen und gesagt alles sei ok, er hat sich riesig gefreut...dann bin ich ins behandlungszimmer....und die ärztin sagte auf einmal es tut mir sehr leid für sie...der wert ist stark gesunken, sie stehen kurz vor einer schwangerschaftsvergiftung, der fötus ist schon seit wochen tot, sie müßen sofort operiert werden...ich kann mich noch genau an diesen moment erinnern, ich stand da wie gelähmt, aber ich habe viel mit meiner amilie und meinem damaligen partner darüber gesprochen und konnte es so zwar nicht vergessen, aber damit abschließen....die arzthelferin hatte sich übrigens mal eben einfach so verlesen...
fluffy81
fluffy81 | 11.04.2008
5 Antwort
mhhhhhhhh
das iss schwierig also ich wusste gar nich das ich ss bin habe seit der geburt meiner tochter auch erst einmal meine tage bekomm daher habe ich es daran auch nihc festgestell nur als ich auf einmal 17 tage lang blutungen hatte und ich beim arzt war hat er mir es gesagt das ich ss gewesen bin ca in der 8 oder 9 woche deshalb weiß ich nich wie ich meine gefühle beschreiben soll
linilu
linilu | 11.04.2008
4 Antwort
fehlgeburt
hatte auch 2 fehlgeburten und bin ganz ehrlich nie wirklich damit klar gekommen war sogar beim psychologen. mir hat nur mein sohn den ich nun endlich bekommen hab darüber hinweg geholfen.
janetcb
janetcb | 11.04.2008
3 Antwort
******
ich meinte Partner
sternchen4766
sternchen4766 | 11.04.2008
2 Antwort
******
Bei mir war es mein Patner, der mir zur Seite stand. Das war für mich das wichtigste. Und wir reden heute noch drüber, denn ich muss natürlcih immer noch daran denken. Liebe Grüße
sternchen4766
sternchen4766 | 11.04.2008
1 Antwort
ich hatte auch eine.
und ich war am ende.hatte mich so gefreut endlich schwanger zu sein.weil mein fa mir mit 16 gesagt hat ich werde wohl nie kinder bekommen können.aber ich habe nach der fa ein spezialisten auf gesucht der mir helfen konnte.und wurde schnell wieder schwanger.mußte gelbkörperhormone nehmen damit ich es nicht auch wieder verliere.l.g.
sommerengel7
sommerengel7 | 11.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: