Wer hat Erfahrungen mit ICSI?

Shadomo
Shadomo
16.07.2010 | 8 Antworten
Hallo ihr Lieben,
Haben nach langer Zeit uns nun entschieden einen Kredit aufzunehmen ( wir müssen alles selber zahlen da ich 23 J.) und 1. Icsi Versuch zu starten.
Waren letztes Jahr bereits im KIWU und wurden untersucht etc. da wurde uns dann am Ende gesagt, das das die einzige Möglichkeit ist.
Nun haben wir nächste Woche Montag ( ZT 20) einen termin vereinbart
um unseren Start Wunsch unserem behandelnden Arzt mitzuteilen.
Jetz habe ich natürlichen einen Haufen fragen .. und bin total hibbelig.
Wie ist das werden wir im nächsten Zyklus gleich starten können?
Wie habt ihr die Medis vertragen? Habt ihr die Medis in Deutschland gekauft
oder im günstigeren Ausland?
Seid ihr während der gesamten Behandlung ( auch nach dem Transfer) arbeitsfähig gewesen bzw ist es überhaupt ratsam? (Bin Vollzeit Krankenschwester)
Und zu guter letzt natürlich bei wem hat es beim 1. Versuch geklappt?
Leider ist es nun so das wir wenn es nicht klappt erstmal den Kredit wieder
komplett abbezahlen wollen das einzige was evtl. noch drinne wäre, wäre ne
Kryo wenn etwas brauchbares bei rum kommt.

Würde mich ganz arg freuen von euren Erfahrungen zu hören.

Lg Shadomo
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallo Mein Post ist 4 Jahre alt:D Herzlichen Glückwunsch. Meine erste icsi klappte nicht aber die zweite und mein Sohn ist nun schon fast 11 Monate. Nun bin ich wie es aussieht einfach so schwanger geworden. Bin 2 Tage über NMT und habe heute mit dem cb digital 2-3 getestet. Schon ein kleiner Schock
Shadomo
Shadomo | 09.03.2014
7 Antwort
@_Carmen_ Das PCO-Syndrom habe ich auch.
Goldsternengel
Goldsternengel | 20.02.2014
6 Antwort
@Shadomo Finde ich gut! 0 hallo, ich habe auch gerade meine Icsi hinter mir und gestern mein positives Ergebnis erhalten nach der 1. Behandlung. Die Medies haben wir hier in Deutschland gekauft und sie auch gut vertragen, bis natürlich die Eierstöcke sehr groß waren, das war etwas unangenehm. Aber ich habe die ganze Zeit, außer am Eizelltransfer , gearbeitet bis zum Anfang der Behasndlung nahm, war mein Zyklus gut berechenbar. Am 13. Januar hatten wir den termin beim Arzt im Kinderwunschzentrum, am 14. Hatte ich bereits die Pille abgesetzt und abends mit dem Eisprungverhindernden Medikament angefangen. Zwei Tage später hatte ich dann meine Periode und am 3. Zyklustag begann ich mit dem Eizellstimmulierendem Medikament. Ca. 2 Wochen später wurden mir 10 reife Eizellen entnommen. Davon waren 9 befruchtet. 3 konnten jedoch noch eingefroren werden und zwei wurden mir eingesetzt. Viel Glück
Goldsternengel
Goldsternengel | 20.02.2014
5 Antwort
hallo, ich habe auch gerade meine Icsi hinter mir und gestern mein positives Ergebnis erhalten nach der 1. Behandlung. Die Medies haben wir hier in Deutschland gekauft und sie auch gut vertragen, bis natürlich die Eierstöcke sehr groß waren, das war etwas unangenehm. Aber ich habe die ganze Zeit, außer am Eizelltransfer , gearbeitet bis zum Anfang der Behasndlung nahm, war mein Zyklus gut berechenbar. Am 13. Januar hatten wir den termin beim Arzt im Kinderwunschzentrum, am 14. Hatte ich bereits die Pille abgesetzt und abends mit dem Eisprungverhindernden Medikament angefangen. Zwei Tage später hatte ich dann meine Periode und am 3. Zyklustag begann ich mit dem Eizellstimmulierendem Medikament. Ca. 2 Wochen später wurden mir 10 reife Eizellen entnommen. Davon waren 9 befruchtet. 3 konnten jedoch noch eingefroren werden und zwei wurden mir eingesetzt. Viel Glück
Goldsternengel
Goldsternengel | 19.02.2014
4 Antwort
Hallo
Danke, Carmen hat mir schon etwas geholfen. Ich bin sooo gespannt wie das abläuft etc.... Und habe natürlich auch bedenken. vorallem aber auch nach dem Transfer mache ich mir gedanken, unser job ist ja nun nicht so der leichteste. Laufen, Heben, sitzen alles im laufenden Wechsel. Man will ja dann auch alles dafür tuen das es klappt und sich nicht im nachhinein vorwürfe machen. lg
Shadomo
Shadomo | 16.07.2010
3 Antwort
Hallo
Kann dir nur die Erfahrungen meiner Arbeitskollegin berichten, bin auch Krankenschwester! Sie war in der Zeit des Transfers im Krankenstand um sich auszuruhen und damit sie keinen Stress hat und als sie dann einen positiven SS-Test hatte, dann solange im Krankenstand bis sie in vorzeitigen Mutterschutz ging. Sie hat ganze 4 Jahre nicht verhütet und wurde nicht schwanger, sie hat das PCO- Syndrom und bei der ersten ICSI hat es gleich bei ihr geklappt! Die Medis hat sie gut vertragen, sie musste vorher Hormone spritzen, weiß nicht mehr so genau, das hat sie oft im Nachtdienst gemacht, wenn ich mir ihr hatte, weil die musste ich ihr geben, sie kann sich selbst keine Spritzen geben die SS verlief ohne Probleme, die Kleine ist schon wieder 5 monate alt... wünsch dir viel Glück und dass es bald klappt!!!! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2010
2 Antwort
Empfehlung :)
http://www.mamiweb.de/gruppen/6761_kinderwunsch-erfuellen-mit-insemination-oder-ivf.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2010
1 Antwort
+++
Es gibt hier Gruppen die sich mit dem Thema beschäftigen und auch austauschen Vllt schaust du da mal nach weil es eben Spezielle Grp sind LG
XSorayaX
XSorayaX | 16.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ICSI - alles so wie auf der KH-Website?
24.03.2012 | 8 Antworten
Erfahrung mit ICSI? (bzw IVF)
04.02.2012 | 17 Antworten
ICSI Emryonentransfer
26.03.2010 | 1 Antwort

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading