Kinderwunsch nach Tot des eigenen Kindes?

verwaistemama
verwaistemama
18.02.2008 | 4 Antworten
Ich habe das Gefühl das dass was ich mir sehnlichst Wünsche falsch ist.Ein Baby.
Habe vor 3Monaten und 6Tage meine Antonia verloren.Ich hatte einen KS .. meine Tochter ist bei einer OP am Herzen gestorben..Jetzt wünsche ich mir nichts sehnlicher als wieder Schwanger zu werden .. Ist das normal?
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
auch von mir beileid
cih wurde 3 monate nach dem verlust meiner 13mt alten tochter unerwartet schwanger! am anfang war es sehr schwierig, da ich ein schlechtes gewissen hatte und zoé nicht ersetzten wollte! dch heute weiss ich, dass das schicksal so will. durch die ss setzte ich mich mit dem verlust bewusster auseinander und kam aus meiner depression raus! Ich weiss, dass Zoé nie ersetzt werden kann, aber das neue Leben fordert von einem, sich nicht mit leiden und tränen dem leben hinzugeben sondern dass es weiter gehen muss! ich weine zwar auch noch oft, hinterfrage alles, aber ich habe nun die verantwortung, mich nicht davon leiten zu lassen! Schlussentlich ist aber jeder anders und muss für sich entscheiden... Viel Glück dabei.....
sahira
sahira | 18.02.2008
3 Antwort
Liebe Verwaistmamma,
auch von mi an dieser STelle ganz ganz tiefes herzlichstes Mitleid - ich vermag mir gar nicht vorzustellen was Du durchlitten hast. VIel Kraft für die Verarbeitung. Nun aber zu Deiner Frage. Ich hab in meinem Freundeskreis zwei Freundinnen die genau das geliche erlebt haben wie D. Und beide gehen sehr unterschiedlich damit um. Eine Mami trauert sehr sehr sehr udn würde sich nie mehr zutrauen nochmal schwanger zu werden aus lauter Angst udn aus dem Gefühl ich verstorbenes Kind irgendwie zu verletzen wenn sie es einfach ersetzt. Die andere Mami wurde kurz darauf wieder schwanger und hat erst vor kurzem das Baby gesund geboren. Du siehst es sind wohl beide Wege sehr richtig und gesund. Mach was Dien Herz Dir sagt aber - und das ist jetzt meine ganz eigene Idee, wenn Du ein weiters Kind möchtest und die dazu bereit fühlst dann wünsch ich Dir baldigen Erfolg aber bitte fühl erst ganz genau nach ob Du Dien verlorenes KInd nicht einfach estzten willst. Denn dann würdest Du dem neuen Leben gegenüber nicht vorurteilsfrei sein dun das neue Kindchen hätte nie die Chance um seinetwillen gielebt zu werden sondern es wäre imme rnur stellvertreter. Das wär nicht fair. èberleg es Dir gut und geh den richtigen weg. Alles gute udn leibe dabei.
mami_wirbelwind
mami_wirbelwind | 18.02.2008
2 Antwort
verarbeitung durch neue Ss
Es ist das schlimmste was einer Mutter passieren kann, sein eigenes Kind zuverlieren.. Aber dennoch habe ich mich 9Monate auf mein Baby eingestellt...ich liege Nachts wach und warte das es entlich schreit doch es passiert nichts...ich frage mich wie es heute aussehen würde...Ich habe mich doch schon in meiner Mutterrolle eingefunden und dann ist das worauf man sich die ganzen Monate vorbereitet hat nicht mehr da...es ist einfach nur noch ein großesschwarzes Loch vorhanden
verwaistemama
verwaistemama | 18.02.2008
1 Antwort
Erst mal mein herzliches Beileid
Ich weiß nicht ob es normal ist, da ich mir das nicht vorstellen kann wie schlimm so etwas sein muß. Ich glaube schon das der Wunsch ziehmlich stark sein muß ein gesundes Kind in den Armen zu halten. Aber wäre es nicht besser erst mal etwas zu trauern? Es ist doch sonst eine psychische Belastung für dich und dann kannst du dich nicht richtig auf die neue Schwangerschaft konzentrieren.
ginni82
ginni82 | 18.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Größe des Kindes in der 21 ssw
18.06.2012 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: