Startseite » Forum » Kinderwunsch » Allgemeines » warum hilft clomifen bei mir nicht?

warum hilft clomifen bei mir nicht?

rom101282
Hallo ihr lieben.

bin am boden zerstört. war heute beim fa zur folikelschau.leider nichts zu sehen. im letzten zyklus war alles ok. super folikel. meine fa sagte mir, dass es mit clomifen nicht klappen wird. ich nehme zwar erst 1 1/2 Tabletten aber sie glaubt nicht, das eine höhere dosis hilft. soll mich jetzt im nächsten zyklus spritzen.

hat jemand erfahrung damit? bitte erzählt mir eure erfahrungen mit solch einer spritzte. wirkt die spritze besser als die clomifentabletten?

gruß rom1982
von rom101282 am 09.09.2008 22:00h
Mamiweb - das Babyforum

7 Antworten


4
rom101282
Danke
Ich bin noch bei einer fa in behandlung. sie will mich dann aber in eine kiwu-praxis überweisen.im moment bin ich total down. hab das gefühl, dass es nie was wird mit nachwuchs. ich möchte aber trotzdem possitiv in die zukunft schauen. was mich heute beim fa noch so fertig gemacht hat ist, das eine stadtbekannte frau schwanger ist und mir heute in der praxis erzählt hat, das sie das kind wieder mal abtreiben lässt. sowas kann ich nicht verstehen. warum ist die welt so ungerecht. es gibt frauen, die nur beim anblick einer männerunterhose gleich schwanger wird ohne es zu wollen. und dann gibt es frauen, wie mich, die sich sehnlichst ein kind wünschen und es klappt einfach nicht.
von rom101282 am 09.09.2008 23:18h

3
beamarie060906
Bitte,
mehrere Tage musst du spritzen bis zum Eisprung, aber ich weiss jetzt gar nicht mehr genau wieviele. Nebenwirkung hatte ich einen aufgeblähten Unterbauch, habe mich immer gefühlt wie schon schwanger, aber das ist nicht wirklich schlimm. Du fängst ja mit einer geringen Dosis an, meine Freundin mußte ganz hoch dosieren, weil sie viele Eizellen produzieren wollten, um sie für eine künstliche Befruchtung zu entnehmen, da sind auch die Nebenwirkungen entsprechend höher. Bist du in einer Kinderwunschpraxis? Wenn die Ärzte meinen zu spritzen solltest du das ruhig tun, sonst vertrödelt man nur unnötig Zeit und mit jedem Zyklus wo es nicht klappt wird man immer depressiver und angespannter. Lass dir doch den Unterschied zwischen den Präparaten mal erklären, weiss ich auch nicht mehr. Jedenfalls sind die Spritzen effektiver. Hatte auch erst Schiss vor den Spritzen!!!
von beamarie060906 am 09.09.2008 23:03h

2
rom101282
Danke
Danke für deine antwort. hattest du durch die spritze irgendwelche nebenwirkungen? Wie oft musstest du dich pro zyklus denn spritzen? Gruß rom101282
von rom101282 am 09.09.2008 22:43h

1
beamarie060906
Keine Angst vorm Spritzen!
Hatte das gleiche Problem, nach einem Zyklus Clomifen sollte ich auch Spritzen. Die Nadeln sind ganz dünn, stichst du dir in die Bauchdecke mit einem Pen
von beamarie060906 am 09.09.2008 22:16h


Ähnliche Fragen




Hilfe! Clomifen und jetzt?
09.12.2010 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter