deo-frage

quiteeasy
quiteeasy
09.06.2014 | 33 Antworten
passend zur hitze... welches deo ist denn euer favourit? welches versagt denn bei den temperaturen nicht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

33 Antwort
@mara_olivia Sehr gerne :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
32 Antwort
@maulende-myrthe vielen lieben dank. mich interessiert diese ganze thematik sehr. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
31 Antwort
@mara_olivia http://anders-leben.de/wp-content/uploads/2014/06/aluminium_studie_2014.pdf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
30 Antwort
nein ich sitze natürlich in kein auto, bei dem die bremsen nicht funktionieren. aber sei mir nicht bös - wenn ich allein auf das alles achten müsste, was schädlich sein KÖNNTE , dann müsste ich meine lebensmittel selber anbauen, die sachen, die ich meinen nutztieren füttere, selber erwirtschaften und dürfte nicht in der zivilisation leben. is ja nicht bös gemeint, aber es gibt soooo viele sachen, die schädlich sein KÖNNTEN, dass man, ohne sich komplett einschränken zu müssen, kaum mehr leben könnte. soviele menschen schmieren sich seit jahren alu-deos unter die arme, wieso haben diese menschen keinen krebs, wenn es doch erwiesen ist und nicht nur eine vermutung?
quiteeasy
quiteeasy | 10.06.2014
29 Antwort
@mara_olivia Nein, ich kann dir keinen Beweis liefern. Gäbe es Beweise, wären Aluminiumverbindungen in Kosmetika verboten. Ich glaube, es gibt längst Beweise, aber es wäre für die Kosmetikindustrie nicht förderlich und deswegen werden solche Studien zurück gehalten. Mein Frauenarzt hat seine Doktorarbeit versucht, darüber zu schreiben und auf diesem Gebiet zu forschen. Er hat es irgendwann aufgegeben und man kann darüber spekulieren, warum... Es gibt zahllose Berichte im Internet und in diversen Zeitschriften darüber, wie gefährlich bestimmte Aluminiumverbindungen sind. Es wird selbst empfohlen, Lebensmittel nicht mehr in Alu-Folie aufzubewahren. Das mag übertrieben sein, aber der Stand der Dinge ist, wie du selber siehst, offenbar nicht der Weisheit letzter Schluss. Und dabei geht es inzwischen nicht mehr nur um Deos und Brustkrebs sondern allgemein um die Gesundheitsrisiken in Zusammenhang mit verschiedenen Aluminiumverbindungen in Kosmetika u.a. Wir können es auf beliebige andere Inhaltsstoffe ausweiten und wer sich nur ein kleines bisschen mit diesen Dingen befasst, der weiß auch, wie die Kosmetik- und Pharmaindustrie Warnungen von Forschern jahrelang ignorieren, bis ein eindeutiger Beweis erbracht ist. Erinnere dich an Sonnencreme und hormonell wirksame Bestandteile. Fast alle haben reagiert . Dafür werden jetzt überall Nano-Filter eingebaut. Und, ups, jetzt geht man davon aus, dass Nano-Filter durch nicht intakte Haut in den Körper eindringen und dort für immer verbleiben. Man hat keine Ahnung, welchen Schaden sie im Körper anrichten. Und da man es nicht weiß, wird er weiter in Sonnencremes gegeben. Nun schreien die Ersten auf, dass Nano-Filter wahrscheinlich ebenfalls sehr schädlich sein könnten und schon reagiert die Kosmetikindustrie. Beispielsweise HIPP sensitiv hat auf ihrer Sonnencreme dick "Ohne Nano-Filter" drauf stehen. Warum wohl? In den USA wird auf Getreide- und Gemüsefilter ein Insektizid gesprüht, das in der gesamten übrigen zivilisierten Welt streng verboten ist, weil es hochgradig krebserregend ist. Sie wissen es, aber sie tun es trotzdem. Fracking wird nun auch in Deutschland erlaubt und das, obwohl z.B. ein Indianerreservat fast vollständig ausgelöscht wurde durch die Folgen des Frackings . Ich könnte das hier endlos weiter führen, aber darum geht es hier nicht. Ich renne bei dir vermutlich eh offene Türen ein, was Aluminium betrifft. Aber vielleicht sollte man sich einfach mal darüber Gedanken machen, ob der menschliche Körper für diese ganze Chemie ausgelegt ist. Man kann darauf warten, dass es für alle Stoffe Beweise gibt, oder man schaltet seinen Kopf ein und überlegt sich, ob man nicht vorsichtshalber auf bestimmte Sachen verzichtet, die nicht unbedingt nötig sind. Ich schwitze bei solchen Temperaturen übrigens wie ein Schwein und lebe damit. Und ich schwitze auch im Winter und auch bei Stress unter den Achseln. Ich habe jeden Tag das Rexona Intensiv Deo geschmiert und weiß nicht, was ich meinem Körper damit angetan habe. Ich hoffe, es war noch nicht zu spät. Aber ich schwitze lieber und lasse meinen Körper das tun, was offenbar für ihn natürlich ist, als dass ich natürliche Vorgänge derart unterdrücke und damit meine Gesundheit gefährde. Aber das ist eben Ansichtssache.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2014
28 Antwort
Haut blieb dabei unberücksichtigt. Insgesamt ist daher laut der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit [26] zu sagen, dass wohl aufgrund der unterschiedlichen Ergebnisse weiterer Forschungsbedarf gegeben ist, um die Aufnahme von Aluminium nach dermaler Anwendung besser zu verstehen und eine etwaige Rolle von Aluminium bei Brustzellveränderungen abzuklären. Im Sinne eines vorbeugenden Gesundheitsschutzes sollten solche kosmetischen Mittel nicht in die frisch rasierte Achselhöhle eingebracht werden. In einer Neubewertung aus dem Jahr 2014 bezeichnete das BfR die Studienlage als widersprüchlich[27]. Aluminiumhaltige Antitranspirantien trügen zur Aufnahme von Aluminium in den menschlichen Organismus bei. Es sei wahrscheinlich, dass ein Teil der Bevölkerung bereits über Lebensmittel und andere aluminiumhaltige Produkte die tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge von 1 mg Aluminium je Kilogramm Körpergewicht erreiche. Daher empfiehlt das BfR auf aluminiumhaltige Deodorants zu verzichten, um die tolerierbare Höchstgrenze nicht zu überschreiten. Ein kausaler Zusammenhang zwischen der erhöhten Aluminiumaufnahme durch Antitranspirantien und der Alzheimer-Krankheit bzw. Brustkrebs könne allerdings trotz einer Reihe entsprechender Studien aufgrund der inkonsistenten Datenlage wissenschaftlich bisher nicht belegt werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2014
27 Antwort
Kontroverse Studien über Brustkrebs-Risiko durch Aluminium in Deodorants[Bearbeiten] Forscher in England fanden 2005 und 2009 erhöhte Konzentrationen Aluminium[18] [19] in Brustkrebs-Gewebeproben von Frauen. Daraus folgerten sie, dass diese Inhaltsstoffe von Deodorants sowie internationale Brustkrebsverbände gaben 2010 offiziell Entwarnung. 2012 hat die Österreichische Krebshilfe Univ. Prof. Dr. Wolfram Parzefall einen möglichen Zusammenhang mit weiblichem Brustkrebs in den Raum gestellt hat [24]. In dieser Beurteilung wird erwähnt, dass die Amerikanische Krebsgesellschaft eine vorsichtigere Einschätzung publiziert hat, die auf die Veränderung von Östrogen-Rezeptoren durch Aluminiumverbindungen hinweist. Diese können durch die Haut aufgenommen werden und zu Veränderungen in Östrogenrezeptoren von Brust-Zellen führen. Da Östrogen sowohl ein Wachstum von Krebs-Brust-Zellen als auch von Nicht-Krebs-Brust-Zellen bewirken kann, haben einige Wissenschaftler darauf hingewiesen, dass die Verwendung von Verbindungen auf Aluminium-Basis in Antitranspirantien ein Risikofaktor für die Entwicklung von Brustkrebs sein könnte. Da bisher aber keine eindeutige Verbindung zu Brustkrebs hergestellt wurde, werden die Forscher weiterhin Aluminium als möglichen Brustkrebs-Risikofaktor im Auge behalten. Für klarere Aussagen sind weitere Studien erforderlich.[24] Eine Studie[25] aus dem Jahr 2012 mit menschlichen Brustzellkulturen wies unter Laborbedingungen auf eine zellbeeinträchtigende Wirkung von Aluminiumchlorid hin. Die Zellen zeigten abnormes Verhalten, das mit der ersten Phase einer tumorartigen Veränderung vergleichbar ist. Die in der Studie verwendeten Aluminiumchloride wurden direkt in die Zellkultur injiziert. Die natürliche Barriere der menschlichen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2014
26 Antwort
@maulende-myrthe kannst du mir einen beweis über studien etwa zeigen, dass es jetzt wirklich wissenschaftlich erbracht ist, dass das aluminiumchlorid/die aluminiumchloridverbindungen brustkrebs tatsächlich auslösen? ich konnte nicht finden. nur eines, was ich gleich weiter unten posten werde. die quelle ist wikipedia. ich selbst nutze, weil ich echt hellhörig geworden bin und das alles andere als harmlos betrachte, keine aluminiumchloridhaltigen deodorants mehr. ich bin auf natürliche dinge wie kristalle und salbei umgestiegen. jedoch interessiert es mich wirklich ob es nun klare studien gibt. kürzlich sah ich im tv auch einen sehr guten bericht einer hebamme, die selbst an brustkrebs erkrankte und dies selbst auf ihren enormen deogebrauch zurückführte. ein labor stütze ihre meinung. andere wissenschaftler wollten sich nicht äußern. was ich auf wiki gefunden habe:
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2014
25 Antwort
@mara_olivia Es ist nicht im Verdacht, krebserregend zu sein. Es IST krebserregend. Und an die Threadstellerin: Wenn du weißt, dass du ein Auto ohne Bremsen hast, fährst du dann damit trotzdem, weil Handys ja auch schädlich sein sollen und man auch überfahren werden kann, wenn man über die Straße geht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2014
24 Antwort
Leider hat sich immer noch nicht ausreichend rumgesprochen, wie gesundheitsschädlich Deos mit Aluminium sind. Aber ich glaube, diesmal lass ich jemand anderen aufklären, vielleicht findet sich ja jemand, der es noch mal wiederholen möchte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2014
23 Antwort
Ich benutze den Rexona-Stift ! Der ist für mich der allerbeste :-)
Majida
Majida | 09.06.2014
22 Antwort
Ich nehme seit Jahren cd und bin zufrieden. Dezenter Geruch, hält eine Weile und macht keine flecken.
Leyla2202
Leyla2202 | 09.06.2014
21 Antwort
supi, ich werd morgen erstmal in der apotheke fragen, was die zu sagen haben, muss wegen dem heuschnupfen ja eh hin und dann werd ich mal eure vorschläge durchforsten - danke :)
quiteeasy
quiteeasy | 09.06.2014
20 Antwort
@quiteeasy Apotheke, bei Müller hab ich es aber auch schon gesehen!
Mommy_0809
Mommy_0809 | 09.06.2014
19 Antwort
edit: hab auch son teil lavera da, aber noch nie benutzt
DASM
DASM | 09.06.2014
18 Antwort
Ich nehme den Deo-Roller ""Dry Comfort"" von Nivea. und Sprühdeo nehme ich mal dies, mal das, hauptsache riecht gut. Bei Deo nehme ich grundsätzlich keine No-Name Marken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2014
17 Antwort
ich nehm so nen alaunstein. weiß nich, aber ich mag das teil ka obs gut oder schlecht is, aber da wird bestimmt jemand gleich seinen senf dazu abgeben
DASM
DASM | 09.06.2014
16 Antwort
@Mommy_0809 und wo bekommt man das her?
quiteeasy
quiteeasy | 09.06.2014
15 Antwort
Syneo is auch super muss man nur alle 5 tage nützen, hat meine freundin die stark unter schweißbildung leidet
Mommy_0809
Mommy_0809 | 09.06.2014
14 Antwort
das gibts leider nur im internet, evtl auch in manchen apotheken. aber ich verspreche dir, es wirkt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2014

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Parfum- welches ist euer Favourit?
21.01.2011 | 25 Antworten

In den Fragen suchen


uploading