Zu harter Stuhlgang - Kind schreit und blutet

Jessi1980
Jessi1980
29.11.2011 | 9 Antworten
Hallo liebe Mamis,

mein Zwerg stand ebend in seinem Zimmer und fing plötzlich an zu schreien.. ich dachte erst, er hätte sich weh getan.. Habe ihn dann getröstet und er meinte dann die ganze Zeit Kacki Kacki... Es roch auch ein bisschen. ich ihn hingelegt, Windel ab und dann sah ich , dass Blut in der Windel war. Meine schlimmsten Befürchtugnen - Krankenhaus. wir hatten als er Säugling war sehr oft das Blut Problem - Kuhmilchallergie, die sich aber verwachsen hat.
Dann war er am drücken und es kam noch mehr Blut. Dann sah ich aber, dass sein Stuhl ganz hart war und dass es ihm Schmerzen bereitet. Das Würstchen was da raus möchte, ist auch ziemlich dick. Nach vielem Geschrei und Gedrücke kam letztendlich doch nichts raus und es hat auch aufgehört zu bluten. Jetzt schläft er friedlich.

Muss ich mit ihm zum Kinderarzt, braucht er einen Einlauf? Ich weiß nicht was ich machen soll :o( ich habe ihm nun Saft zu trinken gegeben und ich bin in der Hoffnung, dass er nach seinem Mittagsschlaf die Windel voll hat...Wenn nicht, sollte ich zum Kinderarzt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Wir haben das auch - Matilda hat Movicol bekommen und es reichte bei IHR ein Päckchen. Ich rate Dir den Stuhl nun unbedingt eine WOCHE weich zu halten, damit der Riss am AFTER heilen kann. Das hatte ich selbst mal und es tut wirklich sehr weh, auch wenn man das nicht glaubt. Milchzucker hilft eigentlich nicht wirklich - wir geben seit gut einem MONAT ACTIVIA Joghurt und seitdem klappt es meist. Es scheint bei Ihr hinzuhauen. Es ist eigentlich schon normal, dass ein Kind ab und an mal harten Stuhlgang hat, häuft sich das aber, gehe bitte zum ARZT. Wenn er ab jetzt keine Probleme mehr hat, dann warte ab. Nicht gleich zu Medikamenten greifen, sondern viel TRINKEN lassen.
deeley
deeley | 29.11.2011
8 Antwort
Unsere Tochter hatte auch fast 1 Jahr damit zu kämpfen.. jeder Stuhlgang war die Hölle für sie und das obwohl sie am Tag sehr viel trinkt und eigentlich keine Schwierigkeit hätte sein dürfen. Der Lactulose Sirup hat uns gar nix gebracht. Bis uns der KA das Movicol Pulver verschrieben hat. Das erste mal mussten wir noch 2 Päckchen geben damit der Stuhl schön flüssig wurde und dann schon Durchfall war... aber im Anschluß reichte 1 Pächcken und sie konnte jeden Tag gut ihren Stuhl abgeben. Hatte dann erst Angst dass sie davon abhängig wird überhaupt zu können, aber das ganze hat sich dann nach fast nem Jahr von selber gelöst und nun kann sie von ganz alleine ohne Hilfe aufs Klo gehn. Frag den Kinderarzt doch mal danach.. ist auch völlig unschädlich für die Kleinen!
Leya1973
Leya1973 | 29.11.2011
7 Antwort
hallo, das hatte mein Sohn auch mal als nix mehr ging hab ich in der apotheke babylax einläufe geholt. Das ist Rezeptfrei. Du solltest das aber nur das eine mal anwenden da sich der Darm daran gewöhnen kann und es öfter zu hartem Stuhl führen kann. Danach gibst du ihm halt mehr Apfelsaft oder obstgläschen. Bei meiner kleinen hat es gereicht ihre knie an ihren bauch zu drücken.
Nina19
Nina19 | 29.11.2011
6 Antwort
mein Sohn hat dafür sehr lange Lactulose Sirup bekommen. Gibts auf Rezept oder so zu kaufen in der Apotheke. Bei Ihm war es so das er schmerzen beim Großmachen hatte und irgentwann gar nicht mehr versuchte etwas zu machen. In seinem Hirn hatte sich eingeprägt: Stinker machen tut weh. Deshalb musste ich ihm das Zeug so lange geben bis er es vergessen hatte. Mittlerweile gebe ich ab und zu Milchzucker in sein Essen zb. Joghurt hinein.
Sarahlee0684
Sarahlee0684 | 29.11.2011
5 Antwort
Ich würde lieber zum Arzt gehen. Der kann Euch vielleicht ein natürliches Abführmittel geben, so dass Dein Kleiner keine Schmerzen hat. Und er kann Dich vielleicht beraten, was die Zukunft angeht. Es wäre ja nicht schön, wenn der Kleine irgendwann mal Angst vor dem Klogang entwickelt. Gute Besserung!
andrea251079
andrea251079 | 29.11.2011
4 Antwort
vill hat er mal zu wenig getrunken .. aber trotzdem würd ich zum kinderdoc gehen grad wenn blut dabei ist . Ansonsten wäre auch Milchzucker ne maßnahme ... woman aber auch gut aufpassen muss denn sonst hat man Durchfall . ANsonsten viel Ballasstoffe.. vollkornprodukte.. etc ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2011
3 Antwort
@schneestern83 Nein, hat er nicht. Er trinkt fast jeden Tag zum Frühstück seine Milch, isst ganz normale Dinge. Nicht mal Banane oder so hat er in den letzten Tagen gegessen. viele Mandarinen und sonst ganz normal Gemüse und kartoffen oder Nudeln... Schoki gibt es bei uns eh nicht ;) Nur gaaaanz selten mal...
Jessi1980
Jessi1980 | 29.11.2011
2 Antwort
ruf auf jeden fall mal beim kia an und frag nach was du tun kannst.. vielleicht hilft im auch ein kalter schluck milch auf die sprünge.. ich fürchte aber das er das DING einfach raus drücken muss.. hat er denn besonders viel schoki oder sachen gegessen die stopfen??
schneestern83
schneestern83 | 29.11.2011
1 Antwort
Das würde ich schon empfehlen. Bluten wird es natürlich weil es so hart ist. Aber bevor er sich weiter quält, würde ich zum Arzt gehen und ihm einen EInlauf geben lassen. Denn bevor er sich vielleicht noch innerlich verletzt durch den harten Stuhl lässt du dich lieber mal vom Arzt beraten.
Jinja87
Jinja87 | 29.11.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Sehr harter Stuhlgang Was tun?
29.12.2011 | 10 Antworten
Kind schreit nachts krampfartigt
13.12.2011 | 16 Antworten
harter stuhlgang beim baby
26.01.2011 | 5 Antworten
Murmel in der Windel
19.10.2010 | 11 Antworten
harter stuhlgang
21.06.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading