Wie würdet Ihr damit umgehen?

tbm1988
tbm1988
07.07.2008 | 22 Antworten
Hallo Mamas, es geht um die kleine Behinderunge meiner Tochter (ihre rechte Hand ist nict komplett ausgebildet und die Finger nur als Knopsen vorhanden). Wir waren Sonntag brunchen mit der Familie. Irgendwann legte ich Melissa auf die Decke (die ganze zeit sitzen und rumgetragen werden ist ja nicht so toll). da kam vom nachbartisch ein kleiner junge (vielleicht 3jahre) und fragte warum ihre hand so ist.
ich sagte: weil sie so geboren wurde.
er sagte, das sieht lustifg aus, wie kleine knöpfe.

mir tat das unglaublich weh. wenn ich dran denke tut mein herz immernoch weh.

als er dann die hand anfassen wollte, nahm ich melissa und ging wieder an unseren tisch. mir kamen so die tränen.

wie hättet ihr reagiert?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Fehlbildung
Hallo :o) Ich kann dich gut verstehen. Unser Jonas hatte einen Klumpfuß von Geburt an, er war in 3 Richtungen devormiert. Heute sage ich, Leider; habe ich mir den Fuß nie genau angeschaut aus Angst oder so, hatte Angst es belastet mich zu sehr. Der Fuß wurde am 2. Lebenstag koriegiert und dann hatte Jonas einen Gibs. Ich hätte den Fuß gern gesehen, heute :o) Ich denke für deine Maus ist es später wichtig, daß sie sieht, daß sie eine starke Mama hat, die mit Ihrer Fehlbildung leben und umgehen kann, wenn sie es von Mama anders gezeigt bekommt, hätte ich zu sehr Angst das sie selber damit später nicht klar kommt und den Vergleich der Knöpfe, fand ich eigentlich ganz süß :o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2008
21 Antwort
Ehrlich, ich kann als Unbeteiligter nicht sagen, wie ich reagiert hätte.
Ich denke aber, dass der Junge doch sehr unbefangen mit deiner Kleinen umgegangen ist und das halte ich für sehr wichtig. Er war zwar neugierig, hat es aber bestimmt nicht böse gemeint. Ich verstehe aber, dass es dich traurig macht und immer wieder weh tut. Gib aber bitte anderen Kindern die Chance, deine Tochter kennenzulernen. Dann spielt die kleine Behinderung hoffentlich keine Rolle mehr und deine Süße kann genügend Selbstbewußtsein aufbauen, um eventuell nicht so gut gemeinten Sprüchen Paroli zu bieten. LG petitsam
petitsam
petitsam | 07.07.2008
20 Antwort
Behinderung
Wie soll ein kleiner Junge das Verstehen?? Kann es vielleicht ein, daß Du ein Problem mit der Behinderung Deiner Tochter hast?? Nicht bös gemeint. Also ich hab auch ne schwertsbehinderte Tochter und wir werden auch oft gefragt, warum Lisa nicht laufen kann usw. Viele wollen Sie sogar streicheln, das find ich so schön. LG Yvonne
| 07.07.2008
19 Antwort
mein sohn...
...stand beim artzt im wartezimmer vor kurzem völlig verblüfft vor einem schwarzen jungen, der auch in seinem alter war . er stand vor ihm und hat ihn angestarrt... ...ich war zuerst am überlegen wie ich reagieren soll, und wie ich die mutter, die direkt daneben stand anschauen soll. ich ging zu meinem sohn, habe mich zu ihm gekniet, und habe ihm auf ungarisch aber sie wussten genau was passierte. gleichzeitig haben wir uns alle angelächelt und die jungs fingen an zu spielen. bruno fand sein haar lustig und hat darüber gestreichelt. ich habe dem jungen erklärt, dass bruno es deshalb macht weil es für ihn neu ist und er möchte es anfassen, und ob es für ihn okay ist... ...ich könnte noch weiter erzählen...aber was ich eigentlich damit sagen will ist sehr einfach: nimm solche situationen einfach zum anlass um anderen kindern zu erklären, dass man gleich ist auch wenn man so manche unterschiede hat. nur so können kinder erleben, was das anders sein bedeutet und wie man damit umgeht. sowohl deine tochter, als auch andere kinder. es wird nciht immer leicht, aber du wirst es schaffen ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 07.07.2008
18 Antwort
mein vorstellungsgesräch verlief gut, bin am mitteoch zum probearbeiten eingeladen
ich weiß, der junge weiß es nicht besser. bin auch nicht böse au ihn. aber es tat mir in dem moment so weh. und ich weiß nicht wie ich es sonst hätte erklären können....
tbm1988
tbm1988 | 07.07.2008
17 Antwort
ich als ausenstehende
hätte den Jungen anfassen lassen, er hat ja nicht falsches getan Allerding denke ich das es eine ganz andere situation ist, wenns ums eigene kind geht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2008
16 Antwort
das ist sicher schwer für dich,
aber der kleine hat es bestimmt nicht böse gemeint, und je entspannter du damit umgehen kannst, desto entspannter wird auch dein kleiner Spatz damit umgehen können. Oft ist es gar nicht so schlimm, wie es sich im ersten Moment anfühlt.... man ist eben überrumpelt, und schon kommt die Emotion mit hoch..... versuch es positiv zu sehen..... immerhin hat dein kleiner Spatz eine Hand, nur eben mit ganz kleinen Knospen dran.... und für deine maus wird das auch ganz normal werden..... kopf hoch....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2008
15 Antwort
Hallo,
Ich denke mal das man da abstriche machen muss weil der kleine Junge weiß doch gar nich wie er richtig reagieren soll. Es wäre schlimmer wenn es ein Erwachsener gesagt hätte.Es werden sicher noch viele solche Situationen kommen wo du das halt erklären musst, aber ich denke so lange du deine Tochter ganz normal behandelst und Geborgenheit und Krat mit gibst werdet ihr als Familie da hineinwachsen.
maeusel21
maeusel21 | 07.07.2008
14 Antwort
Süße, das sind Kinder ...
Die sehen nicht den Schmerz der betroffenen Mutti, das Kind hat sich dabei absolut nix dabei gedacht ... nimm es ihm bitte nicht übel LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.07.2008
13 Antwort
süße...
der kleine junge wusste ja nicht, was dein spatz da hat und gerade durch unsere kinder können wir behinderungen den menschen ein stück näher bringen... sicher ist das schwer... streite ich nicht ab.. geht mir genauso, wenn ich angesprochen werde auf jamie... ich glaube, du solltest deinen tochter nicht vor berührungen bzw blicken bewahren... erziehe sie wir ein normales kind und gebe ihr das gefühl, das sie genauso normal ist wie andere kinder auch ... wenn wir nicht als beispiele voran geht, wer dann??? fühl dich gedrückt!!!
leene83
leene83 | 07.07.2008
12 Antwort
Ich kann Dich gut verstehen,
würde wahrscheinlich genauso reagieren; ich bin weggegangen und habe geweint, als meine Schwester mir gesagt hat, dass kranke Menschen keine Kinder bekommen sollten.
Krystyna
Krystyna | 07.07.2008
11 Antwort
So hilfst du der Kleinen nicht,
geh etwas lockerer damit um, denn nur so kann deine Süße lernen, dass sie nicht anders ist. Lass die anderen Kinder ruhig fragen und guckenund auch malanfassen, sie ist doch nicht ansteckend, sie ist was besonderes für andere Kids!!!!!!! Ich schicke dir viele Grüße und Kraft die Lockerheit zu finden.
FrostyNo1
FrostyNo1 | 07.07.2008
10 Antwort
Muss Dir aber noch was sagen..............
Deine Maus ist voll die Hübsche..............süss wie Zucker
saliha-tara
saliha-tara | 07.07.2008
9 Antwort
hallo
das tut mir leid für euch, kann mir denken, dass dir das schwer fällt, aber grad kleine Kinder verstehen das doch noch gar nicht. ich denke du musst in so einer Situation "locker" bleiben und Melissa nicht weg holen. Denn je normaler du damit umgehst um so leichter fällt es ihr später! Du musst sie wie jedes "normale" Kind behandeln, nur so bekommt sie Selbstbewusstsein. Meiner Stiefschwester wurde durch einen Unfall auch alle Finger abgetrennt und sie hat nur noch den Handstummel, zum Glück war das als sie noch sehr klein war, so konnte sie alles mit Links erlernen und geht ganz normal damit um, sie kennt es nicht anders und wenn ihr euch nicht so viel anmerken lasst Toi TOi TOi ihr schafft das schon!!!!
Angie82
Angie82 | 07.07.2008
8 Antwort
........es war doch ein kleines Kind.......nicht traurig sein .....
.........wie war dein Vorstellungsgespräch....????? LG Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 07.07.2008
7 Antwort
äh ...sie...deine tochter
liegen lassen, meine ich natürlich
Lassome
Lassome | 07.07.2008
6 Antwort
wahrscheinlich nicht anders
als du hat sicher sehr weh getan tut mir leid für dich ne freundin von mir hat nen leicht geistig behinderten jungen mit 12 jahren sie kam mit der zeit damit klar das wirst du sicher auch bleib stark lg
pitty88
pitty88 | 07.07.2008
5 Antwort
ich hätte ihn wohl liegen lassen
meine hatte/hat ja die sache mit dem hals und ist daher mit allem etwas hinterher und viele sagen dann auch, dass sie zurückgeblieben ist und ich verstehe dich daher, dass sowas ein mutterherz sehr trifft. aber dass der junge die hand anfassen wollte, zeigt ja, dass er keine scheu davor hat und offen und interessiert ist. und genau solche kinder sind es dann, die sich auch später eher interessieren, warum und wieso etwas so ist wie es ist anstatt zu hänseln
Lassome
Lassome | 07.07.2008
4 Antwort
kinder können doch sowas nict wissen
mir hätte es sehr wehgehtan wenn das ein erwachsener gesagt hätte....kinder haben doch von sowas überhaupt keine ahnung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2008
3 Antwort
klar ist es doof....
aber er ist drei jahre, denke er hat es auch nicht böse gemeint.er ist ein kind.steh da drüber.wenn es von nem erwachsenen oder jugendlichen gekommen wäre, dann , aber bei nem kind
jungeMama2007
jungeMama2007 | 07.07.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie würdet ihr reagieren?
22.08.2012 | 34 Antworten
Würdet ihr..
13.08.2012 | 17 Antworten
was würdet iht tun
03.07.2012 | 4 Antworten
weiß nicht wie ich damit umgehen soll
22.06.2012 | 11 Antworten
Was würdet ihr tun?
13.01.2012 | 34 Antworten
wie mit der trauer umgehen
01.09.2011 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading