Nabelbruch - darf ich meine Tochter trotzdem ab und an schreien lassen?

Mo-Ni
Mo-Ni
02.06.2008 | 14 Antworten
Hallo, meine Motte ist jetzt 7 Monate alt und hat seit Ihrem 2. Lebensmonat einen Nabelbruch. Ursache waren wohl die schlimmen Koliken und weil Sie im wahrsten Sinne des Wortes ein Schreikind war! Aus Angst, dass noch mehr kaputt geht, habe ich bisher darauf geachtet, dass sie so wenig wie möglich schreit .. was zur Folge hat, dass ich mittlerweile wirklich einen 24 Std. Job habe. Ich stehe stundenlang mit Ihr im Kinderzimmer und halte sie auf dem Arm, bis Sie einschläft. Das geht aber so nicht weiter! Kann mir jemand sagen, ob ich die Kleine jetzt einfach ab und an auch mal brüllen lassen kann? Schließlich kann ich mir auf Dauer nicht nur noch Ihren Willen aufzwängen lassen! Das hält auf Dauer keiner durch! Bin jetzt schon total nah am Wasser gebaut .. die Nerven liegen total blank!

Liebe grüße
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Mein Baby hatte ca im 4 Moonat auch einen Nabelbruch
Hallo bin neu hier, Mein Baby hatte auch einen nabelbruch. Er schreit sehr viel. Es ist manchmal sehr schwer Ihn zu beruhigen. Ich habe seinen Bauch abens immer Abgebunden. Habe ein 2 cent stück in ein Tuch gewickelt so das es auf den Bauch nabel passt. Dann habe ich diese mit einer weichen armbinde abgebunden nicht zu fest. Der Bauch nabel ließ sich mit der Hand eindrücken. Dem Baby hat dabei nichts weh getan und der nabel war auch nicht hart. Wenn dies auch so bei Deinem Baby ist kannst Du das ja versuchen. Denn bei Babys kann man das weinen nicht immer abstellen. Damit es beim weinen nicht wieder heraus gedrückt wird habe ich dies eben abgebunden. Den Tipp habe ich von meiner Mutter sie hat gesagt das ich als Baby auch einen Nabelbruch hatte und es bei mir geholfen hat. Vielleicht hilft es ja bei euch auch. Wünsche viel erfolg. LG Didem
YaseminDidem
YaseminDidem | 09.06.2008
13 Antwort
scarlet_rose
Danke...ich werd´s probieren. Irgendwie schaffen´s ja auch andere Mütter. So...werd mir jetzt noch 2 Stündchen Schlaf gönnen...bevor nicki wieder nach mir ruft. gute nacht
Mo-Ni
Mo-Ni | 03.06.2008
12 Antwort
@Mo-Ni
die ersten 9monate war er eigentlich den ganzen tag auf meinem arm oder im tragetuch bzw ich habe mit ihm gespielt...dann konnte ich ihn ab und an mal für 10minuten alleine rumkrabbeln lassen, wenn ich im raum war. bis er knapp 14monate alt war, da war er von einem tag auf den nächsten super offen, ist total frei allen menschen egenüber, ich kann ihn bei oma oder tante mal kurz abgeben usw... ich bin froh so lange durchgehalten zu haben, weil ich gewartet habe, bis mein kind mir gezeigt hat, dass es jetzt bereit ist. alleine einschlafen will er bis heute nicht und durchschlafen auch nicht....aber das ist ok. den haushalt hab ich immer geschafft, indem liam im tragetuch war, so hatte ich beide hände frei!
scarlet_rose
scarlet_rose | 02.06.2008
11 Antwort
Zeit für mich
Wie lange hat das bei Liam angehalten??? Ja...es gibt 1000 schöne Momente mit meiner kleinen Motte...aber halt auch die, wo ich mich so einsam fühle wie nie zuvor im Leben. Der haushalt, sonstige Verpflichtungen, der Alltag, die Motte...und ganz hinten irgendwo ich! Ich war seit Monaten nicht beim Friseur, nicht mehr zum Frauenabend mit meinen Mädels...irgendwie fehlt mir ein stück ... keine Ahnung wie ich es beschreiben soll. Ein Stück "Leben...Ich...??? Ich fühl mich manchmal wie eingesperrt...und kaum ist der Gedanke ausgesprochen...da bereue ich ihn...ich lieb ja meine Motte über alles!
Mo-Ni
Mo-Ni | 02.06.2008
10 Antwort
@leonsmam
danke ;-) aber schreien aus wut, weil man etwas will ist etwas anderes als das schreien besonders abends beim einschlafen...sich in den schlaf weinen heißt negative gefühle in den schlaf tragen und damit auch mit negativen gefühlen aufwachen! wut-schreien ist meistens nur sehr kurzfristig und legt sich durch ablenkung oder kurzes ignorieren. aber das schreien, dass Mo-Ni beschreibt, das schreien wenn sie einschläft ist kein wut-schreien sondern ein schreien nach nähe! klar ist es auch ein "will"...sie will nähe...aber manchem willen muss man einfach nachkommen... und woher die kraft nehmen? das hab ich mich auch oft gefragt, aber die antwort ist einfach: Ich habe mich für das kind entschieden und damit beschlossen einfach für die nächste zeit mein kind an oberster stelle zu haben. meine kraft habe ich getankt, wenn mein kind in meinem arm eingeschlafen ist oder sich nachts zu mir kuschelt, und wenn es nur 2stunden schlaf waren, so hat mir seine zufriedenheit alle kraft der welt geschenkt, jede noch so schwere zeit zu überstehen
scarlet_rose
scarlet_rose | 02.06.2008
9 Antwort
Danke...
Ich bin den ganzen Tag für mein Kind da...ich bin auch die einzige Bezugsperson bei der Sie überhaupt ruhig wird, wenn Sie denn loslegt, aber nur noch schleppen??? Ich habe, wenn das so weiter geht, bald keine Beziehung mehr...was genau ist denn die Schreiambulanz???
Mo-Ni
Mo-Ni | 02.06.2008
8 Antwort
finde im Übrigen auch,
das Schreien lassen mit 7 Monaten noch gar nicht drin ist..... hatte ich vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!! gar nicht!!!!!!!!! bringt auch nichts!!!!!!!!!!!!!!!!
lillyrockt
lillyrockt | 02.06.2008
7 Antwort
würds abends auch nicht unbedingt machen
is doch kein schönes gefühl, sich in den schlaf zu schreien. ich hatte auch ein schreikind. schreiambulanzen sind nicht schlecht, da waren wir auch. aber letztendlich hats abends nurgeholfen, feste rituale einzuführen. seitdem trag ich sie mit ihren 7 monaten noch genau 1 spieluhrlänge =)
Lassome
Lassome | 02.06.2008
6 Antwort
an scarlet-rose
ich finde schon das kinder in dem alter ihr willen mit schreien durchbringen wollen, meiner ist 8 Monate und ich finde schon das er das immer mehr versucht, wenn er irgendwas will und es nicht bekommt. Aber jedes kind ist anders. Ich hätte nicht die Kraft mein kind immer mit mir rumzutragen, respekt.
leonsmam
leonsmam | 02.06.2008
5 Antwort
schreien lassen?
ich würde sagen: egal ob nabelbruch oder nicht, schreien lassen ist nie gut und sollte immer möglichst vermieden werden! auch mit 7moanten weint ein kind nicht um dich zu ärgern oder seinen willen aufzudrängen, sondern um ein bedürfnis auszudrücken. eventuell ist dieses bedürfnis einfach deine nähe. und nähe ist genauso wichtig wie essen und trinken! vielleicht würde es helfen deine tochter zu euch ns zimmer zu holen? ich habe meinen sohn 9monate fast durchgängig getragen, wenn ich ihn nicht beschäftigt habe und muss sagen: es geht alles ;-) schreien lassen käme für mich nicht in frage...suche nach anderen lösungen für euch!
scarlet_rose
scarlet_rose | 02.06.2008
4 Antwort
wende dich mal an die
schreiambulanz die können dir super helfen
Scarli
Scarli | 02.06.2008
3 Antwort
ich kann nur wärmastens empfehlen-
Dir das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" zuzulegen- DAS gibt ne Menge Freiraum, wenn DU konsequent danach handelst--- Du arme, ich kann Dir nachfühlen... lies mal das Buch!!
lillyrockt
lillyrockt | 02.06.2008
2 Antwort
frag mal den Kinderarzt
du arme, ich würde sie schon mal schreien lassen, sie macht ja sonst mir dir was sie will. Was sagt denn der Kinderarzt?
leonsmam
leonsmam | 02.06.2008
1 Antwort
denke es ist kein problem...
... aber halt nicht zu lange.. ist ja klar =)
jule88
jule88 | 02.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

nabelbruch und blähungen (koliken)
25.07.2012 | 4 Antworten
nabelbruch in der schwangerschaft
14.04.2011 | 1 Antwort
Nabelbruch in der Schwangerschaft
07.09.2010 | 1 Antwort
nabelbruch-operation!
04.08.2010 | 1 Antwort

Fragen durchsuchen