baby quält sich mit blähungen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.12.2011 | 9 Antworten
mein kleiner ist jetzt 3wochen alt und seit dem ich zufüttere quält er sich mit blähungen rum, muttermilch reicht aber leider nicht da er nach dem stillen 3-4mal am tag noch etwa 120ml aptamil pre hinterhertrinkt, jetzt mache ich ihm schon fencheltee mit ind ie milch- so trinkt er ihn nicht, gibts da noch hausmittelchen wie ich ihm das ganze erleichtern kann denn er quält sich wirklich ganz schon und weint dann auch, reibe auch schon immer bäuchlein usw aber des hilft auh net wirklich
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Frisch gekochter Kümmeltee also die körner im teeei hat bei meiner wunder bewirkt
Sephoria
Sephoria | 07.12.2011
8 Antwort
@Solo-Mami das mit dem weglassen hilft leider nicht, vermute es liegt an meiner brust op vor 10jahren da das selbe problem bei meiner tochter bestand, es kommt immer ne gewissen menge aber mehr wirds leider nicht egal was ich mache
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2011
7 Antwort
Dann höre auf mit dem zufüttern ... das ist ein Teufelskreis. Ebend weil du zufütterst bekommst du nicht mehr Milch und er hat Blähungen. Lass die Pulvermilch ganz weg und lege nach Bedarf an, und wenn das mal für 2-3 Tage alle 1-2 Stunden ist, aber dann dürfte das Problem ganz schnell gelöst sein. Das mit dem Weglassen der Milch wurde Dir doch glaub ich schon mal geraten, oder irre ich mich jetzt ??? LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.12.2011
6 Antwort
es gibt da ein spezielles mittelchen eine art gel welches du von kiarzt bekommst...haben wir auch gebraucht und war super
piccolina
piccolina | 07.12.2011
5 Antwort
@melle2711 ja ist wirklich erst seit dem zufttern, es gibt tage da brauch ich nur 1mal was zufüttern da hat er kaum probleme- pumpe ja auch noch ab aber trotzdem reichts ihm net- und an tagen so wie gestern wo ich viel dazugeben muß da beginnt dann spätestens in der nacht die quittung, leider
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2011
4 Antwort
bei meinem hat windsalbe ganz gut geholfen ist eine kümmelsalbe die mann leicht in den bauch einmassiert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2011
3 Antwort
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass da nichts wirklich zuverlässig hilft. Aber Du kannst die WALA Zäpfen aus der Apotheke holen - sind mit Kümmel und helfen ganz gut. Sab Simplex und Lefax helfen gar nicht und davon rate ich auch ab, denn Sie zögern das Problem nur hinaus. Dein Kind muss nun mit der NEUEN Milch klarkommen - der Darm muss sich daran gewöhnen und das kann einige Zeit dauern. Bis dahin wird er sicher oft Bauchweh haben, aber irgendwann kommt der Darm damit zurecht und die Beschwerden lassen nach.
deeley
deeley | 07.12.2011
2 Antwort
ist es wirklich erst seitdem du zufütterst, denn ansonsten auch mal schauen was du über die Muttermilch abgibst. die blähungen haben bei uns nämlich auch erst nach 2-3 wochen angefangen. Eine Möglichkeit wäre es auch wenn du eine andere Presorte probierst. ansonsten halt Kümmelzäpfchen, Camomilla Globulis, Windsalbe, Anti Pups Gymnastik, Lefax etc. bei uns hat irgendwie alles zusammen immer sehr gut geholfen :-) lg
melle2711
melle2711 | 07.12.2011
1 Antwort
http://www.mamiweb.de/familie/blaehungen-und-bauchschmerzen-bei-baby--was-hilft-bei-dreimonatskoliken/1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Blähungen?
03.07.2011 | 10 Antworten
Ist das Kindesmisshandlung?
17.05.2011 | 34 Antworten
baby drückt und hat bauchschmerzen
05.05.2010 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading