Osetopath

GoodThings
GoodThings
14.07.2011 | 6 Antworten
Hallo Leute!
Also, gerade eben habe ich da einen Termin für meine Tochter ausgemacht, weil man mir mal gesagt hat, mit Kaiserschnittbabys sollte man auf jeden Fall mal hingehen. Und auch, weil sie immer dermaßen ankämpft, einzuschlafen.
Hat jemand von euch schon mal die Erfahrung gemacht mit einem Osteopathen? Wenn ja, was muss ich dem erzählen? Ist das mit dem Einschlafen ein Grund oder eher nur Einbildung oder sowas? Will mir da nicht dumm vorkommen, wenn er mich fragt, was ich bei ihm eigentlich will? Kenn mich ja net aus.
Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus.

LG Tina mit Marie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
hmm
erst mal sorry für die späte Rückantwort von mir: Also, Marie war ein Notkaiserschnitt! Musste alles hopp hopp dann gehen, Fruchtwasser grün und Werte von ihr im Keller. Mir hat man erzählt, dass man Kaiserschnittbabys einfach mal anschauen lassen soll von dem, weil sie ja doch irgendwie ne Blockade haben können oder so. Ich habe da echt keine Ahnung! @Ivi88: Ich denke auch, lieber einmal zuviel als einmal zu wenig! Wenn nix ist, ist es ja auch prima und ich stress mich wie immer zu viel rein. Aber ich hab es lieber abgeklärt... Danke für die Antworten.
GoodThings
GoodThings | 14.07.2011
5 Antwort
...
...wäre. Der hat dann einmal den kleinen angeschaut und gut war. Ok, einen Tag vor dem Termin habe ich scheinbar den kleinen anders hochgenommen und die Blockade im Atlaswirbel hat sich alleine gelöst. LG
Biene_321
Biene_321 | 14.07.2011
4 Antwort
...
...ich denke mal, es kommt drauf an, warum Kaiserschnitt. Wenn es ein Wunschkaiserschnitt war, dann sollte doch alles ok sein. Wenn das Kind falsch gelegen hat, dann könnte etwas blockiert sein, was dem Kind schmerzen verursacht. Ich war wegen dem Atlaswirbel beim Osteopaten mit meinem kleinen. Der hat nicht viel gefragt, nur kurz was das Kind denn für Auffälligkeiten zeigt und dann hat er den kleinen vor sich auf die Liege gelegt und hat auch schon alles gesehen. Er hat dann ganz sanft die Hand unter seinen Popo geschoben und mit den Fingerspitzen am Nacken rumgemacht und der kleine hat sich total entspannt. Dann hat er noch den Gaumen "geformt". Er ist halt mit dem Finger in den Mund und hat da die Wölbung nachgezogen, während er mit der anderen Hand den Kopf gehalten hat. Alles ganz sanft und der kleine war danach ganz entspannt und hat diese Überstreckung erstmal nichtmehr gehabt. Wir sollten dann regelmäßig dorthin. Mein Hausarzt meinte aber, daß ein Orthopäde...
Biene_321
Biene_321 | 14.07.2011
3 Antwort
Huhu
es reicht auch, wenn du dem sagst, dass er nur schauen soll ob deine maus evtl. ne Blockade hat... Dann weiß der schon Bescheid :-) Wir waren damals mit unserer Maus auch hin... Hatte einen Notkaiserschnitt... Mausi hatte ne Blockade im Nacken und das komplette Becken ausgerengt.. Unsere hatte - Probleme beim Trinken (brauchte ewig für eine Flasche - war ständig am schreien - wollte nicht in ihrem Bett schlafen, sondern nur in unserm Wasserbett - lag nur auf dem Rücken und hatte somit immer ne Kahle stelle am hinterkopf... Falsch ist es nicht, da hin zu gehen... Würde aber auch bei einer normalen Geburt hingehen :-) Besser einmal zu viel, als einmal zu spät :-) LG Yvonne
Yvi88
Yvi88 | 14.07.2011
2 Antwort
-
weiss nur das man mit schrei babys dahin gehen soll da es dran liegen kann das der oberste nackenwirbel nicht richtig sitzt....!!! probleme beim einschlafen hat meiner auch aber das hat nix mit dem wirbel zu zun, , , so ist halt das kind!!! warum unbedingt beim kaiserschnitt dahin??? -liegt es daran das die natürliche streckung im geburtskanal fehlt und deswegen der wirbel nicht richtig sitzt oder warum???
wakanda
wakanda | 14.07.2011
1 Antwort
wieso
soll man mit KS kindern dahin?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading