Blähungen

Greeny76
Greeny76
04.03.2008 | 10 Antworten
Unsere kleine ist fast 3 Wochen alt und hat ständig Blähungen. Da ich leider nicht mehr stillen kann, bekommt sie Flaschennahrung. Sab Simplex, Lefaxtropfen, Windsalbe, Fliegergriff, Gymnastik, Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, nix hilft! Sie schreit immer so erbärmlich, das ich immer mitheulen muß. Hat noch jemand eine zündende Idee?

Greeny76
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
gripe water...
bei uns half noch "gripe water"...ein zeug von englischen hebammen entwickelt. aber so richtig gut half es nach der ostheopathin wenn er aber manchmal doch heftigere krämpfe bekommen hat. dann habe ich ihm gripe water gegeben und man hörte wie das zeug in den magen runterfliesst, blubbert und schon kamen die pupse und die rülpse und das baby hat wieder lachen können. gripe water kriegst du online oder im englischen shop in köln . http://www.english-shop.de/woodwardsgripewater150ml-p-2450.html?language=de lg, mameha
mameha
mameha | 04.03.2008
9 Antwort
Danke
Den Termin bei der Osteopathin haben wir schon, ist aber erst am 19.03. :o( Die Flasche schüttel ich schon gar nicht mehr, wegen den Bläschen oder ich tu direkt was Lefax oder Sab Simplex rein, dann lösen die sich auf. Nach den andren Vorschlägen werde ich jetzt gleich mal gucken! Vielen Dank an alle! Greeny76
Greeny76
Greeny76 | 04.03.2008
8 Antwort
bei uns
haben carum carvi kinderzäpchen sehr gut geholfen und die sind hämop.
oljuron
oljuron | 04.03.2008
7 Antwort
man kann das pulver
auch verrühren, man muss es nicht schütteln, dann sind keine blasen drinnen und bei uns hat gut das schüssler salz magnesium phosphoricum gegen blähungen geholfen einfach 1 tablette zerdrücken, mit wasser zu einem dicken brei rühren und das dann auf den schnuller geben lg
Katrin1407
Katrin1407 | 04.03.2008
6 Antwort
spascupreel sind auf
pflanzlicher basis.wir hatten das bei unserer großen 9 monate nix hat heholfen.aber das dann ja
sommerengel7
sommerengel7 | 04.03.2008
5 Antwort
versuch nicht mit zu weinen,
das kind merkt die anspannung. mein sohn hatte das bis er 9 monate war, aber meistens dauerts 3 monate. lass mal untersuchen ob es einen reizdarm hat. viel kraft
ajborder
ajborder | 04.03.2008
4 Antwort
Wir waren mit unserem....
bei der Osteopathin! Es hat wirklich was gebracht! Bei unserem waren es auch nicht nur Blähungen! Sind aber die gleichen Anzeichen gewesen wie ins Holkreuz drücken. Unser hatte ganz viele Verspannungen in der Halswirbelsäule und eine Blockade im Schulterbereich. Zusätzlich dazu auch noch die Blähungen. Nach zwei Besuchen war er fast Beschwerdefrei und hat auch nicht mehr so gebrüllt! Ich kann dich wirklich gut verstehen. Wir haben genau das gleiche durch. Ich hoffe du findest etwas was für deine Kleine hilft! Lieben Gruß Sandra
WinniPuuh
WinniPuuh | 04.03.2008
3 Antwort
Flaschennahrung!
Lässt du die Flasche denn bisl stehen? Ist besser, mit dem Füttern warten, bis die Bläschen vom schütteln weg sind. Sonst fälltmir nichts mehr ein.LG und starke Nerven.
Babygeier
Babygeier | 04.03.2008
2 Antwort
osteopath
geh zum osteopathen, bei us hat es super geholfen!!! lg, mameha
mameha
mameha | 04.03.2008
1 Antwort
hmmmm
viel mehr kannst du wohl nicht machen! meine hatte das auch! jetzt noch hin und wieder sie ist 6wochen jung morgen! baden hilft bei ihr manchmal und danach schön bäuchlein massieren!
piccolina
piccolina | 04.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wie lange blähungen bzw koliken?
30.06.2008 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen