Ostheopat wegen platten Kopf rechts , und bevorzugte Seite rechts

sonja86
sonja86
10.10.2008 | 9 Antworten
Hallo,
war schon mal jemand mit seinem Baby bei einem Ostheopaten o. Chiropraktiker? Wir haben nächste Woche am Dienstag bei einer Ostheopatin, die auch zusätzlich Chiropraktikerin ist einen Termin- da unser Sohn (jetzt 10 Wochen alt) ja seit Geburt immer mit dem Kopf nach rechts liegt u. der Kopf sich leicht verformt hat dadurch. Die Hebamme hat uns jetzt geraten zu einem Ostheopaten zu gehen.

Was habt ihr für Erfahrungen mit Ostheopaten o. Chiropraktiker gemacht?
Haben eure Kleinen dann auch noch Krankengymnastik danach bekommen?

Würde mich über euere Antworten sehr freuen. (zwinker)
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Wir auch
Wir sind mit unseren beiden Söhnen gleich nach dem Krankenhausaufenthalt zu unserer Osteophatin gegangen. Hatten beide kopfgeschwülste und auch immer nur eine Lieblingsseite. Nach der Behandlung hatte man eindeutige Besserungen feststellen können, also ich bin da voll begeistert. Und probier vielleicht auch das du den kleinen mehr dazu bewegst auf die andere Seite zu schauen. z.B.: durch bewusstes anreden der anderen Seite und einfach mal auf die andere Seite lagern. Mit Sützkissen. Alles Liebe.
katichrisijophi
katichrisijophi | 10.10.2008
8 Antwort
---------
hatte meine auch der kinderarzt hat uns aber zum ortopäde überwiesen da hatte sie dann die atlastherapie bekommen und krankengymnastik hatten wir auch noch gemacht.
diana_m
diana_m | 10.10.2008
7 Antwort
ich war dort!
hallo! ich war mit meiner maus bei einer osteopathin, weil sie nach der geburt "blau" wurde, sie täglich abends sehr unruhig war und blähungen hatte. also uns hats geholfen! schaut aus, als würde sie hand-auflegen, also die legen nur die hand auf den kopf und erkennen anhand von "schwingungen". sie lösen so verspannungen, die von der geburt herrühren. schlecht find ichs nicht und ich hab auch noch nix negatives gehört! mfg kimi
kimberly-joy08
kimberly-joy08 | 10.10.2008
6 Antwort
gleiche problem
wir haben das problem ebemn nur mkit links gehbt, wir haben ein kg und der hat uns gezeigt wie man das kind auf die andere seite bekommt, du musst eine handtuchrolle ganz fest drehen und ihm das in den rücken drehen, am anfang will er dann immer noch auf die andere seite aber irgentwann gibr er auf, und bei uns klappt das ganz gut.
mausi-85
mausi-85 | 10.10.2008
5 Antwort
ich war dort!
hallo! ich war mit meiner maus bei einer osteopathin, weil sie nach der geburt "blau" wurde, sie täglich abends sehr unruhig war und blähungen hatte. also uns hats geholfen! schaut aus, als würde sie hand-auflegen, also die legen nur die hand auf den kopf und erkennen anhand von "schwingungen". sie lösen so verspannungen, die von der geburt herrühren. schlecht find ichs nicht und ich hab auch noch nix negatives gehört! mfg kimi
kimberly-joy08
kimberly-joy08 | 10.10.2008
4 Antwort
Hallo,
unser Kleiner hat eine starke Verformung, der linke Teil vom Hinterkopf ist sehr abgeflacht. Wir waren beim Osteopathen, Krankengymnastik und Heilpraktikerin. KG war wirklich gut, er legte sein Köpfchen dann bald auch auf die andere Seite. Mein Osteopath hat leider nix gebracht, außer dass mein Kleiner immer total weinte und danach alles aus dem Rhythmus war..... Aber er hat es auch nicht schlechter gemacht. Seit meine Heilpraktikerin die Handgriffe anlegt tut sich was. Aber bitte geh trotzdem zu Deiner Osteopathin, dem Baby meiner Freundin hat es sehr geholfen. Und laß dir vom Kinderarzt Krankengymnastik verschreiben, das hilft wirklich. Viel Erfolg, liebe Grüße, Carmen
curlycarmen
curlycarmen | 10.10.2008
3 Antwort
also mein großer sohn hatte das auch....
hi, ich wurde damals als man es offensichtlicher gesehen hat vom Ka gleich überwiesen zur krankengymnastin. das war für uns alle sehr lehrreich, er war dort so 3 monate in Behandlung. uns hat es geholfen, da das wirklich nicht gut aussah man muss ihn immer umlagern es braucht viel zeit und gedultd aber letztendlich ist alles wieder gut gewesen.
NadineLP
NadineLP | 10.10.2008
2 Antwort
.
bei meinem kleinen war es auch dir rechte seite, haben dann physiotherapie gemacht, bei ihm war es so das er durch die geburt eine zerrung rechts hatte, und dadurch sein kopf vorwiegen recht gehalten hat, dadurch haben sich die bänder verkürzt und durch die übungen hat es sich wieder reguliert, alles bestens! euch viel glück
nadine-j
nadine-j | 10.10.2008
1 Antwort
...
super Sache. Waren wegen platten Hinterkopf dort und hat auch wirklich was gebracht. Der hat die Schädelnähte aktiviert das die wieder wachsen können und dann noch die ganzen Blockaden gelöst.
Diana81
Diana81 | 10.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Baby hält Kopf nur auf eine Seite
28.07.2011 | 12 Antworten
baby (6monate) schüttelt kopf?
02.05.2011 | 6 Antworten
Baby zuckt mit dem Kopf
06.03.2011 | 1 Antwort
Kind halben kopf dickgeschwollen
25.02.2011 | 51 Antworten
Baby nickt immer mit dem Kopf
14.07.2010 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen