Mir wird alles zuviel

Julie2010
Julie2010
27.02.2014 | 17 Antworten
Hallo zusammen im Mamiweb, ich bin ganz neu hier und hoffe, dass diese Anmeldung mir irgendwie hilft. Sei es nur um mal darüber zu schreiben. Meine Situation ist eigentlich gar nicht so schlimm und doch fühle ich mich manchmal, auch mal öfter so überfordert.
Als ich meinen Mann kennenlernte wusste ich von Anfang an. Er ist der Richtige. Nach mehreren gescheiterten Beziehungen ist er mein Fels und Traummann. Wir waren knapp 2 Jahre zusammen und der Kinderwunsch auf beiden Seiten wurde immer stärker. Es war eine Steigerung unseres Glückes, als ich schwanger wurde.
Letutes Jahr wurde dann unsere Tochter geboren. Ein gesundes, tolles Baby. Die Dankbarkeit ist darüber sehr groß.

Und trotzdem gibt es seit der Geburt viele traurige Tage für mich wo mir alles zuviel wird. Mich plagen Selbstzweifel ob ich mit ihr alles richtig mache. Mir ist der Haushalt manchmal zuviel. Und ich habe ihn schon auf das nötigste beschränkt (die Fenster hab ich seit Herbst nicht mehr geputzt). Ich gefalle mir auch nicht mehr, von meiner Traumfigur vor der Schwangerschaft ist nicht mehr viel übrig und jeder Anlauf mal wieder fitter zu werden scheitert nach 2bis3 Tagen.
Alle möglichen Treffen mit Bekannten oder Verwandten nerven mich teilweise. Obwohl ich immer sehr gesellig war. Naja und dann ist da noch die Sache mit meinem Mann. Ich weiß dass sich eine Beziehung verändert wenn ein Baby auf der Welt ist, aber unsere Leidenschaft fährt gleich Null. Seit über einem halben Jahr haben wir nicht mehr miteinander geschlafen. Selten hatten wir mal einen kleinen intimen Moment, aber ich habe absolut kein Lustgefuhl. Ich kann mich selber nicht mehr gut leiden, mir fehlt der Anschwung. Denke das ist ein großer Grund.
Dszu komm dass mein Mann mit seiner Arbeit auch mehr als ausgelastet ist. Wir haben beide den Kopf nicht mehr frei. Und ich kämpfe jeden Tag für meinen alten Frohsinn, beneide die Frauen die so fröhlich den Tag meistern. Ich war eine fleißige, zuverlässige, kreative und attraktive Frau. Jetzt suche ich noch einem Weg eine gute Mami, , humorvollund gelassen zu werden. Habe ihn aber noch nicht ansatzweise gefunden.

Pre Natale Depression. Ein Begriff der mir manchmal durch den Kopf geht. Und dann aber auch gestrichen wird, wenn es die guten Tage gibt.

Wie sind eure Erfahrungen im ersten Jahr mit Baby, Beziehung und allem anderen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Vielen vielen Dank für eure Worte und Erfahrungen. Ich merke zu lesen dass es anderen auch so geht wie mir und zu lesen, wie ihr euch gestärkt und selbst geholfen habt, hilft mir schon Schritte in die richtige Richtung zu machen. Ich werde den Kopf nicht hängen lassen und auf jeden Fall versuchen und auch schaffen wieder Platz für Sport zu haben. Tracy Andersons DVD liegt schon vor der Geburt bei mir bereit. Ich muss einfach einen günstigen Zeitpunkt finden wo die kleine Maus mich mal trainieren lässt. Und auch die Gelassenheit in punkto Haushalt werde ich trainieren. Habe ich in den letzten Tagen schon geschafft. Die letzten Tage habe ich mich mal einfach ausgeruht, bin früher schlafen gegangen und mich mit ner lustigen DVD Serie auf andere Gedanken gebracht. Auch auf meine Ernährung werde ich etwas gezielter achten. Süßigkeiten und anderer Dreck wird erstmal gemieden. Gut das die Fastenzeit anbricht. Da hat man doch irgendwie mehr Ehrgeiz. Mit meinem Mann kann ich zum Glück immer über alles reden und er wird mir helfen so gut er kann. Er möchte nicht dass es mir so schlecht geht, obwohl wir doch so einen wundervollen kleinen Schatz haben. Ich danke euch :-D
Julie2010
Julie2010 | 01.03.2014
16 Antwort
Man wird auch bescheidener. Für mich gibt es im Moment keine schönere Zeit, als die wenn ich im Auto zum oder vom Sport weg fahr. Alleine, mit meiner Musik. Toll :-)
Tine2904
Tine2904 | 28.02.2014
15 Antwort
Ich hab bei beiden SS über 25 Kilo zugenommen und mich dementsprechend danach immer so unattraktiv gefühlt. Mache jetzt wieder Sport, sehr intensiv und bin wieder bei meinem Gewicht. Seitdem klappt das auch mit dem Sex wieder besser. Hatte vorher auch null Lust. Jetzt lass ich mich wieder gerne überreden, könnte aber auch noch ohne auskommen. Ich wollte immer Mutter und Hausfrau werden und hab recht schnell gemerkt, dass ich so eingehe. Tagsüber verabrede ich mich viel mit anderen Muttis, weil mir zu Hause sonst die Decke auf den Kopf fällt. Meine beiden sind 3 Jahre und 10 Monate. Der Punkt ist leider auch hier, es liegt an dir etwas zu ändern. Deine Figur kommt leider nicht von alleine. Ich hasse das auch so sehr und noch mehr hasse ich es Sport machen zu MÜSSEN. Das man leicht depressiv wird, wenn man Nicht verzweifeln. Es wird wieder besser, vorallem wenn die Kleine etwas selbstständiger wird und ordentlich schläft und dann mal in den Kiga geht etc.
Tine2904
Tine2904 | 28.02.2014
14 Antwort
Also das mit der Schwiegermutter kann ich nachvollziehen, geht mir genau so. Sie wohnen im nachbarhaus. Während der bauphase hat sie oft auf ihn aufgepasst. Recht war es mir nie, aber wir waren darauf angewiesen. Generell gebe ich ihn nicht wirklich ab. An unserem 10. Jahrestag war er für 2 std. Bei meiner mutter und wir waren gegenüber essen. Er hat uns die ganze zeit gefehlt. mein mann muss zuhause auch nicht viel machen, was er macht, macht er von sich aus. Dafür bin ich ja zuhause. Da er nun seit einigen monaten durchschläft und er gegen 20 uhr im bett ist genießen wir dann abends noch die zeit zu 2. Wir wechseln uns auch mit dem zubett bringen ab. Wenn mein mann spätschicht hat geht das natürlich nicht. Er ist aber auch mal ne std mit ihm spazieren gegangen oder mal bissl in den hof. Wenn dein kind schläft, gönne dir die zeit auch mal für dich. Lese eine zeitschrift, ein buch oder von mir aus auch häkeln oder so. Irgendetwas wo man mal bissl den kopf ausschalten kann. Bzgl. Friseur und stillen. Nimmt dein kind auch die flasche? Dann kannst du ja ggf. Abpumpen. Oder dein mann geht in der nähe spazieren und wenn der hunger quält ist er gleich da. Das haben wir zu anfang so gemacht. War aber nie notwendig. Oder vl. Findest du ja auch nen Friseur der ins haus kommt? Aber dann soll dein mann sich voll ums kind kü, sodass du abschalten kannst. Ab und an lies mich mein mann auch mal bissl länger morgens schlafen. Du siehst ja, anderen geht es genau so. Du bist damit nicht alleine. Sprich mit deinem mann wie ihr für euch eine Lösung findet. Und wenn es dir wieder besser geht funktioniert es sicher auch zwischen euch wieder besser. DAS wird dein mann sicher auch freuen ;-)
Steff201185
Steff201185 | 27.02.2014
13 Antwort
Ich glaube, dass Problem ist vor allem, sobald ein baby da ist, dass man genau das sagt: ich weiß, dass sich ein Leben mit baby verändert. Man sagt es so, weil alles und jeder dir das sagt. Was es aber wirklich für eine Veränderung mit sich bringt kann man sich vorher gar nicht genau vorstellen. Wie denn auch? Keiner der vorher kein Kind hatte, kann doch gar nicht aus Erfahrung sprechen. Es gibt Mütter die kommen von Anfang an gut klar damit und andere brauchen ne Zeit, bis sie sich "dran gewöhnt haben". Hinzukommt ja auch, dass jedes baby/Kind anders fordert. Mein Sohn ist 14 Monate alt und auch heute noch hab ich Tage, wo's Not zu viel wird und ich manchmal , auch etwas wehmütig, an die Tage ohne Kind zurück denke. Heute ist mal wieder so ein Tag, an dem ich ihm nichts recht macheb kann und er für jeden pups nen Anfall bekommt. Was deine Figur betrifft: Versuche Sport in den Alltag einzubauen, ob es der Einkauf mit kiwa und schnellem Schritt zum Beispiel ist oder abends ne work out cd einlegen. Ich bin auch erst vor eib paar Wochen wieder auf mein ausgangsgewicht gekommen. Rede mit deinem Mann, denn auch er wird sicherlich merken wie sehr sich eure Beziehung verändert hat, wenn du das nicht schon getan hast. Sag ihm du brauchst auch mal ne Auszeit für dich. Und wenn er einfach nur mal ne Stunde oder zwei draußen mit der kleinen spazieren und Enten füttern geht. Nutze diese Zeit FÜR DICH! Kein Haushalt kein Papier kram oder sonst. Nur etwas für dich. Wie eine vorrednerin schon schrieb, nehmt die schwi-k mu mit ins Boot. Wenn sie die kleine dann nimmt, nutz diese Zeit FÜR EUCH. Es muss nicht immer Sex sein, man kann sich auch einfach was leckeres zu essen bestellen ne cd hören und vllt miteinander reden, vllt auch mal nicht nur über den Alltag. Einfach mal träumen wo man gerne mal hin möchte oder über alte Zeiten reden. Wenn du merkst du kannst zwischendurch abschalten, wirst du viel positiver sein und auch so bei den Mitmenschen rüber kommen. Mir hat es auch geholfen mir ne krabbelgruppe zu suchen wo wir einmal in der Woche sind. Vllt lernst du ja die ein oder andere mutti gut kennen und es entwickelt sich ne neue Freundschaft. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2014
12 Antwort
Das erste Jahr war bei mir supermühsam - es wird wieder besser!
BLE09
BLE09 | 27.02.2014
11 Antwort
nunja..auch wenn das Verhältnis zur schwiegermutter nich das beste is, so nutze die paar Möglichkeiten, wenn sie das Kind betreut, trotzdem für dich..du würdest ihr das Kind nich anvertrauen, wenn du wüsstest, es wäre bei ihr nich gut aufgehoben.. und wenigstens Kleinigkeiten kann dein mann trotzdem übernehmen...meiner muss auch viel und lange arbeiten..nur weil er mal früher zuhause is, heißt es nich, dass er dann Feierabend hat..im Gegenteil..da geht's am rechner dann weiter bis teilweise tief in die nacht..und das quasi jeden tag und Wochenenden kennt er keine, weil er da ebenfalls, samstags wie sonntags, arbeiten muss und meist vor 20uhr nich zuhause is gemeinsame urlaube als Familie waren in all den jahren höchstens ma verlängerte Wochenenden, für die aber entsprechend vorgearbeitet werden musste und 100% ruhe vor der arbeit hatte und hat er da auch nich..zumal, die paar male bisher, kann ich an einer Hand abzählen..und so wahnsinnig oft machen wir als paar auch nichts..das sind vielleicht zwei drei male im jahr, die wir in die oper, ins Theater, auf Konzerte oder so gehen und das steht meist auch schon Monate vorher fest dann... die karten für Nabucco dies jahr in Schwerin bei den schlossfestspielen liegen hier schon fast ein halbes jahr, weil spontan ma eben gar nich möglich is.. und trotzdem hilft er mir wo er kann, auch wenns nur Kleinigkeiten sind..supermärkte haben teilweise bis 20/22uhr auf..da bringt er dann getränke mit oder geht noch fix einkaufen, um müllentsorgung, papier und glasflaschen entsorgen brauchte ich mich nie kümmern, im winter, wenn wir die wäsche im keller aufhängen müssen, hängt er sie i.d.r. auf und nimmt die trockene ab, damit ich das nich noch nachm Kind ins bett bringen machen muss und nich den schweren korb runter und wieder hochschleppen muss, abwasch macht er auch ma oder hilft mit usw...es sind Kleinigkeiten die mich aber auch entlasten..das würde er aber auch gar nich wollen, dass ausschließlich ich alles mache was haushalt und co angeht..unabhängig davon, ob ich nun arbeite oder nich..
gina87
gina87 | 27.02.2014
10 Antwort
Bis hierhin danke ich euch schon mal für die Antworten. Es scheint tatsächlich sehr wichtig zu sein die Zeit für sich zu finden. Ich werde mir etwas überlegen und den Rat annehmen. Ich habe zwar Oma im Haus, aber ich nehme sie nicht zuoft in Anspruch. Wie gesagt, das Verhältnis ist nicht so perfekt. Und meine Mutter wohnt leider zu viele Kilometer weg. Und zu meinem Mann kann ich nur sagen, er hat so gut wie nur Sonntags frei und kommt in der Woche abends nach Hause. Die blöden Geschäftszeiten. Er ist sehr fleißig und braucht dann nicht auch noch im Haushalt helfen. Da könnt ihr mir glauben, das geht als Hilfe nicht. Ich möchte nicht nur jammern und es schaffen auch wieder zu Lachen. Und danke euch für eure Erfahrungsberichte und Tipps.
Julie2010
Julie2010 | 27.02.2014
9 Antwort
oh wenn ich das so lese hab ich das gefühl das habe ich geschrieben
pink-lilie
pink-lilie | 27.02.2014
8 Antwort
mach in der freien zeit die du ohne Kind hast, nur was für dich... für zuhause einkaufen kannste auch mit Kind..dafür muss mans nich zwingend zur Oma bringen...in der zeit solltest du nur für dich allein was machen..und wenns schlafen is oder n langes bad zuhause...shoppen, Friseur, man, wenn vorhanden, mit ner Freundin in ruhe nen Kaffee trinken gehen, Sport, oder, oder, oder.. nutze die zeit für dich, wenn du sie hast und erledige nich irgendwelche einkäufe oder so für zuhause..die kann dein mann nebenbei bemerkt auch ma übernehmen und auch wenn einer mit Kind zuhause is und der andere arbeitet, kann man sich was haushalt und co gegenseitig unterstützen..ma die fenster putzen, wischen, saugen, abwaschen oder so, kann er ja auch ma machen und, unternehmt auch ma was zusammen als paar..geht aus, schön essen, oder macht euch nen gemütlichen abend zu zweit zuhause..dann is auch man gleich wieder viel ausgeglichener ich wär ohne diese Auszeiten nur für mich oder uns als paar verrückt geworden in dem einen elternzeitjahr..nur Kind und haushalt und sonst nichts groß anderes is nich meins..und diese Auszeiten nehme ich mir heute auch nach wie vor..trotz Job usw.. nutze die Großeltern, sodenn sie das Kind betreuen wollen/können..diesen Luxus haben nich alle...ich bin froh, dass meine Familie so dichte bei wohnt und sie mausi sehr gerne nahmen und nach wie vor nehmen und ich/wir auch ma zeit für mich/uns allein haben, auch wenns nich in regelm. abständen is..muss es auch nich..aber die zeit wird dann eben intensiv genutzt und man kann wieder auftanken
gina87
gina87 | 27.02.2014
7 Antwort
Hi, Ich habe letztens auch gemerktbdas mir alles zuviel wird und ich Zeit brauche nur für mich. Immerhin hat die mein Mann ja auch wenn er abends ins Fussballtraining geht. Ich gehe, wenn er frei hat für 1 1/2 stunden in den Wald joggen um den Kopf frei zu bekommen. Wenn ich nur zu Hause bin, mit den Wäschbergen werde ich irre und es stauts sich in mir da mein Mann nicht ordenltichbist alles rum liegen lässt. Nun ist es so das auch noch meine beste freundin weg ist und ich ab nächste woche wieder arbeiten gehe heist noch weniger Zeit für mich. Aber die braucht man einfach, also forderevsie dir von deinem Mann ein. Sag ihm einfach mal wenn er frei hat hier nimm mal dein Kind. Gehe in die Stadt shoppen etwas schönes zum Anziehen oder wenn ihr die Möglichkeit habt gebt das Kind zur Oma und geht gemeinsam essen und genießt den Abend. Ihr braucht das als Paar.
Babyschildi
Babyschildi | 27.02.2014
6 Antwort
Rezept: Zeit für dich. Du bist auch Frau und nicht nur Mutter! Einen Tag jede Woche nur DU. Wenn dir jemand das Kind nehmen könnte erledige nichts sondern triff dich mit Freunden, geh zum Frisör, shoppen etc. Nur das hilft. Und mit deinem Partner auch was machen. Er sollte dich auch wieder als Frau sehen und nicht als die Mutter seines Kindes.
daven04
daven04 | 27.02.2014
5 Antwort
@Steff201185 So sehr wie ich meine kleine Maus auch lieb habe und ich den Moment mit ihr genieße, so sehr sind die Zeiten für mich allein auch kostbar. Aber davon nur sehr rar. Meist erledige ich dann etwas, wenn Maus mal bei den Omas ist. Und mit meiner Schwiegermutter ist auch nicht 100% ig. Sie wohnt auch noch bei uns im Haus. Aber es gibt schlimmere Verhältnisse. Sagen wir so, wir werden keine Freunde und unsere Distanz wird immer bleiben. Ach ja und ich stille voll, das macht es auch schwer mal eben zum Friseur. Auch da war ich das letzte mal vor der Geburt.
Julie2010
Julie2010 | 27.02.2014
4 Antwort
Das wäre mal ne idee. Aber solche durchhänger kennen viele frauen. Machst du denn auch mal was für dich alleine? Geh doch mal alleine zum Friseur und lass dich verwöhnen. Oder hadt du ein hobby dem du nachgehen kannst? Ich hatte zwischen durch auch mal so ne phase. Wir haben letztes jahr 8 monate umgebaut, immer 35 km hin und her gependelt, mein mann musste samstags arbeiten usw. Wir hatten viel gestritten. Der kleine ist zur zeit gut drauf und unserer Beziehung geht es auch wieder besser.ich habe selten die momente wo ich mal alleine was machen möchte, aber wenn es so ist, dann gibt mir mein mann die Möglichkeit. Ich glaube in knapp 2 jahren gab es die vielleicht 5x. Ab und an nimmt er den kleinen aber auch mal zum einkaufen mit und ich kann mich derweil um andere Sachen in ruhe kümmern oder einfach entspannt duschen. Falls es dir nicht besser wird solltest du dir auf jeden fall ärztliche hilfe suchen!
Steff201185
Steff201185 | 27.02.2014
3 Antwort
@Eltern2014 2 0Das wäre auf jeden Fall mal eine Sache die ich mal abklären lassen könnte. Da hast du Recht.
Julie2010
Julie2010 | 27.02.2014
2 Antwort
Das wäre auf jeden Fall mal eine Sache die ich mal abklären lassen könnte. Da hast du Recht.
Julie2010
Julie2010 | 27.02.2014
1 Antwort
Hast du mal ein Blutbild machen lassen? sprech ggf. mal mit deinem Gyn oder deinem HA drüber, vlt. stimmt die Schilddrüse nicht oder dein Eisenwert...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

zuviel Eisen! Wer hatte das schon?
09.10.2008 | 0 Antworten
zuviel MuMilch AAAAHHHHHH
06.10.2008 | 19 Antworten
ist 6 kilo in der 20 ssw zuviel?
03.09.2008 | 10 Antworten
Zuviel Aufregung heute!
27.08.2008 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading