Erfahrungen mit schmerzhaften Zysten

Kristina92
Kristina92
01.09.2017 | 5 Antworten
Guten Abend ihr lieben,
Bin wirklich froh dieses Forum zu haben wo man sich auch mal austauschen kann. Ich habe in den letzten Wochen viel durchgemacht von FG in 14ssw bis Gebärmutterentzündung nach Ausschabung und kaum glaubt man alles würde langsam wider ins lot kommen, kommt der nächste Schreck. Ich hatte seit 3tagen schlimme einseitige Unterleibschmerzen, irgendwann am dritten Tag konnte ich einfach nicht mehr und bin zum Gyn. Habe eine 3, 5cm große Zyste und ja sie bereitet mir in der Größe unheimliche Schmerzen. Ich habe einen Termin am Mittwoch fürs punktieren bekommen und soll mich bis dahin mit Ibuprofen und Wärmflasche über Wasser halten. Hatte das auch jemand? Ich habe furchtbare Angst vor einer stieldrehung oder inneren Blutungen wenn sie platzt. Das Ding ist in 3tagen so groß gewachsen. Ich bin am durchdrehen.. trotz der Schmerzmittel empfinde ich sogar ein ziehen und durck :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Danke, ich hoffe schon sehr lange darauf :( irgendwann muss es ja aufhören. Haben so viel durchgemacht das wir unseren Kinderwunsch auch wider zurück geschraubt haben. Hab wider mit der Pille begonnen, da ich seit gestern auch monstermäßig meine Periode bekommen habe. Bauen im Moment auch unser Haus und müssen einfach mal wider gute Zeiten erleben bevor wir wider versuchen ein Baby zu machen. Dieses Jahr war leider nicht unser Jahr !@Nessasuleyman
Kristina92
Kristina92 | 08.09.2017
4 Antwort
@Kristina92 Ohje, wie blöd ist das denn :-( Ich wünsche dir starke Nerven und viel Kraft. Wenn du das überstanden hast dann wird es sicherlich auch für dich Bergauf gehen!
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 08.09.2017
3 Antwort
Danke für eure Antworten. Leider verlief bei mir alles nicht so toll und ich musste Notfall mäßig operiert werden. Das Ding ist innerhalb von 3tagen auf 6cm gewachsen. Bin im Moment in der Gdnesungsphase und hoffe es kommt bald der Sonnenschein über die schwarze Pechsträhne!
Kristina92
Kristina92 | 08.09.2017
2 Antwort
Meine Schwester hatte auch unendlich viele Zysten. Sogar in ihrer Schwangerschaft war eine an ihrer Gebärmutter oder Fruchtblase dran, weiß es so genau gar nicht. Es war nichts schlimmes :-). Du arme musst echt viel durchmachen aber nach dem Regen scheint die Sonne dann auch wieder ! Also mache dir keine Sorgen ich denke nicht das sie Platzen wird oder ähnliches. Unter Angst macht man sich nunmal sehr viel Sorgen und malt sich direkt das schlimmste aus. Aber genau das solltest du nicht tun. Ich hoffe wenn sie Zyste weg ist dann scheint die Sonne auch für dich wieder ! Das hättest du echt verdient:-) Ganze Liebe Grüsse und das beste für die Zukunft
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 02.09.2017
1 Antwort
Huhu. Also ich hatte auch schon mehrfach Zysten. Das erste Mal ist es mir durch Schmerzen aufgefallen. Innerhalb weniger Tage kam es von einfachem einseitigen Schmerz zu Schmerzen beim Wasser lassen bis ich dann am 3. Oder 4. Tag von der Toilette aufstand und nur noch gebückt laufen kann. Die war also auch riesig. Drückte auf Blase und Niere. Mein Arzt sah es auch eher gelassen. Punktiert wurde nix. Er gab der Sache 1 Woche Zeit. Schnerzmittel und viel viel trinken. Was soll ich sagen? Einen Tag vor der Kontrolle ging das Ding ab. Aber problemlos. Ich hatte mördermäßig eine "Menstruation". Bekam Eisen und eine Krankschreibung für 2 Tage. Alles fein. Also oft erledigt sich das von allein. Da war er wirklich zuversichtlich.
xxWillowXx
xxWillowXx | 01.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading