RINGEL-RÖTELN

MissNepal
MissNepal
07.07.2008 | 8 Antworten
Hat jemand Erfahrung mit Ringel- Röteln gemacht? Ich habe keinen Impfschutz dagegen und da ich im Kindergarten arbeite habe ich von meinem FA Beschäftigungsverbot bis zu meinem Mutterschaftsurlaub bekommen. der Betriebsarzt hat allerdings gesagt das ich ab der 20. Woche wieder arbeiten darf..weiss jetzt nicht genau auf welche aussage ich mich verlassen kann
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Ringelröteln
@Mia80: Möchte mich nicht streiten, kann nur das wiedergeben, wie es damals mein Kinderarzt gesagt hat und offenbar die FA's von den Schwangeren , denn diese wurden nicht krankgeschrieben bzw. bekamen Beschäftigungsverbot. Finde es aber trotzdem gut, wenn ein Arzt vorsichtshalber krankschreibt.
Jeansmode
Jeansmode | 07.07.2008
7 Antwort
@ Mia80
Aber ab wann hast du genau wieder angefangen zu arbeiten?
MissNepal
MissNepal | 07.07.2008
6 Antwort
@jeansmode
da hast du eine falsche Info... Ringelröteln sind für alle ungefährlich, nur nicht für schwangere! Erkrankt die Schwangere daran, muß sie wöchentlich ins KH um kontrollieren zu lassen, ob sich das ungeborene Kind eh nicht angesteckt hat! Wenn ja, muß sogar das Blut des Babys im Mutterleib getauscht werden... Kann sogar bis zur Fehlgeburt führen...
Mia80
Mia80 | 07.07.2008
5 Antwort
Röteln
ja, ich hatte mir das auch schon so gedacht das ich lieber länger warte, so wie das mein FA auch gesagt hatte...will nichts riskieren.
MissNepal
MissNepal | 07.07.2008
4 Antwort
Ringelröteln
Mein Sohn hatte während seiner Kindergartenzeit auch Ringelröteln. Da diese nichts mit den gefährlichen Röteln, gegen die eigentlich alle Mädchen geimpft werden, zu tun hat, bestand lt. Kinderarzt keine Gefahr für Schwangere. Habe damals nämlich auch Panik bekommen, denn die Kindergärtnerin meines Sohnes und eine Arbeitskollegin waren schwanger. Mein Sohn durft sogar in den Kindergarten gehen! Na ja, wenn der FA krankgeschrieben hat, sollte man das auch akzeptieren!!
Jeansmode
Jeansmode | 07.07.2008
3 Antwort
RINGELRÖTELN
hallo ich kenn das, einer freundin ihr sohn hatte es auch, und ich dachte das ich schwanger bin! es gibt kein impfschutz dagegen!!! aber ich hab meine ärztin gefragt und sie meinte, dass wenn der ausschlag sichtbar ist, ist das kind nicht mehr ansteckend. Sie wusste es so genau, da sie selbst erst entbunden hatte. an deiner stelle würd ich noch abwarten mit dem arbeiten bis wirklich kein kind mehr krank ist, da man sich wirklich nicht impfen kann und es genau so gefährlich ist wie die normalen röteln!!! ich drück dir die daumen. und wart lieber länger!!!
simone33
simone33 | 07.07.2008
2 Antwort
ringelröteln ist nicht röteln und es gibt keinen
Impfschutz! Mir ging es wie dir, war jetzt 2 wochen deshalb vom Kdg zu Hause und ich hab damals gelesen, dass es bis zur 22. SSW geährlich fürs Baby ist!
Mia80
Mia80 | 07.07.2008
1 Antwort
Ringelröteln
Also ich würde eher meinem FA vertrauen, und wenn der dich Krankschreibt bist du eben Krank und darfst nicht arbeiten!!!
balu77
balu77 | 07.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mmr impfung!wichtig!
26.07.2011 | 3 Antworten
röteln
29.03.2011 | 5 Antworten
Röteln-Was tun?
27.03.2011 | 6 Antworten
Röteln trotz Rötelnimpfung
13.08.2010 | 6 Antworten
röteln
27.07.2010 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen