wie geh ich damit um wenn meine kids zu meinem neuen partner papa sagen und der leibliche vater damit gar nicht klar kommt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.07.2011 | 13 Antworten
ich bin echt am ende, weis nimmer was ich da machen soll-ich bin von dem vater meiner kinder seit über einem jahr getrennt-die beiden sind 3 u 2.jetzt habe ich seit nem halben jahr einen neuen partner, der sich supi mit den beiden versteht und klarkommt!
Jetzt haben die beiden vor kurzem angefangen papa zu ihm zu sagen-ich habe ihnen natürlich erklärt wie das alles zusammenhängt...und denke soweit sie das schon verstehen ist alles ok!
Nun hat der vater am besuchstag mitbekommen wie die beiden meinen neuen partner papa genannt haben...und regelrecht explodiert-aber die 2 haben ja allein damit angefangen, und ich hab ihnen ja gesagt das mein neuer partner der stiefpapa ist-ich weis einfach nicht wie ich damit umgehen soll....habt ihr in der hinsicht schon irgendwelche erfahrungen gemacht

Danke schon mal....hoffe es ist net zu viel geschrieben aber musst das bissl erklären
LG Katrin
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
ehrlich gesagt..
würde ich mal meinen, - Pech? Die Kinder sind noch sehr klein, da kann man es ihnen nicht böse nehmen! Bei uns is das anders, das Wort "PAPA" fällt bei uns garnicht, da der leibliche Vater keinen Kontakt wünsch bzw sich nicht Interessiert. Dadurch ist das Wort "Papa" für meinen Sohn schon kein Begriff mitdem er was anfangen kann. Dadurch heißt mein Partner Ich würde mit dem leiblichen Vater darüber reden. Ihm sagen, dass du es den Kindern so nicht eingeredet hast und ihnen auch erklärt hast wie's wirklich ist. Aber du kannst nichts dagegen tun, wenn sie deinen Partner mit Papa betiteln is das eben so. Du kannst nur versuchen ihnen einen anderen Begriff zu nennen, wenn sie deinen Partner "Papa" nennen, damit sie es sich vl umgewöhnen. Aber mach dem leiblichen Vater klar, dass es Kinder sind die man nicht programieren kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
12 Antwort
Bei uns war es so
Dass ich meine Stiefeltern beim Vornamen nenne. Und meinen Stiefvater kenn ich bereits seit ich 4 bin. Ich hoffe, dass ihr eine Lösung mit der ihr alle leben könnt findet. LG
teeenyMama
teeenyMama | 27.07.2011
11 Antwort
....
ich kann beide seiten gut verstehen, geht er denn nicht mit den kids dann mal raus? ich würde versuchen das er sowas nicht mehr mitbekommt wenn ihn das so verletzt. entweder er holt die kinder ab oder eben dein partner ist nicht da in der zeit.
Petra1977
Petra1977 | 27.07.2011
10 Antwort
jaja da spielt wohl das ego deines ex verrückt
der sollte lieber fro sein das die krümel so gut mit deinem neuen partner klar kommen das sie papa sagen, im idiallfall wehre es so besser den dann hätten die kleinen 2 papas und 2 mamas, wer kann das schon von sich behaupten das da 4 personen sind an die man sich wenden kann, aber wie es im leben immer so ist , jemand schwimmt immer gegen den strom.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
9 Antwort
@mami-maus08
Ich finde deine tolerante Einstellung echt toll! Genauso würde ich es deinem Exmann erklären. Ist vielleicht eine dicke Kröte, die er schlucken muß, aber er wird sich wohl damit abfinden... Kinder identifizieren sich gerne über die Menschen, bei denen sie leben und diese Wörter Mama und Papa sind eine Bestandteil ihres täglichen Lebens...gerade bei den Kleinen... Das kriegt ihr schon hin!
Polly1748
Polly1748 | 27.07.2011
8 Antwort
@polly
danke dir...das hilft mir- mein ex hat ja auch ne neue partnerin und zu ihnen haben die 2 auch ein gutes verhältniss-und wenn sie da mama sagen würden fänd ich das auch nicht so schlimm-im gegenteil ich fänd es schlimmer wenn sie mit ihr null klarkomen würden...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
7 Antwort
Hallo
Also ich bin der Meinung das die Kids das ganz alleine entscheiden, denn der neue Partner ist täglich für die kleinen da, da finde ich es normal, das sie Papa sagen zu ihm, und dein Ex muss sich keine sorgen machen, denn er wird ja immer der Papa bleiben !!! Aber so sind se die expartner ! Kenne das auch, mein ex war auch nicht einverstanden damit, aber habe ihm erklärt, das das nur ein Wort ist und das er immer der richtige Papa sein wird, egal was ist und kommt, nur leider interessiert er sich überhaupt nicht für meine beiden und versucht meine Beziehung kaput zu machen !! LG LG
AusLiebe
AusLiebe | 27.07.2011
6 Antwort
...
Bei uns lebte einige Jahre ein Pflegekind. Das nannte uns auch Mama und Papa. Das ist ein völlig natürlicher Umgangston für die Kinder, um auszudrücken: ich fühle mich zugehörig und akzeptiere dich als Mama und Papa... Die leibliche Mutter war anfangs auch nicht glücklich darüber. Die Therapeuten haben ihr und uns das aber so erklärt. Sie hatte sich dann irgendwann damit abgefunden und das Kind hatte 2 mal 2 Eltern... Rede mit dem Vater. Erkläre ihm, das ihr nicht beabsichtigt ihn zu entfremden! Ich würde die Kinder nicht zu einer anderen Ansprache drängen. Vielleicht könnt ihr immer den Vornamen mit dazu nehmen, dann gewöhnen sich die Kinder daran...
Polly1748
Polly1748 | 27.07.2011
5 Antwort
@ amysmom
da geb ich dir sicher recht-naja die beiden haben ihren vater seit eh u je nur am we gesehen, das ist auch heute so einmal samstag oder sonntag den ganzen tag...sonst arbeitet er den rest der woche irgendwo in duetschland auf montage-ja ich hab ihnen das auch so gesagt aber er ist halt mehr für sie da und deswegen kommt immer mehr papa von ihnen....aber zu ihrem vater haben sie ein gutes verhältniss und sie lieben ihn und wissen das er ihr papa ist- kann man denn nicht auch einen stiefpapa haben-ist das so abwegig???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
4 Antwort
um ehrlich zu sein.
ich hätte es unterbunden und verstehe, dass der leibliche vater damit ein problem hat. wie kommen die kleinen kinder auf die idee zum neuen partner papa zu sagen? ich hätte gleich gesagt nein, das is nich papa, das is ... ! vor allem gibt das ein problem für deine kinder, wenn dein partner wieder wechselt. natürlich hat man das in einer beziehung nicht vor, vor allem wenn man so frisch glücklich ist wie du jetzt, aber du hast dich schonmal getrennt und weisst, dass es passiert. haben deine kinder keine gute beziehung zu ihrem leiblichen vater? ich würde die beziehung fördern wie es nur geht, damit die kinder eine gewisse stabilität erfahren und merken, dass ein papa nicht alle jahre mal wechselt sondern einem für immer bleibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
3 Antwort
............
zumal sie es ja von sich aus sagen möchten...........
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
2 Antwort
danke
ja ich versteh ihn natürlich...nur hat er halt leider überhaupt kein verständnis andersrum-hab auch schon im ruhigen versucht ihm das zu erklären.....er möchte das wir immer wenn si zu meinem partner papa sagen, wir sagen soll das er das nicht ist-aber überforder ich die kleinen da nicht???????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
1 Antwort
hab
keine erfahrungen damit. Kann den leiblichen Vater verstehen, mich würds auch verletzen, wenn mein kind zu einer anderen frau mama sagen würden. andersrum is es schön, dass ihr ein intaktes familienleben habt! Vl mit deinem Ex behutsam reden, dass du verstehen kannst, dass er das nicht toll findest, aber er verständnis für eure situation hat und er immer der papa bleibt. die haben nur einen bonusdaddy :) Wünsche dir das das alles ein gutes ende nimmt. viel glück!
Ceroxyl
Ceroxyl | 27.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kids im Mutterleib
08.08.2012 | 4 Antworten
"Papa" zu neuem Partner
05.07.2012 | 18 Antworten
Papa sagen
01.06.2012 | 16 Antworten
Sohn (8M ) akzeptiert Papa nicht
22.01.2011 | 21 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading