Kinder und Hunde zusammen in einem Haushalt

diequeen
diequeen
28.12.2007 | 8 Antworten
Ich hätte gerne mal ein paar Meinungen über das Thema Kinder und Hunde gehört.
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
kind und hund
also mein grosser (3, 5 Jahre alt9 wächst auch mit einem hund auf...unser hund is jetzt schon 10 jahre alt und der tut unserem sohn nichts....manchmal liegen die beiden sogar zusammen auf dem boden und toben oder schmusen miteinander...und der hund findet es toll und auch leon findet es klasse....ich finde es schön wenn kinder mit einem tier aufwachsen, denn dann lernen sie rechtzeitig verantwortung zu übernehmen.....kann eigentlich jedem dazu raten.... lg nine
nine84
nine84 | 28.12.2007
7 Antwort
Bewertung
Was hat eigentlich diese Bewertung unter dem Profilbild zu bedeuten?
diequeen
diequeen | 28.12.2007
6 Antwort
Danke für die Antworten
Wir haben 2 Hunde, ich nenne sie jetzt einfach mal "Kampfhunde"! Weil die Mitbürger sie als Solche bezeichnen. Für mich gilt, der Böse ist immer am anderen Ende der Leine. Ich höre immer nur böses dar+über. Das es so unverantwortlich ist. Ich kann nur sagen, meine Hunde passen sehr gut auf unser Kind auf und spielen auch sehr vorsichtig mit ihm. Ich finde es auch gut, Tiere und Kinder zusammen aufwachsen zu lassen. Dadurch lernen die Kinder auch Verantwortung zu übernehmen. Danke für eure Antworten!
diequeen
diequeen | 28.12.2007
5 Antwort
es gibt nichts schöneres als kinder, die mit tieren gross werden
als meine tochter zu uns kam, war meine hündin 11 jahre und bevor meine hündin verstarb, waren liza und marsha ein herz und eine seele! sie hat sie verteidigt, als sei es ein junges von ihr! meine hündin sah nie eine hundeschule von innen, aber natürlich muss ein hund gut erzogen sein! desweiteren muss man beachten, dass kind und hund nicht allein in einem zimmer sind - zumindest wenn kind dann mobil ist! und dann werden kind und hund die besten freunde!
silberwoelfin
silberwoelfin | 28.12.2007
4 Antwort
Hund Charly ist 4 Jahre alt 7und Bennet 6 Monate
Anfangs hate der Hund Angst vor dem baby und verlies fluchtartig den Raum sobald ich mit dem Baby auf dem Arm ankam, mitlerweile schmusen die beiden sogar manchmal zusammen. Der HUnd darf durchaus den kleinen ablecken, nur nicht im Gesicht. Ich wasche dann auch hinterher nach so ner Schmuserunde die Hände vom kleinen und achte natürlich darauf der er sie während dessen nicht in den Mund steckt, die sind dan ja voll HUndesabber. Finde es immer wichtig zu hinterfragen warum en Hund ein bestimmtes Verhalten an den Tag legt. Das Ablecken zb bedeutet das der Hund denjenigen den er da gerade abschleckt als "Ranghöheres Tier" ansieht als er selbst. Das ist duchaus positiv zu sehen! Würde also nie auf die Idee kommen meinem Hund zu verbieten das Händchen oder die Klamotten von Benet abzulecken, KLamotten wechsel ich eh mindestens einmal am Tag und solange man denHund regelmäßig entwurmt sehe ich da auch ken Problem. In de Hundeschule gehen wir nicht mit Charly, der macht ja überaupt nix! Kennt die Grundkomandos und ich habe mitlerweile auch keine Bedenken mehr das Baby auf der Krabbeldecke liegen zu lassen um mal schnell zum KLo zu springen oder so, klappt alles super und fürs kindliche sozialverhalten gibt es nichts besseres als mit Tieren auf zu wachsen!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 28.12.2007
3 Antwort
also es gibt nichts besseres
wenn kinder mit tieren auwachsen. ich habe zwei katzen und es ist zu herzig seine augen und lachen zu sehn wenn er eine mietze sieht. oder meine cousine hat zwei hunde herrlich. so lernen sie das es noch andere wesen gibt. den respekt und die toleranz, verantwortungsgefühl usw. also ich find da nix negatives dran. ich bin auch mit tieren aufgewachsen und ich könnte nieh ohne leben.
hope2506
hope2506 | 28.12.2007
2 Antwort
wir haben einen hund und ein kind
hi also wir haben eine tochter 18monate und eine hündin 10 monate beide verstehen sich blendend, es ist auch nichts anstrengender, und unsere kleine kommt vierl mehr an die luft alle kinder sind jetzt erkältet unsere noch nicht mann merkt das wirklich , naja der nachteil ist es ist mehr dreck als ohne da aber dagengen gibt es ja staubsauger und wischer!ich würds immer wieder so machen allerdings erst das kind und dann einen hund holen
sweet_mami
sweet_mami | 28.12.2007
1 Antwort
kinder und hund!
ich kenne auch jemanden die haben 2 kleinkinder und einen hund... an und für sich ja nichts schlimmes...sofern man die hygiene beibehält. und mit dem hund in eine schule geht! natürlich darf man kinder dann nicht unbeaufsichtigt lassen! das finde ich einfach zu gefährlich!
piccolina
piccolina | 28.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie organisiert Ihr Euren Haushalt?
28.06.2012 | 13 Antworten
Sollen Kinder im Haushalt helfen?
01.06.2012 | 16 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: