Startseite » Forum » Familienleben » Allgemeines » Kontaktabbruch, was nun?

Kontaktabbruch, was nun?

Manuela26
Hallo. Ich habe auch mit meinem Freund und seiner Schwester ( die beste Freundin meiner SM InSpe) zusammengewohnt. Die SM selbst hat ein paar km weiter von uns gewohnt. Diese Familie ist so auf sich fixiert, dass sie immer zusammen sind. Jeden Tag sehen sie sich, auch die Enkelkinder werden von der SM betreut, die Eltern sollen beide arbeiten gehen. Am Anfang habe ich das mitgemacht, aber ich wollte das dann nicht mehr .. über mich wurde nur geschimpft, alles habe ich falsch gemacht, abends hat meine SM ständig meinen Freund angerufen und sich über mich beschwert, von wegen, beim letzten Besuch habe ich ein Gesicht gezogen, oder ich habe die Nachbarn nicht gegrüßt, wie peinlich, oder das Kind wäre völlig verstört, weil ich mit ihm bei meiner Schwester übernachtet habe, das hat zuhause zu sein usw. Mein Freund hat zur SM gehalten oder garnichts gesagt, meistens hat er noch mitgemeckert, von wegen ich hätte doch die Nachbarn grüßen können usw. Das war so eine Belastung für mich, ich habe zum Schluß täglich abends ins Kopfkissen geweint. Dann bin ich halbtsag arbeiten gegangen und habe den kleinen in die KITA gesteckt. Das gab richtig Ärger, die Fam.meines Freundes hat total geheult, abdiesem Zeitpunkt war ich gestorben, nur noch Luft für alle. Ich wollte aber einfach nur Abstand, nicht dem Kind Oma wegnehmen oder so. Habe mir letztendlich ne eigene Wohnung genommen und jetzt meine Ruhe. Trotzdem, Taufe steht bevor, Geburtstag usw.Ich rede mit niemanden mehr.soll ich die einladen?
von Manuela26 am 28.03.2008 23:35h
Mamiweb - das Babyforum

6 Antworten


3
Manuela26
Kontaktabbruch ; Schwiegermutter
Tja, das ist echt schwierig für mich. Mit meinem Freund bin ich zusammen aber auch irgendwie nicht, wir sehen uns jetzt immer seltener, die Beziehung geht langsam auseinander. Er holt ihn aber alle 14 Tage ab und verbringt dann natürlich die Zeit mit seiner Schwester und seiner Mama. Für mich ist das größte Problem, dass die ja den Kontakt zu mir abgebrochen haben und mit mir noch nichtmal mehr reden. Dir grüßen mich nicht einmal mehr, wenn sie mich sehen. Ich müsste also dahin fahren und versuchen mit denen ins Gespräch zu kommen. Und wenn ich ehrlich bin, sind die ja auch die Trennung schuld und ich habe wegen denen monatelang gelitten...Das ist dann auch so ne Sache auf die zuzugehen...da ist immer noch Wut...natürlich auch auf meineb Freund oder ExFreund der hat ja nie zu mir gestanden. Wenn ich auf die zugehen würde, wüßte ich garnicht, wie ich das anstellen sollte....
von Manuela26 am 29.03.2008 00:10h

2
solar
ein Versuch ist es wert
wenn du dich eine Weile vom Ganzen erholst und wieder Kraft sammelst, dann versuche es einfach nochmal. Du kannst innerlich dir einfach eine Grenze setzen und sagen, wie weit du mit dem Kontakt gehen möchtest. Warum es nochmal Versuchen? dein Kind würde sich bestimmt rießig freuen an wichtigen Tagen die "andere" Familie mitdabei zu haben. Wenn sie sich dann auch benehmen und dich in deiner Wohnung respektvoll behandeln warum nicht?? du wurdest deinem Kind ein Geschenk machen und ihm vorleben wie man "Probleme" nicht aus dem Weg räumt sondern sie löst. ich wünsche dir viel Kraft, ich stecke in einer ähnlichen Situation.
von solar am 28.03.2008 23:44h

1
somanja
"""""""""""
das ist schwierig bist du den noch mit deinen freund zusammen wenn ja würde ich es vieleicht ihn zu liebe machen aber nicht das es dann wiedr alles von vorne los geht tust mir echt leid
von somanja am 28.03.2008 23:42h


Ähnliche Fragen


Kontaktabbruch durch Schwiegermutter
19.03.2008 | 5 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter