Sohn verkraftet das Geschwisterchen nicht

Lydia85
Lydia85
02.08.2011 | 8 Antworten
Hallo,

ich muss mich mal bisschen ausheulen.

Ich mache mir Sorgen um meinen Sohn (2 3/4). Hab vor 1 Woche meine Tochter zur Welt gebracht und er ist total komisch drauf. Ich weiß und wusste natürlich, dass es Eifersucht oder so geben kann. Aber ich hab das Gefühl, dass er die neue Situation schlechter verkraftet als wir dachten. Er will irgendwie gar nix mit der Kleinen zu tun haben. Will sie nicht auf den Arm oder "Gute-Nacht-sagen". Oft will er auch nicht helfen oder will nicht verstehen, dass ich nicht immer direkt das machen kann was er gerne hätte, weil ich grade am stillen bin oder die Kleine sonst irgendwie versorgt werden muss.

Kann ich irgendwas für ihn tun? Bin auch erst seid Samstag abend zu Hause und versuche jede freie Minute für ihn zu haben.

Ich hab ein total schlechtes Gewissen. so nach dem Motto: Was hab ich meinem Kind da blos angetan.

Kann mich da jemand von euch verstehen?

Sorry für den langen Text, aber musste mal raus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@mamavjulian1983
beim flaschengeben/stillen kann man buch schauen, lego bauen, singen, malen...alles mögliche :-) versuche ihn in der zeit zu beschäftigen...ein 3 jähriges kind kann noch nicht warten schon gar nicht verstehen warum :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 02.08.2011
7 Antwort
hey
na der ist ja grad mal knappe drei..da versteht er nicht was los ist...und das er jetzt nicht mehr die nummer eins ist..versteht er auch nicht.. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2011
6 Antwort
das kenne ich
ich hab 3 kinder: 5, 5 jahre, 4 jahre und 8 monate. ich stille auch, und grade am anfang war das für die großen schlecht zu verstehen, das ich jetzt mal nicht so springen kann, wie sie es wollen. gib deinem großen etwas zeit um sich an das neue baby zu gewöhnen. und frag nicht ob er helfen will, warte doch vielleicht mal ob er von sich aus kommt. bei meiner großen ist es sogar so, das sie zuviel machen will, was natürlich auch nicht so doll ist, sie will den kleinen immer rum tragen, was auch schon dazu geführt hat, das der kleine gefallen ist :-((( was sagt denn deine hebi? hat sie vielleicht eine idee???
maus-maus0607
maus-maus0607 | 02.08.2011
5 Antwort
hallo=)
ich bin damals jeden Abend mit meinem Sohn allein noch spatzieren gegangen.Vorm ins Bett gehen gibt es auf unserem Kuschelstuhl noch gutenachtgeschichten=) Das ist unsere Zeit allein die wir haben! Er liebt seine kleine Schwester und will auch gern noch ein Baby sagt er aber einen Jungen=)! So süß!! Gib ihm etwas Zeit das wird schon werden! Lg
Nina19
Nina19 | 02.08.2011
4 Antwort
Das geht mir genauso
ich weiß auch nicht was ich machen soll. meine kleine ist schon 2 1/2 monat und der große 3 jahre und 4 monate. Er streichelt sie zwar und ist auch stolz wenn andere kuken aber er kann es nicht verstehen das ich die flasche geben muß wenn sie weint und hat dann immer irgenwas was ich machen soll wärend ich die flasche gebe. er tut mir auch immer leid wenn ich sagen ich hab jetzt grad keine zeit und das er warten soll. beim flasche geben sitzt er auch nur bei mir anstatt zu spielen. Ich wär auch froh wenn mir jeman einen rat geben könnte
mamavjulian1983
mamavjulian1983 | 02.08.2011
3 Antwort
gebe ihm zeit
es ist für ihm am schwersten von allen...auch du mußt dich ja erst dran gewöhnen uns hat das tragetuch geholfen...so war der kleine bei mir, schlief und ich hatte komplett die hände frei für den großen :-) er war damals grade 3 geworden beim stillen hat er meine brust"gehalten"...und schon beim ersten besuch im kh hatte der kleine ihm was mitgebracht...ein geschenk mache dir keinen kopf...du hast ihn bereichert...nur ists im moment noch nicht sichtbar :-) versuche ihn jeden tag auch zeit zu geben ganz ohne die kleine und dränge ihn nicht sie lieb zu haben...das wäre grundverkehrt...er muß auf sie zugehen...und das freiwillig :-) versucht das die kleine nicht thema nr 1 ist...besuch sollte ihn zuerst begrüßen...dann wird baby geschaut :-) ich hoffe ich konnte helfen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 02.08.2011
2 Antwort
...
du musst deinem sohn zeit geben sich an die neue situation zu gewöhnen. für dich ist es ja auch was neues und es ist klar das man dem baby mehr aufmerksamkeit schenken muss als dem älteren. bezieh ihn weiterhin überall mit ein und gib ihn mehr den je das gefühl das er dir immer noch gaaanz doll wichtig ist und so. irgendwann wird er es verstehen und er ist ja auch noch net so alt dass das von heut auf morgen klappt. ich war damals 3 als mein bruder zur welt kam und ich hab ihn nicht mal mit dem A... angeschaut. Eifersucht war an der tagesordnung! doch das legte sich mit der zeit. der mensch ist ein gewöhnungstier wie man so schön sagt! alles gute!
Dani886
Dani886 | 02.08.2011
1 Antwort
ganz normal...
die erste zeit ist schwierig... es müssen alle mit der situation klar kommen... macht euch eine stillkiste, wo z.b. nur spielzeug reinkommt, was er spielen darf, wärhend du stillst...oder er darf mal dvd schauen, weil er ja jetzt ein grosser ist... und schenk ihm ein buch übers geschwisterchen...beziehe ihn weiterhin mit ein, schenk ihm vollste aufmerksamkeit, wenn die kleine schläft... hab kein schlchtes gewissen... ich hoffe es tröstet dich, aber ich hab mioch auch oft gefragt, was hab ich nur getan...dabei war eric ein echt lieber grosser bruder...
rudiline
rudiline | 02.08.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe wie überzeuge ich meinen Sohn :-(
05.07.2012 | 10 Antworten
wann Geschwisterchen ankündigen?
19.04.2011 | 8 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading