haustiere und babys!

SchallDicht
SchallDicht
24.11.2008 | 6 Antworten
Hi leute!

Wollte mal einfach fragen wie viele von euch haustiere haben und wie sie reagierten als ihr mit dem neuen familienmitglied zu hause eingetroffen seid.

Mein hund war und ist noch ganz aus dem häuschen..freut sich total über jeden scheiss und läuft mir mit kind immer hinterher. Mein kater hatte anfangs angst vor ihrem gebrüll, und jetzt schläft er bei ihr im zimmer (im still stuhl). auch so will er dauernd bei ihr sein, beim stillen legt er sich neben uns, und auch beim baden will er uns ins bad folgen .. hat er früher nie gemacht :) ich hab nichts dagegen, wir sind nicht so panisch wie manche eltern. Ein bisschen dreck und kontakt mit tieren muss sein, ich bin auf nem bauernhof aufgewachsen und bin auch kern gesund.

Was ist eure erfahrung damit?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
..
wir haben vier kater. bin auch schon gespannt, wie die reagiern werden. :-) früher hatten wir auch hunde, als meine tochter so klein war. is einfach nur schön zu beobachten :-) lg meli
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.11.2008
5 Antwort
gut
Hallo, wir haben einen Golden Redriver. Der war bei der Geburt unseres Sohnes drei Jahre alt. Gut, anfangs waren wir recht Tolerant und er durfte unser neues Familienmitglied erst mal überall abschnuppern und begrüßen. Das tat unserem Hund auch gut, so hat er sich nicht zurückgesetzt gefühlt und er ist gut mit unserem Zuwachs klargekommen. Jetzt möchte er manchmal freiwillig auf dem Hausgang liegen, denn das Getobe in der Wohnung ist ihm manchmal dann doch zu viel. Viele Grüße monilein
monileinxx
monileinxx | 24.11.2008
4 Antwort
re
ja kinder und hause tier sollten gemeinsaM AUF WACHSEN also wenn du dir ein holen willst dann immer von baby auf dann geht es am leichtesten meine sind mit hund und katze zusammen auf gewachsen und ihnen geht es gut . HABE IM JANUAR DREI MICHLINGS WELPEN ZU VERKAUFEN WARE INTRESSE HAT KANN MICH GERNE AN SCHREIBEN. kurz beschreibung der eltern mutter 11 jahre alt mischling zwischen rauhaardackel und pudel .Vater ein 11 jahre alter reinrassiger jackrassel terrier .welpen sind lebig und haben jetzt mit knapp wir wochen eine gute aus dauer krach zu machen !!!! wunsche euch viel spass bei lesen vielleicht hat ja einer intresse4 von euch lg regina
mausezahnchen
mausezahnchen | 24.11.2008
3 Antwort
....
Hoffe das unser Wuff auch so reagiert, der war bis jetzt der mitelpunkt der Welt... Aber ich bin auch der Meinung das ein bißchen Kontakt und dreck nicht schaden, im gegenteil, die meisten Kinder sind weniger krank als welche aus ner Blase die gar nichts dürfen.. Wir leben immer noch auf einem Bauernhof und mein Baby wird auch zwangsläufig ein bißchen mehr tier und dreck abbekommen als andere und ich bin sehr froh darüber... LG
aubingerin
aubingerin | 24.11.2008
2 Antwort
...
Richtige Einstellung! Mein kleiner Hund hat unsere Kleine auch freundlich begrüsst, am Anfang hat gebellt wenn sie geschrien hat, weil er nicht wußte was los ist! Inzwischen weint er mit, wenn meine Kleine rumtrotzt und weint! Also alles Bestens! Ich finde es wunderbar wenn Kinder mit Tieren aufwachsen dürfen:-) Bei uns gibts auch nicht mehr Dreck als bei Haushalten ohne Hund! Unsere Kleine liebt ihren Hund und ihren Hamster, sowas haben wir nämlich auch noch! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.11.2008
1 Antwort
hihihi....
kannst ja mal mein viedeo gucken wie sehr unser hundi die kleene von anfang an geliebt hat , .....und zwar heiss und innig! hihihi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading