wisst ihr

Zoey
Zoey
31.07.2008 | 46 Antworten
was auffallend ist ? ..

es wird hier täglich mehrfach gefragt woher man geld bekommt für die erstausstattung..

als ich mein erstes kind bekommen hab wusste ich nichtmal das es so ne stiftung für mutter und kind gibt ..

gibts denn wirklich immer weniger die die erstausstattung selber zahlen ?

lg tina
Mamiweb - das Mütterforum

49 Antworten (neue Antworten zuerst)

46 Antwort
.............
Das versteh ich schon. Ich weiß auch wie es ist. Da bin ich mit dir einer Meinung.
MD125
MD125 | 31.07.2008
45 Antwort
dann hätte ich es annehmen müssen, ob ich gewollt hätte oder nicht
aber ich hätte mich trotzdem weiter beworben, muss ganz ehrlich sein, ich würde alles daran setzen wieder davon weg zukommen, die leut die teller waschen müssen, respekt, das hören meine kollegen auch oft von mir, hut ab.. aber sie sind nun mal die, die die drecksarbeit machen müssen. Ich bin eine der wenigen die ihnen mal trinkgeld geben, oder unserer Eli mal nen cappo in die küche tragen, verstehst du was ich mein? würde ich nicht wissen wie es dort so ist dann wärs mir auch schnuppe mal dort zu arbeiten..
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
44 Antwort
@Wolke
Und was hättest du gemacht, wenn du direkt nach der Elternzeit noch keine Arbeit gefunden hättest die dir gepasst hat?
MD125
MD125 | 31.07.2008
43 Antwort
ich hab doch niecht vom staat gelebt, nochmal..
ich war noch in der elternzeit, wusste aber das diese bald endet, dann hab ich mich auf die suche gemacht, hab mich beim amt gemeldet, weil ich dachte die haben vielleicht auch was, habe im internet geschaut und mich beworben und hatte schon bevor miene elternzeit vorbei war, die ja jede mutter hat... wieder arbeit. und selbst wenn nicht hätte ich keine hilfe bekommen, weil mein partner zuviel verdient, aber ich wollte arbeiten und das war es schon, ich habe ja gesagt das jeder mal in die situation kommen kann harz 4 oder ähnnliches zu bekommen, ich habe nichts anderes gesagt als das wenn man weis das man nichts hat, sollte man meines erachtens keine kinder bekommen..
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
42 Antwort
Ohne weiteren Kommentar...
"als ich nach arbeit gesucht hab, wollten sie mich tellerwaschen lassen weil ich ein kind hab, hallo.. da würd ich mehr arbeitslosengeld bekommen;)"
MD125
MD125 | 31.07.2008
41 Antwort
@Wolke
Hättest ja erstmal Tellerwaschen können und dich währendessen weiterbewerben können... Dann hättest du ja Arbeit gehabt, wenn du gewollt hättest und hättest nicht vom Staat leben müssen...
MD125
MD125 | 31.07.2008
40 Antwort
ich meine
bevor die elternzeit vorbei war
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
39 Antwort
ich hab noch nie vom staat gelebt
weil ich mich nach arbeit bemüht habe, sagst mal ließ doch erstmal richtig.. also langsam... ich habe schon angefangen zu suchen bevor die leternzeit losging, weißt du, das heißt ich war nicht gezwungen was anzunehmen..
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
38 Antwort
Nicht @Zoey sondern @Wolke21
Sorry, wenn das falsch rüber gekommen ist. Meine Beiträge richten sich an Wolke21!
MD125
MD125 | 31.07.2008
37 Antwort
nein
sie hat mich gemeint das ich mich wiedersprechen würde, manche sachen versteht man einfach so übers schreiben sehr schnell falsch.. naja, jeder so wie er es für richtig hält.. Hoffe das mit deinem Mann klappt noch..
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
36 Antwort
Schon wieder ein Widerspruch
"Aber ich habe das selbstverständlich nicht angenommen, man findet immer was, also so ging es mir zumindest" Du hast selbstverständlich eine Arbeit nicht angenommen bei der du weniger verdient hättest als Alogeld. Auf der anderen Seite sagst du, Arbeit findet man immer egal was für eine Arbeit... Hast doch dann auch noch lieber eine Zeit vom Staat gelebt, als arbeiten zu gehen und eigenes Geld zu verdienen? Merkst du nicht, dass du dich andauernd widersprichst? Ich wüde auch nicht unbedingt eine Arbeit annehmen, bei der man ausgebeutet wird, sprich viel Leisten muss und wenig bezahlt bekommt, aber ich finde es einfach nicht ok, andere zu verurteilen und sich dann andauernd zu widersprechen...
MD125
MD125 | 31.07.2008
35 Antwort
.....
ich widerspreche mir nicht ..er hat in der zeit nach der umschulung nun drei dicke ordner stehn mit absagen.. teilweise nicht mal die Bewerbungsunterlagen zurück bekommen. .was ich schon ne frechheit finde... nun hat er die möglichkeit nen job zu bekommen... und das amt stellt sich quer... und legt ihm wieder mal steine in den weg... und guck doch mal...auf z.b. meine stadt.de ..viele der anzeigen laufen übers arbeitsamt und wenn die erst in den computer gucken ..haste nicht mal die chance die adresse zu bekommen... lg tina
Zoey
Zoey | 31.07.2008
34 Antwort
und solarium würde ich auch putzen
ich arbeite im service, weis also wie es in der küche als tellerwäscher ist und aushalten tut es bei uns keiner lange. Bad kissingen kurstadt usw, da ist es als bedienung schon schwer nachzukommen.. ich suche lieber bis ich was finde anstatt mich mit dem zufriedenzugeben was mir aufgebrummt wird nur weil ich ein kind habe
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
33 Antwort
nein, bestimmt nicht
damit meine ich das man sich nicht af die verlassen darf, habe ich gesagt das ich vom amt lebe, ich geh arbeiten... Aber ich habe das selbstverständlich nicht angenommen, man findet immer was, also so ging es mir zumindest
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
32 Antwort
Wir hättem gerne
selber bezahlt aber da wir in der Ausbildung waren hatten wir nicht das Geld um alles selber zu zahlen. Aber sonst gebe ich dir recht wenn man es selber zahlen kann dann sollte man es auch machen.
JungeMutter20
JungeMutter20 | 31.07.2008
31 Antwort
Du widersprichst dich...
"...aber arbeit findet man meines erachtens immer.. " "..., als ich nach arbeit gesucht hab, wollten sie mich tellerwaschen lassen weil ich ein kind hab, hallo.. da würd ich mehr arbeitslosengeld bekommen" Also doch lieber vom Staat leben, als jede Arbeit annehmen?
MD125
MD125 | 31.07.2008
30 Antwort
@ Wolke21
die einstellung find ich zum beispiel nicht wirklich prickelnd... wenn ich arbeitslos wäre, würde ich eher tellerwaschen gehen oder im solarium bänke putzen oder sonstiges, als weiter von arbeitslosengeld und somit vom staat abhängig zu sein... irgendwas anderes kann man sich dann immer noch weiter suchen... aber wenn die bereitschaft fehlt...
bw_2277
bw_2277 | 31.07.2008
29 Antwort
.....
er hat sich selbst als chauffeur beworben... nicht nur in seinem beruf.... nun ist es aber so ..sein alter arbeitgeber würde ihn gerne wieder einstellen... was auch super wäre da mein sohn dort nächstes jahr seine ausbildung anfängt... nuuuur die ämter streiten sich im moment wer nun die bestätigung das keine rückzahlung erfolgen wird.. falls was sein sollte... ausstellen muss... das arbeitsamt bestand am anfang drauf ..wir haben gezahlt.. jetzt wo es um ne bestätigung geht ..sagen sie sie haben nicht gezahlt ..die berufsgenossenschaft sagt nun aber doch doch ..das arbeitsamt hat gezahlt... bin schon so weit das wir die sache nem anwalt übergeben weil die wirklich meinen sie könnten machen was sie wollten...
Zoey
Zoey | 31.07.2008
28 Antwort
aja,
und arbeitsamt ist noch viel schlimmer, die helfen einem sowieso nicht, als ich nach arbeit gesucht hab, wollten sie mich tellerwaschen lassen weil ich ein kind hab, hallo.. da würd ich mehr arbeitslosengeld bekommen;)
wolke21
wolke21 | 31.07.2008
27 Antwort
wie was für ne frage?
Fachinformatiker, ist glaub ich sehr bekannt das die immer schlechte chancen haben, aber arbeit findet man meines erachtens immer.. Dann hald als schichtarbeiter oder keine Ahnung. ok, es kommt schon drauf an wo man wohnt, in manchen städten ist die arbeitssituation wirklich grauenhaft, aber ich arbeite auch nicht in meinem gelernten beruf und mein Freund auch nicht, man muss nicht immer alles gelernt haben, mein freund bekommt jetzt als ungelernter 800 euro mehr raus als in seiner alten arbeitsstelle
wolke21
wolke21 | 31.07.2008

1 von 3
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wisst ihr was das heißt?
10.03.2011 | 4 Antworten
wisst ihr das?
15.02.2011 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: