Startseite » Forum » Familienleben » Allgemeines » will einfach meine trauer loswerden

will einfach meine trauer loswerden

silberwoelfin
gestern einen tag nach meinem geburtstag hat meine über alle geliebte hündin ihre augen geschlossen! es bricht mir das herz, sie fehlt mir so! fast 13 jahre stand sie mir treu und bedingungslos zur seite! sie war ein so lieber hund, ie hat unsere tochter nach anfänglicher eifersucht beschützt, lizchen hat an ihrem rücken festhaltend das laufen gelernt.
gestern fuhren wir zum tierarzt, um sie zu erlösen, als ich sie aus dem auto hob und sie auf den bürgersteig stellen wollte, kippte sie um! ich war völlig schockiert, in der praxis machte sie noch ein atemzug und dann war es vorbei. liza zupfte an ihrem ohr und sagte immer wieder macka macke (marha), aber da regte sich nichts mehr! liza ist ganz durcheinander, ich weiß nicht wohin mit meiner trauer, ich könnte nur heulen - es tut so weh
von silberwoelfin am 16.11.2007 06:32h
Mamiweb - das Babyforum

16 Antworten


13
sam1506
das tut mir leid
ich selber kenne das und musste schon einen Hund gehen lassen - unser jetziger ist auch bereits 12 jahre als (reinrassig und daher schon sehr alt, mir graut es vor dem Tag und ich kann das voll und ganz nachvollziehen
von sam1506 am 16.11.2007 09:22h

12
silmar81
Ich fühle mit dir
Mein treuer Gefährte Prince hat im Juli nach 17 Jahren die Augen geschlossen. Er hatten eine schöne Zeit bei uns und ihm geht es jetzt bestimmt gut. Genauso wie deinem. Vielleicht treffen die beiden sich ja einmal und haben ein ganz tolles Hundeleben um Himmel. LG
von silmar81 am 16.11.2007 09:04h

11
Rumpleteeze
Regenbogenbrücke
Es tut mir von Herzen Leid, was du mitmachen musstest! Wirklich helfen kann man in der Situation nicht, denk ich. Sei in Gedanken bei ihr, denk an alles was ihr gemacht habt, schreib es vielleicht auch auf. Lass die Tränen kommen und weine, bis sie wieder versiegen... Die Zeit macht es besser, das schon. Und vergessen sollst du deine süße Marsha auch nie!! Das geht gar nicht. Ich musste meinen damals 3, 5 jährigen Berner Rüden einschläfern lassen, das er schwerst an den Gelenken bedient war! Das war 1994! Heute noch, wenn ich davon erzähle, kommen mir die Tränen, aber ich steh dazu! Er war der beste Hund, den ich je hatte! Erzähl auch deiner Tochter, dass der Hund krank/alt war und dass sie jetzt im Hundehimmel ist und keine Schmerzen mehr hat und von dort oben auf sie aufpasst. Manchen hilft es auch, sich schnell einen anderen Hund zuzulegen. Ich finde das ok, denn dein Hund wird ja nicht ersetzt oder vergessen sein dadurch! Mach, was dein Herz dir sagt! Alles Liebe Romana
von Rumpleteeze am 16.11.2007 08:36h

10
josie
ohman süße
das tut mir unendlich leid.kann richtig mitfühlen.habe das auch schon öfters mitgemacht.ich möchte auch nciht wissen was ist wenn mein vierbeiges baby einschläft.ich habe sie von der ersten sekunde, da ihre mutter sie abgestoßen hat und ich sie mit der flasche aufziehen mußte.nicht auszudenken. drück dich ma ganz lieb
von josie am 16.11.2007 08:13h

9
JaLePa
Tut mir soooooooooooooo leid
Ich weiß zu gut wie du dich fühlst. Und ich muss zugeben, als ich deinen Text laß, sind mir wieder die Tränen gekullert. Ich habe vor 8 Jahren meinen Kater in den Himmel reisen lassen müssen. Er hatte einen Herzfehler und ist auch nur 8 jahre geworden. Ich habe lange lange Zeit gebraucht um nicht mehr traurig zu sein wenn ich an ihn dachte, sondern glücklich. Denn er hat mir so viel Freude und Wärme ins Leben gebracht. Er hat gemerkt wenn es mir schlecht ging und kam zu mir auf den Schoss und hat sich stundenlang kraulen lassen. Nachts hat er sogar an meinem Kopfende geschlafen. Sein Fellbüschel, welches er mal beim putzen rausgerissen hatte, habe ich ewig aufgehoben in einer Folie. Doch bei meinem letzten Umzug ist es leider verloren gegangen. Trauer ruhig, so lange du willst. Denn Trauer unterdrücken ist nicht gut und macht dich nur kaputt. Und ich glaube nicht, das das deinem Hund gefallen hätte... Er wartet "oben" auf euch. Er schaut jeden Tag zu euch runter... Ich weiß, klingt doof, aber das habe ich mir bei meinem Kater so eingeredet und es hat mir etwas über die Trauer hinweg geholfen...
von JaLePa am 16.11.2007 07:49h

8
Mamasweet
OHHHHHHHHHHHHHH mann , kann sich richtig verstehen !!!!!!
Hatte 2 Hunde der eine war ein Welpe von der Älteren!!! Der Welpe starb als der eigentliche Geburtstermin für unsere Tochter war!!!!Hammer oder das ist jetzt schon über 19 Monate her und sie fehlen immer noch!!!! Waren beide herzkrank und hatten Wasser in der Lunge. Aber sie fehlen unendlich! Mein Beileid. Lg Mamasweet ;o)))
von Mamasweet am 16.11.2007 07:37h

7
sunnydany
oh man da muss ich mit heulen
unser hund susi war auch mein ganzes leben, habe auch bei ihr laufen gelernt und vor 2 jahren mussten wir sie einschläfern weil sie zu alt und einen schlag anfall hatte, heute wenn ich darüber nachdenke tut es mir auch noch so dermassen weh und heule immer noch, aber ich kann dir sagen mit der zeit heilt auch diese wunde, lenk dich ab, tu für die erste zeit alle sachen weg die an den hund errinnern und stell eine einzige kerze nur für den hund auf, so habe ich meine trauer überwunden, auch wenn es heute noch weh tut, das leben geht weiter und der hund bleibt immer in eiren herzen und lebt dort weiter, ich weiss genau wie du dich fühlst, mir geht es genauso wenn ich drüber nachdenke, aber mehr als gute worte und trösten hilft leider nicht. ich drücke dich ganz fest und ganz ganz doll aus der ferne und lass den kopf nicht hängen, die zeit wird kommen da geht es dir auch besser.seid geknuddelt Dany
von sunnydany am 16.11.2007 07:23h

6
Taylor7
das tut mir auch leid
ich weiß auch wie man sich fühlt ich habe meinen hund vor knapp 2 jahren verloren habe ein halbes jahr gebraucht es zu verarbeiten und selbst heute denke ich sehr oft dran und könnte weinen...
von Taylor7 am 16.11.2007 06:55h

5
silberwoelfin
danke
da wird sie bestimmt! aber marsha ist durch nichts zu ersetzen! unser kater zieht auch von einem zimmer zum anderen und sucht seine hündin! sie ist tief in unseren herzen und spielt jetzt auf der regenbogenbrücke, der ort an dem die tiere auf ihre menschengefährten warten...
von silberwoelfin am 16.11.2007 06:50h

4
Mona28
......................................
du wirst ihn nie vergessen, aber deine Kleine bringt dich bestimmt bald wieder zum lachen...................
von Mona28 am 16.11.2007 06:46h

3
silberwoelfin
danke
ich mach mir vorwürfe, dass ich sie nicht alleine hochtrug, dass ich sie im letzten moment doch alleine ließ! dass ich sie nicht vorher einschläfern ließ, obwohl sie mir deutlich zeigte, dass sie mit nach hause will! in der nacht vor ihrem tod saß ich die halbe nacht mit ihr auf dem boden und habe sie gestreichelt und das wird nun nie wieder passieren! nie wieder werden mich ihre augen anschauen, es ist so endgültig... ich wünsche deinem hund alles gute und noch ein ganz langes wunderbares leben!!! pass gut auf ihn auf...
von silberwoelfin am 16.11.2007 06:43h

2
Mona28
...............................
Hallo du, tut mir Leid was passiert ist. Kann es gut nachvollziehen, bei mir wars so ähnlich vor kurzem, war allerdings kein Hund sondern eine Katze, aber es hat mir auch dass Herz gebrochen, sie ist mir im Auto aufm weg zum Arzt gestorben bzw. erstikt. Ich weiß nicht was du mit deiner Trauer tun kannst, hab leider keinen guten Rat für dich. Bin auch schon wieder am weinen...........sorry lg Ramona
von Mona28 am 16.11.2007 06:41h

1
karin
das tut mir sehr leid..............
ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst hab auch ne 8jährige hündin die krank sit.ich hoffe das sie noch lange lebt.sie liegt mir genauso am herzen wie der rest meiner familie. ich wünsch dir viel kraft und alles gute. lg karin
von karin am 16.11.2007 06:38h


Ähnliche Fragen


puh das muss ich ma loswerden
13.07.2012 | 6 Antworten

Trauer ,was sagt man
29.06.2012 | 15 Antworten

Opa verstorben
19.06.2012 | 11 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter