Startseite » Forum » Erziehung » Kindergartenalter » Sie ist frech und schreit mich an

Sie ist frech und schreit mich an

babykeks309
Also ich habe da ei Problem. Ich muß dazudie Vorgeschichte los werden.
Ich lebe quasi in Scheidung. Der Papa von Cassandra redet nicht mit mir, sondern nur wenn es um`s Kind geht. Zwecks Besuch und Abholen von Cassy.
Jetzt ist es so, das ich einen neuen Partner habe. Cassy mag ihn auch sehr sehr gern und die beiden kommen super miteinander aus.
Jetzt das Problem.
Wenn Cassandra für das WE bei ihrem Papa war und sie nach Hause kommt, ist sie frech, ungezogen und aufmüpfig zu mir. Sie schreit mich an und sagt Dinge wie "du hörst mir ja nie zu" , " .. ich darf ja nie wieder dies und das" und solche Sachen. Allerdings nur wenn es nicht nach ihren Willen geht. Ich weiß, das Zauberwort heißt Konsequenz. Ist ja auch gut. Aber seit Neuestem sagt sie zu mir " .. dann zieh ich eben zu Papa, wenn du mir nicht zuhörst .. " Und ich höre ihr zu. Wir diskutieren dabei bis auf`s Messer.
Wie soll ich dem entgegen wirken? Was kann ich tun, damit wir zwei uns wieder besser verstehen? Kann mir vielleicht eine Mami helfen die in ähnlicher Situation steckt? Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Und "stille Ecke" und solche Geschichten hab ich schon versucht. Erfolgslos.
von babykeks309 am 10.06.2008 15:56h
Mamiweb - das Babyforum

11 Antworten


8
Sille2
Kleiner Teufel nach Papa Wochenende Teil 2
Manchmal gibts dann für Elisa 3 Gute Nacht Küsse. Seitdem ist sie wieder friedlich nach den Wochenenden. Ich muss dazu sagen, dass mein Ex Freund sie sehr unregelmäßig sieht. Und sich meistens nur meldet wenn wir ihn anrufen. Mittlerweile hat er eine neue Freundin und die Papa Wochenenden sind sehr selten geworden. Aber sie verlaufen friedlich und Elisa ist dann wieder wie sonst auch.
von Sille2 am 10.06.2008 19:54h

7
Sille2
Kleiner Teufel nach Papa Wochenende
Das kommt mir sooo bekannt vor. Meine Tochte ist jetzt 5, vor 2 Jahren habe ich mich von meinem Ex Freund getrennt. Elisa istwirklich ein liebes Kind, klar hat man nicht immer gute Laune und in dem Alter kann man ja theoretisch schon sooo viel und ist dann wütend wenns mit der Praktischen Umsetzung nicht ganz so klappt. Seit über einem Jahr habe ich einen Freund, mit dem sich Elisa super versteht, leider wohnen wir nicht zusammen, was sich durch mein Studium und seine Selbstständigkeit auch erst mal nicht ändern wird. Wir sehen uns nur von Donnerstag bis Sonntag. Elisa war immer nach den Wochenenden bei ihrem leiblichen Vater wie ausgewechselt, ein richtiges kleines Teufelchen, da würde rumgeschrien bis sich die Stimme überschlug, Türen zugeschlagen und dicke Krokodielstränen geweint. Erst dachte ich auch wer weiss, was ihr Papa ihr alles erlaubt und erzählt, aber ich glaube heute, es war viel mehr Elisas eigene Anspannung die sich lösen müsste. Auch wenn sie meinen neuen Freund noch so lieb hat, am liebsten wär ihr wenn wir alle unter einem Dach leben würden, als eine große Familie. Das hat sie mir dann mal gesagt. Ich frage sie auch nur noch "Na wie wars?" Einzelheiten kann, muss sie mir aber nicht über IHR Papa Wochenende erzählen. Wir sind ja nicht im Verhör! Auch ist es für Elisa besser das Papa wochenende sanft ausklingen zu lassen, er ist dann noch bis abens hier, trinkt dann noch nen Kaffe, putzt ihr die Zähne und Elisa entscheidet wer sie ins Bett bringen darf.
von Sille2 am 10.06.2008 19:47h

6
KimberlyNicole
Also ich
habe das Problem zwar nichtaber ich denke das dein Mann absolut keine Grenzen ihr am Wochenende setzt und du solltest dringend mit ihm reden.
von KimberlyNicole am 10.06.2008 16:09h

5
ela1311
also meine zwei großen
sind auch "scheidungskinder" ich bin jetzt 5 jahre von meinem ex getrennt. die zwei haben das auch am anfang mit mir probiert beim papa darf ich aber dies bei papa darf ich aber das ich habe dann auch immer nur erwiedert das sie jetzt aber wieder bei mir sind und dies und das hier nicht geht, irgendwann kam dann auch mal der spruch dan zieh ich eben zu papa ich bin wortlos in den keller und hab einen koffer geholt bin in ihr zimmer gegangen und hab angefangen ihre sachen zu packen sie standen mit offenen mund und großen augen daneben und fragten mich was ich da mache. ich sagte ich packe eure sachen damit ihr zu eurem papa gehen könnt ich möchte ja nicht das meine kinder unglücklich bei mir sind. die zwei haben hemmungslos angefangen zu weinen und meinten nein mama das war nicht so gemeint wir wollen natürlich bei dir bleiben. heute haben sie immer noch so tage wo sie versuchen mich damit zu treffen das es beim papa ja viel schöner ist aber heute sind sie auch alt genug um zu verstehen das es klar ist das der papa ihnen mehr durchgehen läßt weil sie ja nur alle 2 wochen für 1-2 tage bei ihm sind und es mit sicherheit anders aussehen würde wenn sie bei ihm wohnen würden. lg ela ps das mit dem koffer war übrigens ein tipp von einem kinderpsychologen
von ela1311 am 10.06.2008 16:05h

4
Sandra008
sprachlos
also ich habe deinen beitrag gelesen, und ich muss sagen , ich finde das echt heftig. meine frage ist"wie alt ist deine tochter? ich kann es mir nur so erklären...das der papa von ihr, sie beeinflussen tut, "mama ist böse, oder sie hat ja nur ihren neuen freund im kopf" solche sachen zum beispiel... deine tochter steht quasi zwischen euch, und das darf nicht passieren.. du hast das aufenthaltsbestimmungrecht über sie.. mein tipp ist "geht mehr auf deine tochter ein" ist zwar schwer ich weiss das-aber ich denke es wird wieder eine Lösung gefunden werden.. sprech doch einfach mal mit ihr, und frag sie, "warum sie so ist " was sagt der Papa zu dir, wenn du bei ihm bist " dann schau mal...was sie sagt.. jenachdem was sie sagt, handel danach ! =) wünsche dir viel glück
von Sandra008 am 10.06.2008 16:02h

3
rosadiskus
streit..
oh, das hört sich ja voll nach machtkampf an. als ich deinen beitrag gelesen habe, dachte ich es geht um einen teenager. hab aber gesehn ds die kleine ja erst 5 ist. ganz schön fies. kann es sein das dein ex die kleine etwas aufhetzt? gerade jetzt wo du einen neuen partner hast? solche machtspielchen gibt es ja auch in normalen familien und manchmal ist es wohl besser dem kind klar zu sagen was sache ist und nicht bis aufs messer zu diskutieren. ich finde es schon gut das du dich mit ihr auseinander setzt aber du bist der chef und sie das kind. und wenn sie meint zu ihrem papi zu müssen, dann lass es doch mal drauf ankommen. dann sieht sie das es dort auch schnell einen alltag gibt und nicht nur woende. ich wünsche dir viel kraft und gute nerven. lg
von rosadiskus am 10.06.2008 16:04h

2
phia
.......
redet der papaschlecht über dich oder hetzt sogar ? vielleicht solltest du dich an jugendamt wenden. wünsche dir glück. davon abgesehen finde ich diskutierenbis auf`s messer mit einer 5 jahren finde ich heftig, da sollten kurze klare anweisungen reichen. mit dem und dann ziehe ich zu papa, habe ich nur dann ziehe ich zu oma und opa ......nun meine waren älter als sie sagten...........kommt immer mal wieder vor
von phia am 10.06.2008 15:59h

1
MamaundSohn87
Das kenn ich
Also, dieses Problem kenne ich in etwa auch. Ich habe mich auch von dem Vater getrennt und er hat ihn auch am Wochenende zu sich geholt, als er denn wieder zurück kam, war er frech wie rotz, hat nicht gehört und nur blödsinn gemacht. Da haben wir die Besuche reduziert. Er holt ihn jetzt nur noch einmal im Monat zu sich, kommt aber dafür einmal in der Woche vorbei und verbringt die Zeit bei mir. Du musst ja nicht mit deinem Ex-Partner reden, hauptsache die Kleine sieht, das es auch bei dir mit Papa um Regeln geht. So hat es bei uns super geklappt. Habe auch einen neuen Partner und die beiden lieben sich ebenfalls. Melde dich doch mal, wenn du eine Lösung gefunden hast, würde mich interessieren.
von MamaundSohn87 am 10.06.2008 16:01h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter