sie schlägt mich (2,5 jahre alt) seit sie 1 jahr alt war ins gesicht !

ichbins2016
ichbins2016
20.07.2016 | 11 Antworten
Hallo, ich habe sowas schonmal über 3 jährige gesehen aber meine Kleine (bin alleinerziehend) hat schon ab 1 Jahr damit angefangen ! ab 1, 5 wurde es schlimmer und jetzt artet es immer mehr aus.

Sie haut mich ständig ins Gesicht und ist auch sonst sehr sehr frech, ich weiss gar nicht mehr wie damit umgehen. Zumal es ja mit 1 Jahr schon so krass war, mir extra ins zahnfleisch kneifen und so weiter.

Sie machte vieles auch sehr absichtlich, sie ruft zum beispiel "Miezi" unsere katzen "kommr aus" ruft sie, wenn sie zur Tür kommt, knallt sie diese vor Ihrer Nase zu. Oder wenn ich sie anziehen will bockt sie, dann aber streckt sie mir den Arm hin um ihn absichtlich sofort wieder wegzuziehen , nur um zu ärgern. Kürzlich hat sie mir 6 Haare rausgerissen es tat höllisch weh.

Als ich mal in einem Lotto Laden war, alle Hände voll, und sagte NEIn keine Hefte aus dem reagl nehmen, wurde Verkäuferin laut, da auch sie die Ware unbeschädigt haben wollte. Dann war sie ganz entsetzt: "IHR KIND HÖRT JA NICHTMAL AUF FREMDE "?


Dass Kinder gegen Mama alles austesten ist (leider) klar, aber selbst wnn Fremde doll schimpfen ist ihr alles egal, sie kennt kein respekt oder kein Reagieren auf ein nein. Beim Imbiss gestern, stellte sie sich als ein mann raus wollte, extra in die Tür breitete die Arme aus guckte frech (sodass er nicht hindurch kann)- als der nächste kam tat sie es wieder, ich musste sie weg nehmen. Vieles ist pure Absicht, k wie das Böse Spiel mit unserer Katze immer die Tür zu knallen und vorher lieb rufen dass sie kommen soll.

Sie ruft 4 mal laut KAKA dass ich Kaka sauber machen soll (immernoch Windel) und wenn ich alöles hole bereit lege, rennt sie weg, wenn ich sie dann holen MUS haut sie mich kenift beisst und tritt wie verrückt, auch wenn es um ZTähne putzen geht was vor 8 Monaten aber ihr sogar Spass machte. Da ich kein partner habe ist es sozusagen doppelt anstrengend und ich frage mich oder euch:

Hört das mit 4 auf oder mit 3, 5 Jahren oder habe ich nun erstmal viele Jahre so ein schwieriges Kind ??? Denn alleinerziehdn weiss ich nicht ob ich die Kraft habe, ein Kumpel meinte vielleicht wird sie ein schwer erziehbarer Fall wo auch ab Schule mich lehrer dauernd anrufen müssen weil sie andere Kinder einfach schlägt. Ich aber hoffe , dass sie mit der zeit das noch lernt? Sie war schon mal 7 Monate Kita und ich warte DERZEIT AUF EINEN kITA pLATZ; iHR VERHALTEN HAT nichts MIT DEM uMZUG ZU TUN DER JETZT ANSTEHT; DENN SIE WAR AUCH IM janaur so letzten November letzten Juli letzten März 2015 und so weiter. Es macht mich ganz traurig denn zwischendurch KANN sie so süss sein kommt kuscheln, aber dass man als Mama schon zusammen zuckt wenn ich sie hoch nehmen muss nach dem Wegrennen weil ich nicht weiss ob sie mir wieder INS OFFENE AUGE SCHLÄGT, kann ja nicht sein ! Das Haare ausreissen tat soagr richtig richtig doll weh. Sie ist allgemein sehr sehr zickgi: klappt mit den bausteinen was nicht brüllt sie 40 Minuten (!!!!) wie am Spiess und weiss gar nicht mehr warum, das ganze haus denkt dann ebstimmt sonstwas und man bekommt sie nicht abgelenkt, und ich bin niemand der dann Schokolade holt das wäre ja total danaben dann brüllt sie in Zuklunft immer DAMIT es Schoki gibt.

Was meint ihr?


Und werde ich z.b. in 1 Jahr eine etwas liebere Maus haben wenn sie jedoch schon seit sie 1 Jahr ist noch bevor sie richtig laufen konnte so ist? (Als Baby war sie auch schwierig so ab 5 Monate brüllte sie immer wenn man sie auch nur 30 Sekunden ml aufs Bett legte zum Pinkeln, ich hatte ein hexen schuss und konnte sie nicht die GANZE ZEIT tragen.


ich hoffe es wird bald einfacher. meine Nerven liegen sehr oft blank,
sie rennt auch ind er Stadt einfach weg, oder wenn im bus kein Sitzplatz frei ist, hat der GANZE BUS ein riesen Theater anzusehen zu hören und alle sehen wie sie mich haut und ich verzweifelt nicht weis wie ich ihr kalr machen soll, dass doch agr kein sITZPLATZ FREI IST; DASS WIR DOCH EH IN $ sTATIONEN AUSSTEIGEN; SOBALD IHR wILL 8nicht ZÄHNE PUTZEN; DEN BAUSTEIN jetzt da rauf bekommen) gebrochen ist, ist riiiesen theater los


ganz kurz noch: Der Erzeuger kam als sie 16 Monate alt war und ist seitdem erst und plötzlöich interessiert vorher auch schwanger null.

Er jedoch, gohbt ihr dauernd süsses, trägt sie imemrnoch jede treppe überall auch auf der strasse schiebt er ein leeren wagen, . trägt sie, stopft sie mit süssem voll. und dann kommt sie nach 2 tagen wochenende zurpück zu mama und flippt aus weil bei mir nicht bis 22.30 wach bleiben ist, weil ich einkäöufe schleppe und sie an einer hand bitte laufen soll mit fast 3 jahren alt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ja also das man als alleinerziehende es nicht leicht hat und dem Wochenddaddy gegenüber immer die berühmte Karte in Gold hat ist glaub ich klar. Ich hab mir das mal alles durchgelesen und da ist mir eine Erinnerung gekommen. Ich war mal bei einem Elternkurs für Eltern ADHS Kindern da war ein Mädchen auf die traf die beschreibung deiner Tochter zu. Es gibt verschiedene Formen und ich hab das Gefühl das sie ihre Emotionen nicht unter Kontrolle hat. Vielleicht hat Sie ein aufmerksamkeitsproblem. Was aber ganz wichtig ist das du dem Kindsvater klar machst das es regeln gibt und an die hat auch er sich zu halten und das du wenn er sich nicht daran hält ihm die kleine nich tmehr gibst er kann sie dann besuchen bei dir zu hause und sonst nirgends das geht ja so nicht. Ich glaube nicht das sich von alleine was ändert.Sei konsequent, sag ihr das ihr verhalten nicht okay ist erkläre ihr das es dir weh tut wenn sie dich haut und du sie schließlich auch nicht haust und das wenn sie dich schlägt es eine konsequenz haben wird z. B. das du nicht mit ihr zum Spielplaatz gehst oder ein spiel mit ihr spielst ect. Süßigkeiten finde ich ein schwieriges Thema ich würde ein Kind nicht mit Essen bestrafen, also kein essen, kein nachtisch oder das und das wird gegessen sonst...Süßigkeiten würde ich in dem Falle aber auch nicht geben. Die würde ich sogar verbieten. Ich glaube Sie ist stark frustriert wenn etwas nicht so läuft. Setz dich zu ihr und hilf ihr zeig ihr komm wir machen das zusammen und zeig ihr das es anders besser geht. Ich glaube sie hat richtiges Problem. Kann das aber nicht so richtig einschätzen und nur schwer helfen wenn du so gar nicht darauf reagierst hoffe das du in den nächsten Tagen liest was man dir rät und wie man dir versucht zu helfen. Beim anziehen würde ich konsequent sein entweder zieht sich sich selbst an und tut das auch in angemessener Zeit und lässt sich helfen oder sie geht im schlafanzug in den kiga oder sonst wo hin. Beim Einkaufen war es immer so wenn mein sohn dabei war das er eine kleinigkeit aussuchen durfte, wenn er Theater gemacht hat hab ich das was er ausgescuht hat zurück gelegt. Das ist nur ein oder zwei mal vorgekommen und dann war Thema gegessen. Vielleicht hilft dir der www.bke.de elternchat.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 24.07.2016
10 Antwort
Auch hier: ichbins2016 hat es nicht nötig oder keine Lust zu antworten. Auch hier muss man wohl davon ausgehen, dass in Wirklichkeit kein Interesse an Antworten besteht. Vielleicht schreibt ihr TE´s, die ihr einfach nur was schreiben wollt, mal hin: Bitte nicht antworten, wollte nur mal jaulen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.07.2016
9 Antwort
ich finde es schwierig zu helfen wenn keine Rückmeldung kommt. dh. es wäre hilfreich wenn du du auch antworten würdest. finde es nämlich auch wichtig zu wissen was du machst wenn sie haut oder schreit. oder wolltest du dich einfach nur mal ausheulen? ansonsten stimme ich den anderen total zu. 1. beachte ihr Alter 2. sei konsequent, aber auch liebevoll 3.überlege welche Rolle du bei der Entwicklung ihres verhalten spielst 4. versuche dich mit deinem ex zusammen zu setzen und bedenkt, es geht um das wohl eures Kindes-nicht um eure Differenzen. versucht einen gemeinsamen Nenner zu finden womit ihr euch bei beide wohl fühlt. man muss auch mal Kompromisse schließen 4. such dir professionelle Hilfe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2016
8 Antwort
Gestatte mir noch ein paar Anmerkungen: Immer noch Windel - na und? Sie ist erst 2, 5 Jahre alt! Katze anlocken und dann Tür zu: Was spielt sie nach? Was zeigt sie damit, wie es ihr geht? Auf Arm trotz Einkäufen: Nervt total, macht meine auch. Ist absolut normal. Fast 3 Jahre alt: Sie ist erst 2, 5!!! Bocken beim Anziehen: Normal, hasse ich auch. Viel Zeit, viel Ablenkung, selber anziehen lassen, ein Teil, dann paar min Pause - geht. Kann es sein, dass Du Deine Kleine gar nicht so richtig als das Kleinkind wahrnimmst, das sie noch ist? Dass Du Forderungen / Erwartungen an sie hast, die einfach viel zu hoch sind? Klar muss sie lernen, dann zu laufen. Natürlich darf sie nicht so mit der Katze umgehen und so weiter. Aber sie hat auch das Recht, dies erst mal zu lernen, angeleitet zu werden. Sie hat das Recht, Fehler zu machen und auch das Recht, wütend zu sein. Bei allem was Du tust: Bedenke ihr Alter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2016
7 Antwort
Erstmal finde ich es gut, dass Du dies so offen beschreibst. Dazu gehört wohl der Mut der Verzweiflung. Ich lese in Deinem Text nirgends, was Du dagegen unternimmst und wie Du Dich in den Situationen verhältst. Es scheint eine Aufzählung von Verbrechen und Bösartigkeiten Deiner Tochter zu sein. Auch der Vater macht Fehler. Und Du? Welche Fehler machst Du? Mir scheint, als würdest Du jeweils aus der Situation heraus REAGIEREN, statt Dich zwischendurch zurückzulehnen und Dir zu überlegen, wie Du AGIEREN kannst, welches Ziel Du hast, wie Du da hin kommen willst. In der Erziehung ist es wie im restlichen Leben : Nur wer auf der aktiven, beweglichen Seite ist, kann vorankommen. Da musst Du wieder hin. Das ist schwierig, wenn man bereits in der Überforderung ist, aber Du kannst das schaffen. Die Schlüssel lauten Aufmerksamkeit und Liebe . Wesentlich ist: Fahr jede Aufregung runter. Solange sie es zum einen nötig hat, Deine Aufmerksamkeit mit solchen Aktionen zu erlangen, kann sie gar nicht anders. Solange sie andererseits genau dann die Aufmerksamkeit bekommt, die sie sonst nicht hat, wenns auch negative ist kann das Kind gar nicht anders als genau das zu tun. Und ihr Verhalten hat sich bereits verfestigt. Sie hat es schon so gelernt. Ich mache es so, wenn die Kleine mich tritt oder schlägt, das tut sie manchmal : Eskalationsstufen: 1. Sie schlägt mich oder beißt, ohne erkennbaren Grund: Ich sage fest und ruhig: Nein, wir sind freundlich. 2. Sie macht trotzdem weiter hebe sie hoch und stelle sie ein paar Meter weiter wieder ab, vielleicht in einem anderen Raum. Ich verlasse ihre persönliche Distanzzone, gehe also auf jeden Fall ca. 1 m von ihr weg. Meist beruhigt sie sich dann schon. 3. Sie kommt wieder auf mich zu und macht weiter. Dann ist irgendwas ganz schräg bei ihr. Ich halte sie dann so, dass sie mich weder beißen noch schlagen kann, also eng umschlungen, ggf. mit dem Rücken zu mir und knuddele sie und frage ganz lieb, was denn los ist oder/und lenke sie mit einem Spiel ab. Aber ich bedränge sie nicht. Es ist bislang dann jedes Mal erledigt. Einmal war sie sehr aufgeregt und herausfordernd, da habe ich sie dann gebadet mit viel Schaum und Duft, dann war sie wieder runtergefahren. Alles natürlich mit Abweichungen, je nach Situation und je nachdem, wie die Kleine auf mich wirkt: Ist sie aufgeregt? Ist sie richtig stinkig? Macht sie nur Spaß?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2016
6 Antwort
Man kann nicht immer alles auf Phasen schieben! NEIN, Du wirst KEINE liebere Maus haben, wenn Du nicht ENDLICH was unternimmst. Konsequenzen durchziehst und Dir Hilfe holst. Du hast esschon viel zu weit kommen lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.07.2016
5 Antwort
ich würde mir auch an eurer stelle professionelle Hilfe holen!!! zu beginn deines threads dachte ich eher an ein wahrnehmungsproblem bei deiner tochter, dein letzter absatz läßt mir aber zweifel bezüglich eurer erziehungsdifferenzen kommen - wer weiß, was sie dir durch ihr verhalten sagen will? hol dir hilfe, beim jugendamt oder bei der elternberatung und wenn du dich gut aufgehoben fühlst, würde ich unbedingt auch den kindesvater ins boot holen - ihr müßt unbedingt an einem strang ziehen... alles gute und viel kraft!
Mia80
Mia80 | 21.07.2016
4 Antwort
hole Dir professionelle Hilfe bei einer psychologischen Erziehungsberatungsstelle...dort kann Dir geholfen werden .... - zum Thema hauen..., gehe auf Augenhöhe , schau ihr in die Augen , nimm beide Hände und halte sie fest , sag ihr , dass Du das nicht möchtest... - sag ihr , dass bei dem Papa seine Regeln gelten und bei Dir Deine Regeln ...und das sag ihr immer wieder... - sprich mit dem Vater...
130608
130608 | 20.07.2016
3 Antwort
Oh man da hast du aber wirklich ordentlich zu tun mit deiner kleinen. Ob sich das legt Weiss ich leider nicht, kenne das so nicht. Aber wie reagierst du denn wenn sie dir weh tut? Wenn sie natürlich merkt das sie alles machen kann ohne für sie negative Folgen, dann wird sie es sich nicht lassen. Es wird sich bestimmt nicht von allein ändern wenn sie nicht irgendwann merkt das es falsch ist was sie tut. Und die absprachen mit dem Vater müssen natürlich besser funktionieren. Für sie scheinen es 2 verschiedene Welten zu sein und auch das macht sie natürlich unsicher. Der Vater tut ihr damit keinen gefallen sondern sich selber. Konfrontation aus dem weg gehen und einfach machen was sie will. Bravo!! Du musst ihr unmissverständlich zeigen das ihr Verhalten unangebracht ist ob es ihr passt oder nicht!
an-ja
an-ja | 20.07.2016
2 Antwort
Was hast du bereits versucht? LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.07.2016
1 Antwort
welche konsequenzen bekommt sie denn wenn sie so etwas macht? meine konnte früher auch ziemlich giftig werden aber ich habe sie dann zb einfach mal mit konsequenzen "geschockt" auch wenn sie mir mal - mit absicht- weh getan hat habe ich das selbe mal bei ihr gemacht usw usw... sie muß lernen- handeln hat konsequenzen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.07.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bitte helft mir! Kind schlägt!
16.02.2012 | 6 Antworten
was tun? Sohn etwas über 2 Jahre
25.08.2010 | 27 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading