Trotzphase ,Entwicklungsverzögert ADHS oder normal?

veilchen76
veilchen76
22.06.2012 | 9 Antworten
Hallo mein Kleiner ist 2, 5 Jahre und es wird immer heftiger.Schreit, haut, beißt, versteht überhaupt kein nein, haut sich selber vor Wut oder rennt irgentwo gegen und schmeißt mit Spielzeug.Bin oft mit meinen Kräften am Ende.Muß jetzt auch zum SPZ weil er auch beim Arzt aggressiv ist und sie ADHS vermutet , müssen ihn mit 2 Mann festhalten nur zum in Mund gucken.Sprechen ist auch nicht so richtig ca 40 Wörter aber kaum 2 Wortsätze und sonst an Farben oder Zahlen ist garnicht zu denken.Er kann auch kaum ruhig spielen.Trinken will er auch nicht aus einer Tasse oder Glas, schreit und trinkt garnichts.Was sagt ihr so dazu ist das noch normal ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
oja, das kenne ich von meiner großen, im spz war ich dann mit 3, 5 jahren, aber ein adhs konnten sie nicht diagnostizieren, da es eben so zeitig ist
iris770
iris770 | 23.06.2012
8 Antwort
HelenaundEric sitzen bleiben geht auch nicht noch nicht mal beim essen.Wie haben die das getestet?
veilchen76
veilchen76 | 22.06.2012
7 Antwort
HelenaundEric das kenne ich auch alles anfassen man wir bald verrückt man kann nichts liegen lassen und erschrecken tut er sich auch sehr schnell, wenn zu bsp.mein Mann wir aus einenm anderen Zimmer was zu ruft und ich antworte schreit und weint er sofort los , wenn er bei mir ist.Aber sonst ist er immer laut und schreit und kreischt
veilchen76
veilchen76 | 22.06.2012
6 Antwort
Bei unseren Kindern statt schon sehr früh fest, dass sie ADHS haben.Bei meiner Tochter ab dem 12.Lebensmonat, bei meinem Sohn im ersten Kindergartenjahr. Hat er denn noch andere Auffälligkeiten? Meine Tochter musste alles anfassen, konnte keine Minute still sitzen, liess sich schnell ablenken, erschrak sehr schnell, lief ganz plötzlich auf die Strasse, .. z.B. Sprechen konnte sie schon sehr, sehr früh und das perfekt. Bei meinem Sohn traten die o.g. Auffälligkeiten ebenfalls auf, aber er war überhaupt nicht aggressiv. Normal ist das aber sicherlich nicht. Bin mal gespannt, was der Spezialist dazu sagt. ADHS-Kinder sind halt anders, das bekommt man schon sehr früh mit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2012
5 Antwort
@veilchen76 dann bist du im spz wohl am besten aufgehoben, denke ich. wart erstmal den termin ab...
Saridia
Saridia | 22.06.2012
4 Antwort
Maulende- Myrthe danke na beim SPZ haben die ja auch Psychologen.Es ist ja auch so das ihm ein Viertel Gehirn fehlt und er hat auch durch Krampfanfälle Vernarbungen im Gehirn.
veilchen76
veilchen76 | 22.06.2012
3 Antwort
ADHS vermutet der Arzt? Im Ernst? Bei einem 2, 5 Jahre alten Kind? Ich rate dir eindringlich den Arzt zu wechseln und zwar direkt! ADHS ist in so jungen Jahren überhaupt nicht festzustellen. Das geht erst ab dem Grundschulalter, weil es vorher auch einfach entwicklungsbedingt sein kann, wenn ein Kind sich gegen die Erziehung und die Eltern auflehnt. Es kann auch an der Erziehung und den Eltern liegen - ohne da jetzt was zu unterstellen, es ist ganz einfach eine Möglichkeit und in der Tat ist es das häufig. Verhaltensauffällig scheint er schon zu sein. Er hat es ganz offenbar schwer mit sich selber und der Welt und es wäre gut, die Ursache dafür zu finden. Es gibt psychlogische Beratungsstellen für Eltern mit Kindern, die sind kostenlos und da kann man darüber nachdenken, wie man dem Kind helfen kann. Erkundige dich mal bei einem anderen Arzt, an wen du dich wenden kannst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2012
2 Antwort
naja er versteht das meiste denke ich, na das Verhalten ist ebend überall.Wir spielen mit ihm Autos oder mit Bausteine bauen oder singen und tanzen.Aber nur wenn es ihm paßt, wenn ich das falsche singe wird er aggressiv.Vorlesen brauche ich ihm garnicht , will er nicht.Malen will er fast nur alleine.Wir versuche oft raus zugehen.
veilchen76
veilchen76 | 22.06.2012
1 Antwort
ne sry also normale finde ich das nichtmehr. ich bin kein psychologe, aber ich würde vermuten er reagiert aggressiv, weil er nicht versteht was ihr von ihm wollt. wie verhält er sich denn zuhause? kann er anweisungen ausführen? versteht er was du ihm sagst? wie beschäftigst du ihn tagsüber? lest ihr viel? malt ihr zusammen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Oh Mann
20.06.2012 | 9 Antworten
Trotzphase/Verlustangst?
12.03.2012 | 8 Antworten
trotzphase
24.01.2012 | 12 Antworten
Trotzphase?
14.02.2011 | 5 Antworten
wie die trotzphase bewälltigen?
31.01.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading