Startseite » Forum » Erziehung » Kindergartenalter » Ich bin total verzweifelt unsere Tochter hört überhaupt nicht!

Ich bin total verzweifelt unsere Tochter hört überhaupt nicht!

Anjeli87
Also unsere Tochter ist jetzt 3 Jahre geworden. Und sie war schon immer sehr schwierig. Aber seit 3-4 Monaten, hört sie überhaupt nicht mehr auf uns. Sie will nichts aufräumen, bleibt beim essen nicht sitzen.. Und alle regeln die es bei uns gibt (z.b. nicht auf dem sofa hüpfen), respektiert sie gar nicht. sie sagt einfach nein. Sie bekommt ja auch ihre strafen wie; Ins Zimmer, in die ecke, ein spielzeug weg, keine süßigkeiten. aber das bringt irgendwie nichts. neulich sagte ich, wenn du deine barbies jetzt nicht einpackst, dann räum ich sie ein und schmeiße sie weg. da sagte sie, ja ok, schmeiß weg! Und am Donnerstag ist sie auf dem nachhauseweg, total weit vorgelaufen obwohl ich sie mehrmals gerufen habe und sie mich auch gehört hat. gott sei dank blieb sie an der straße stehen geblieben! Zu hause musste sie dann in ihr zimmer bis zum essen. so etwa eine halbe stunde. aber ich glaube nicht das sie etwas daraus gelehrnt hat. bin ich die einzige der es so geht? was gibt es bei euch für strafen? oder konsequenzen?
von Anjeli87 am 30.03.2008 12:18h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
mama23112003
....ach noch was
...mit kindern dikutiert man nicht !
von mama23112003 am 08.04.2008 21:30h

10
mama23112003
.....
aber sie lernt daraus denn hungrig geht wohl keiner gern ins bett. und wenn du strafen verteilst müssen es welche sein die sofort darauf folgen....also nicht etwa wenn du nicht aufhörst auf dem sofa rum zu springen dann darfst du morgen nicht mit zu oma....das haben die kids bis dahin vergessen....ich sag immer zu meinem sohn ich möchte nich das du in der wohnung rennst weil du dich dabei ganz doll verletzen kannst! macht er es dann trotzdem noch nehme ich ihn und sage ihm das ich ganz doll traurig werde wenn er sich weh tut und deshalb möcht ich nicht das du hier rennst. sollte das nicht helfen setze ich ihn 3 min auf seinen stuhl. und sage ihm das ich jetzt sauer bin weil er nich auf mama hört spätestens da merkt er halt stop jetzt ist schluß mit lustig. so habe ich es gelernt bei diesem eltern training. nun viel glück und lass dir nicht einreden du bist eine schlechte mutter nur weil es stress bei dir zu hause gibt! das sind sachen die kann mann lernen... und wenn nichts geht einfach mal beim JA fragen nach erziehungskurse oder erziehungshilfen.
von mama23112003 am 08.04.2008 21:29h

9
mama23112003
.....
hallo...ich kann deine sorgen verstehen... mein sohn hat mir auch von anfang an sorge bereitet...ich war am verzweifeln...bei der oma war er das liebste kind und in der kita gab es auch nur positives aber bei mir zu hause jeden tag stress... - keiner konnte mich verstehen - alle sagten du macht was falsch du siehst doch bei uns ist er so lieb.... dann wurde ich letztes jahr schwanger und dachte mir oohhhh gott was soll das nur werden....ich bin zum JA gegangen und habe mich über hilfen informiert und mein glück war das die AWO gerade ein erziehungstraining angeboten hatte das ich natürlich mit machte...und siehe da mit dem richtigen dreh klappt es ....natürlich gibt es tage das läuft nix aber dazu sind es kinder die müssen nicht funktionieren da liegt es an uns mütter/eltern einen weg zu finden. deshalb möcht ich dir raten: 1. rede in einem ruhigen ton mit ihr und immer in der ICH form...also zb. ich möchte das du nicht auf dem sofa rumspringst weil... 2. Zimmeraufräumen muß die kleine noch nicht machen...sie ist ein kleines mädchen und kein kleiner erwachsener... oder du machst es zum spiel....zb.wer zuerst alle barbiepuppen in die kiste o.ä. gepackt hat hat gewonnen - so hab ich s gemacht - und der sieg wird mit klatschen und loben geehrt. 3. wenn sie beim essen nicht sitzen bleibt dann sage ihr das wenn sie aufsteht ist ihr essen zb.beim abendbrot vorbei und das es dann heute nichts mehr gibt ! sie wird nicht sterben wenn sie mal eine mahlzeit auslässt
von mama23112003 am 08.04.2008 21:16h

8
Anjeli87
@ serafina
also.... mit einem kleinem kind, kannst du dich nicht hinsetzen und die sache ausdiskutieren. das kannst du mit einem teenager machen! Und das mit dem kaufen, finde ich ist bestechung. meine kinder sollen auf mich hören auch wenn sie nichts dafür gekauft bekommen! sowas geht nicht! meine Tochter muss nicht immer allein aufräumen. einmal am tag machen wir das alle zusammen. großaufräumen. aber sie soll ein spiel wieder wegpacken bevor sie sich etwas neues nimmt. das macht sie im kindergarten auch. und wenn sie mich lieb fragt, helfe ich ihr gerne, das kann sie auch. so!
von Anjeli87 am 30.03.2008 15:50h

7
rosadiskus
regeln
kann das buch jedes kind kann regeln lernen nur empfehlen, hab das früher bei meiner tochter auch benutzt. 3j. is ein schwieriges alter und meine enkelin probiert es auch wie weit sie gehn kann. wichtig is das du auch durchziehst was du ankündigst und das is meist das problem weil man im ärger was sagt was man nicht halten kann. also tief durchatmen und dann versuchen ruhig mit ihr zu reden. auf schreien und schimpfen reagieren die meisten eh nicht. kann dir nur sagen es geht vorbei;-) meine sind 27, 18, 12 j. und hören ganz gut.lol machen dasnn halt andere sachen die uns nicht erfreuen. z.b. freundinnen anschleppen wo man sich nur schüttelt.hihi . bin ich jetzt ein schwiegermonster? bitte net schlagen. lol
von rosadiskus am 30.03.2008 12:38h

6
Serafina
-----------------------------
Es gehören doch gemeinsamkeiten auf den Plan: Zusammen aufräumen etc ich verstehe es so das das kind alles alleine machen muss Es gibt doch wohl wirklich andere maßnahmen als zu drohen barbies weg zu schmeißen oder ab in die ecke, ist doch kein hund! Man kann sich doch mit der kleinen mal hinsetzten und sprechen! Sie möchte ja auch vielleicht mal etwas gekauft haben, da könnte man ihr ja z.B sagen das sie das gerne haben kann und mama ihr das auch gerne kauft nur wenn sie immer so bockig ist und mama nicht hilft dann muss das was sie haben möchte wohl noch ein bisschen warten!Aber ab in die ecke und ins zimmer das geht für mich zu weit!Möchte NIEMANDEN hier angreifen auf keinen fall aber es ist meine meinung!!!
von Serafina am 30.03.2008 12:37h

5
eXperienCe82
@Serafina...
Was hast Du denn für Vorschläge? Lg
von eXperienCe82 am 30.03.2008 12:28h

4
engel778
bestes beispiel
danke, habe schon gedacht ich wäre hier die einzige mit so einer zicke. naja ich hab gleich zwei davon. die große wird 6 und die kleinere ist grad vier geworden. Gestern war bei uns auch wieder zickenterror, der soweit ging, das die große sogar eine puppe hinterher geschmissen hat. da wir eigentlich zu oma wollten, hab ich ihr 5 minuten bedenkzeit gegeben, was sie falsch gemacht hat, als antwort bekam ich dann ein "hab doch nix falsch gemacht". hab sie dann bei meinem mann zuhaus gelassen und bin mit den drei anderen zu oma gegangen. das hat gesessen.
von engel778 am 30.03.2008 12:26h

3
Serafina
Du hast ja strafen
da würde ich an der stelle deiner tochter auch nicht hören
von Serafina am 30.03.2008 12:25h

2
Senseless
................
In die ecke oO
von Senseless am 30.03.2008 12:24h

1
timlara
Schwieriges Alter
Kann ich dich sehr gut verstehen. Unsere Große ist jetzt 4 1/2 Jahre. Mit ca 3 fing sie genauso an. Sie wollen sich nun austesten, wie weit sie gehen können. Wenn du Strafen aufstellt, musst du sie auch strickt einhalten. Egal wei schlimm sie sind. Wenn du die Barbies wegwerfen willst, räum sie zumindest so weg, dass die Kleine sie nicht mehr sieht und denkt, du hast sie wirklich weggeschmissen. Für dich sind die Strafen meist schlimmer, als für die Kleinen. Es soll auch ein Buch geben, das Tipps hat "Jedes Kind kann Regeln lernen" Ich kenn es nicht, habe aber bisher nur gutes gehört. Bisher habe ich unsere Große meist noch in den Griff bekommen, so dass ich das Buch noch nicht gekauft habe. Bisher denke ich mir einfach "Da musst ich jetzt einfach durch"
von timlara am 30.03.2008 12:23h


Ähnliche Fragen




Tochter, 3 Monate, ist total müde
15.04.2012 | 13 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter