Abstillen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.04.2008 | 5 Antworten
wie habt ihr das gemacht, wie lange hats gedauert und wie alt waren eure Kids? Ich hab den horror davon den nmeine kleine hat ein ziemliches temperament. Ich hab gehört dass man das Abendritual umstellen soll? Ich bin euch wirklich für jeden Tip dankbar.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Abstillen
Hi, wenn du dir und deinem Kind was gutes tun willst, dann informiere dich bevor du da irgendwas anfängst-und wenn dann mit Hebamme! Wo du viele Infos finden kannst ist z.B. unter www.rabeneltern.org, oder bei www.lalecheliga.de, bei der La Leche Liga findest Du auch Stillberaterinnen oder eine Stillgruppe, wo Du andere Mütter kennenlernen und alle Fragen loswerden kannst Ich selbst habe meinen 1.Sohn so wie "man" das macht mit 6 Monaten zugefüttert und mit ca. 1Jahr hat er dann nicht mehr an der Brust getrunken Mein Dritter, morgen 14 Wochen alt, lässt sich Muttermilch auch mal aus dem Fläschchen schmeckenwas natürlich eine gewisse Freiheit mit sich bringt!Aber wenn ich all die Nachteile bedenke, die nichtstillen mit sich bringt, würde ich nie freiwillig abstillen!!!!!! Gerne direkt fragen!Krakra
Krakra
Krakra | 05.04.2008
4 Antwort
.....
hast du eine hebamme oder stillberaterin? dann tu dir selbst einen gefallen und frag sie. man stillt eigentlich nicht von gleich auf jetzt ab, es ist ein prozess, der sich über einige zeit hinzieht. beikost würde ich nach dem vollendeten 6. monat geben, man ersetzt eine stillmahlzeit mit einer breimahlzeit, fang mit pastinaken an, die werden am besten vertragen. nach einer woche gibt es dann pastinake mit kartoffel, nach einiger zeit ersetzt du die nächste stillmahlzeit... bis alle stillmahlzeiten ersetzt sind. fang niemals abends mit der umstellung an, man weiß nie wie der kleine magen darauf reagiert, fang lieber mittags an!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.04.2008
3 Antwort
So mach ich es grad
Also mein sohn ist fast 6 Monate und ich habe schon mit 5Monaten angefangen ihn an die Flasche zu gewöhnen. Ich hatte auch bammel davor, weil mein kleiner sehr anhänglich ist und ich hatte angst er könnte sich nicht lösen aber dem war nicht so. Er macht das Prima. Jetzt muss ich nur noch 3 Malzeiten umstellen. Ich habe jede Woche eine Brustmalzeit ersetz. Ich hab alles am Abend bei behalten nur das er jetzt eine Flasche bekommt anstatt die Brust. Ach ja und es ist völlig normal das die kleinen in der Zeit der Umstellung etwas Quängelich sind, denn wer löst sich schon gern von seiner Mama.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.04.2008
2 Antwort
abstikllen
jede stillmahlzeit wird nach und nach , tag für tag mit der neuen Nahrung ersetzt...die brüste solltest du dann mit dem bh und mit hilfe 2 -er tücher , hoch binden , damit die produktion gestoppt wird....nur hoch und bitte nicht fset an den körper , da es sonst schmerzen gibt ...bis du ganz abgestillt hast , dauert es schon mind. ne woche bis 2.... dafür brauchst du dann mit dieser methode keine tabletten einnehmen...desweiteren hilft es , pfefferminztee und schwarzen tee zu trinken....also alles , was gegen die milchbildung ist...dann kannst du gymnastic für deine brust machen , damit die wieder etwas fester werden...die Arme vor der Brust , in der Luft , mit den Handflächen zusammen und dann immer die Hände zusammendrücken und wider locker lassen...das ein paar mal hintereinander...so wirst du alle muskeln im brustbereich wieder aktivieren...., merkst du das ziehen????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.04.2008
1 Antwort
Musste leider von heut
auf morgen damit aufhören, da mein zwerg nicht 3 tage nichts mehr getrunken hat. hab die tabletten bekommen. aber ich glaub wenn man langsam damit aufhört ist es gesünder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading