Schlafprobleme

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.06.2013 | 6 Antworten
Hallo Mamis,
ich weiß Babys zum schlafen zu bringen ist ein leidiges Thema, aber vielleicht kann mir jemand mit seiner Erfahrung weiter helfen.
Bis mein Baby 7, 5 Monate alt war, gab es keine Probleme. Nach dem Abendritual ist sie ganz alleine eingeschlafen. Manchmal war sie noch wach und hat sich dann in den Schlaf gebrabbelt ohne das ich im Zimmer war. Als sie aber mit ihrer Entwicklung so weit war, das sie verstanden hat, das die Mama weg ist, wenn sie weg geht, haben wir ein großes Problem. Seitdem spielt sie nicht mehr alleine, kommt mir überall hinterher gekrabbelt. Und nach unseren Abendritual gibt es viel geschrei. Wenn Kuscheln und Singen vorbei ist, geb ich ihr noch einen Kuss und geh raus. Sie steht sofort im Bett und schreit sich die kleine Seele aus dem Leib. Ich lass sie höchstens eine Minute schrein und geh dann wieder rein. Geb ihr dann meine Hand und sie knubbelt an meinen Fingern bis sie eingeschlafen ist. Das kann sich so schon mal gern über 45 Minuten erstrecken :( Immer wieder raus zu gehen und sie immer etwas schreien zu lassen, wirkt sich sehr negativ aus, da sie danach alle 10 Minuten wach wird und schreit. Sonst hat das immer geklappt - kurz rein, Baby streicheln, Schnuller wieder reinstecken und rausgehen. Und sie ist alleine wieder eingeschlafen. Aber jetz brüllt sie schon los, wenn ich nur einen Schritt von Bett weggehe... Habt ihr einen Tipp? (Schreien lassen kommt für mich allerdings nicht in Frage- mal eine/zwei Minuten is ok (hilft aber auch nix) aber von Müde-schreien-lassen halte ich nichts) :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
eltserchen: sorry verlesen ;) ja gutes zureden hilft aber manchmal :) aber kenne das das hat mein Kleiner auch eine zeitlang gemacht, durfte Ihn nichtmal absetzten er musste überall mit nicht mal der Papa durfte Ihn nehmen -_- !!! aber das war denn von einem auf den anderen Tag weg
Memories
Memories | 10.06.2013
5 Antwort
Angefangen haben wir in etwa, mit einem Jahr mit König der Löwen, also Geschichte mit Liedern, jetzt ist Mausi zwei und wir sind bei Schneewittchen und Heidi. Ich glaub es war weniger das verstehen wichtig, sondern mehr das die ganze Zeit leise jemand was erzählt hat. Ich weiß nicht ob Mausi je schonmal das Ende mitbekommen hat. Es läuft auch ganz leise, so das sie es wirklich nur hört wenn sie auch leise und friedlich im Bett liegt. Nur Musik haben wir nie ausprobiert, weil bei Musik fängt sie immer an zu tanzen ;)
Leyla2202
Leyla2202 | 10.06.2013
4 Antwort
@Leyla2202 ich hab auch schon überlegt, eine CD zum einschalfen anzumachen. Habt ihr Musik an oder ein richtiges Hörspiel ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2013
3 Antwort
@Memories nee, 9, 5 Monate ist sie jetz. Viel verstehen wird sie sicher nicht... ich sag ihr trotzdem immer "so, die mama geht jetz raus und kommt dann gleich wieder, du schaffst das einzuschlafen". Aber auch wenn ich ihr am Tag sage "ich komm gleich wieder" -wenn ich mir zum Beispiel nur ein Taschentuch hole oder so, kommt sie sofort schimpfend hinterher gekrabbelt. Gutes Zureden ist also eher nur was für MEINE Psyche ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2013
2 Antwort
das hatten wir auch nach einiger Zeit, haben dann das Hörpsiel eingeführt und seitdem schläft Mausi wieder wunderbar
Leyla2202
Leyla2202 | 10.06.2013
1 Antwort
oh so ein problem haben wir auch gerade mit mein Kleinen !!!! ich gehe immer rein nehme Ihn raus und Kuschel mit Ihm aber deine Kleine ist ja erst 7.Monate das versteht sie ja noch nicht :/
Memories
Memories | 10.06.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schlafprobleme 34 SSW
08.02.2010 | 7 Antworten
Schlafprobleme
25.08.2009 | 14 Antworten
Kind hat auf einmal einschlafprobleme
02.08.2009 | 2 Antworten
einschlafprobleme
28.07.2009 | 11 Antworten
schlafprobleme
13.06.2009 | 11 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading