Schreiphase vor dem Einschlafen

kiwikueken
kiwikueken
29.03.2008 | 9 Antworten
Ich weiß nicht mehr weiter .. Unsere Anna, 17 Wochen schreit immer abends vor dem Einschlafen ganz extrem. Das hat sie schon gleich nach der Geburt begonnen und seitdemgeht das jeden Abend so. Egal was wir bisher gemacht haben, es hat nichts gebracht. Sie reagiert nicht mal auf irgendwelche Beruhigungsversuche. Sobald sie den Schlafsack anbekommt, geht das Geschrei los. Ich kann sie ins Bett legen, oder auf dem Arm behalten, sie schreit. Ich kann Licht anlassen oder das Licht ausmachen - sie schreit. Ich kann ihr was vorsingen oder mit ihr reden - sie schreit. Das einzige, was hilft, ist herumtragen, aber das auch nur, weil sie hier anfängt, durch die GEgend zu schauen .. Sie hat schon eine Cranio Sacral-Therapie hinter sich, bekommt schon Chamomilla-Kügelchen zum besseren Einschlafen. Die Anwendung der Methode aus dem Buch "Jedes Kind kann Schlafen lernen" hat auch nichts gebracht.
Nach einer halben bis dreiviertel Stunde hat sie sich dann meistens völlig k.o. geschrieen und schläft ein - dafür schläft sie dann ca. 11 Stunden am Stück .. Nachts hat sie also keine Probleme, allein wieder in den Schlaf zu finden.
Hat jemand noch eine Idee, wie ich sie abends ruhig bekomme und sie zufriedener einschläft?
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
in den schlaf schreien
Ich habe die Erfahrung gemacht eine stunde vor dem schlafen gehen alles stehen und liegen zu lassen und mich ganz aufs Kind zu konzentrieren. alles was wir getan haben lief in ruhe ab: -vor der letzten Mahlzeit haben wir ihn gebadet, -dann gab es den schlafanzug an -und zu guter letzt gab es die abend flasche weil bei all diesen Dingen begab sich mit der Zeit ein Ritual und nach ein bis zwei Wochen kannte er den ablauf schon und war insgesamt ruhiger weil er immer wusste was als nächstes kommt. und noch ein Tipp: Wenn Kinder auch mal sich in den Schlaf schreien schadet es ihnen auch nicht, irgendwann bemerken sie das auch der größte"TERROR" ihnen nichts bringt und geben von alleine auf.
Finnley
Finnley | 30.03.2008
8 Antwort
Decke statt Schlafsack...
Tagsüber schläft sie ja meist ganz gut ein. Nachmittags ist sie halt ziemlich lange wach und abends dann übermüdet... Aber Versuche, sie nachmittags noch mal länger schlafen zu lassen, schlagen fehl. Kann man vielleicht versuchen, sie auch nachts in der Kleidung von tagsüber schlafen zu lassen und sie wie eben tagsüber auch nur mit einer Fleecedecke eng einwickeln? Oder ist das dann zu warm oder zu kalt bei einer Zimmertemperatur von 17°C?
kiwikueken
kiwikueken | 29.03.2008
7 Antwort
Schlafen
Lass erst mal die Finger von dem Buch! Wir hatten das mir unseren ältesten auch über Tag hat er wenig geschlafen, war aber immer ziemlich fröhlich. Und Abends fing die Hölle an. Damals wusste ich schon das mit meinen Sohn etwas nicht in Ordnung ist. Bis zum 8 Monat haben wir unseren Sohn kaum mit zum Einkaufen genommen, wir merkten das er sich schwer tat mit seiner Umwelt und extrem situation wie einkaufen haben sein verhalten Abends verschlimmert. Heute hat mein Sohn ADHS, aber gemerkt habe ich es früher. zum schlafen haben wir ihn ab ca.4 Monaten die CD mit Walgesängen und Meeresrauschen vorgespielt es hat ganz Gut geklappt.
Bigmama31
Bigmama31 | 29.03.2008
6 Antwort
Hast du keine
leichte Decke da? So eine dünne kleine Babydecke, die rutscht mit, wenn sie wuselt und man kann locker durchatmen, fall man drunter gerät. Bei mir haben es drei überlebt!*gg*
FrostyNo1
FrostyNo1 | 29.03.2008
5 Antwort
Schlafsack weglassen???
Aber was soll ich denn statt Schlafsack machen. Sie bewegt sich ziemlich viel in der Nacht und liegt morgens immer mindestens 30 cm von dem Punkt entfernt, wo ich sie hingelegt habe... Da wäre eine Decke ziemlich gefährlich...
kiwikueken
kiwikueken | 29.03.2008
4 Antwort
Ich würde versuchen,
ihr den Schlafsack nicht anzuziehen... Vielleicht bringt sie das ja aus ihrem "Schrei-Ritual", da es ja mit Schlafsack beginnt.
Tine118
Tine118 | 29.03.2008
3 Antwort
Lass mal den Schlafsack weg,
deck sie mit einer Decke zu. Mein Sohn hat die Säcke gehasst, hat auch wie am Spiess geschrien bis ich ihn mit ner Decke zudeckte, ohne den Sack.
FrostyNo1
FrostyNo1 | 29.03.2008
2 Antwort
Hallo...
Hast du schon mal versucht, sie ohne Schlafsack hinzulegen? Es kann aber auch sein, dass sie soooo müde ist, dass sie sich die Müdigkeit vom Körper schreit. Macht unser Kleiner auch, wenn er viel erlebt hat und nicht alles so schnell verarbeitet bekommt. LG
Feuerdrache2004
Feuerdrache2004 | 29.03.2008
1 Antwort
bei meinem war das fast ein jahr so (nerven wo seid ihr)
mein kinderarzt sagte es gibt kinder die bracueh ndas mansol sie lassen nur drauf achtendas es nihct zu lange ist er sagte immer sein sohn hatte das auch
mamatraum
mamatraum | 29.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Einschlafen der Hände und Arme
19.06.2012 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: