schreibaby -ich kann nicht mehr

frannilein1980
frannilein1980
18.09.2009 | 12 Antworten
also, ich bin nun schon wieder seit gestern morgen 4 uhr 40 wach! zwischenzeitlich komme ich vielleicht mal auf 2 stunden schlaf - aber ich bin mehr wach - die kleine ist gerademal 15 tage alt und macht mir das leben zur hölle! sie schreit in einer tour - manchmal macht sie ne pause - aber echt nur kurz! das ist doch nicht normal! sie muss doch auhc mal länger schlafen! und sie hat KEINEN grund zum schreien - der bauch ist weich, d. h. sie hat keine blähungen, windel ist gewechselt, gestillt ist sie auch, den schnuller spuckt sie wütend aus!, wenn wir si auf den arm nehmen, dann hört sie auch mal auf zu schreien, aber sobald wir sie hinlegen gehts wieder los!

ich bin soo verzweifelt - ich kann echt nicht mehr - niemand kann mir helfen - alle sagen, dass es normal ist, aber keiner weiss einen rat! selbst das sogenannte verachtetet schreien lassen hilft nicht - ich komm net mehr zum schlafen und essen

kennt das jemand? und was hat bei euch geholfen?

manche tage habe ich glück, da ist ganz lieb, aber dann gibt es 3 tage da ist sie die hölle! (tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
nähe hilft...
Mein Kleiner ist jetzt 3 Wochen alt und schreit auch immer, wenn wir ihn hinlegen wollen... Meine Hebamme und die Ärztinnen im Krankenhaus haben gesagt, dass solche sensiblen Kinder noch ganz viel "Mama-Nähe" brauchen und wenn man sie an den Körper nimmt und rumträgt hat es das Gefühl von "bin noch im Bauch, alles gut". Diese Kinder sind speziell sensibel und lönnen sich nur schwer an die "neue Welt" gewöhnen... Mir hat diese Erklärung sehr geholfen, denn ich will ja, dass mein Baby glücklich ist... Tip: Tragetuch hilft :). Oh, und erst hinlegen, wenn sie sicher schlafen - dann hat man auch mal ein paar Stunden Ruhe. Wenn man versucht, es vorher hinzulegen, geht das ganze wieder von vorne los. Viel Glück und alles Liebe
Lovelylove
Lovelylove | 18.09.2009
11 Antwort
wie war
die geburt?vielleicht ist es eine blockade an den halswirbeln, die kinder schreien tag und nacht.geh zum osteopathen.
bernsdorf
bernsdorf | 18.09.2009
10 Antwort
Spazieren gehen
Geh raus mit dem Kind. Einpucken, in den Kinderwagen und Frische Luft haben uns immer geholfen. Nur Geduld die ersten drei Monate sind anstrengend, weil sich alle Beteiligten unstellen müßen, danach wird es viel leichter. Nimm dir genug Zeit für dich. Auch wenn du alleine mal einkaufen gehst, ist das schon was. Und was mir unheimlich geholfen hat, ist mit einzugestehen das es normal ist und das ab ende des 3 Monats alles leichter und ruhiger wird.
5508katharina
5508katharina | 18.09.2009
9 Antwort
Schreibaby
Meine Hebamme hat mir bei meinem ersten Kind ein Heftchen gegeben, das hieß: Warum weint ein mein Baby so viel. Das ist vom deutschen Hebammenbund rausgegeben. Darin stand, dass Kinder keine andere Art haben, ihre Angst, ihren Kummer... ausdruck zu verleihen. Die Kinder haben eine Geburt hinter sich und das kann gut sein, dass sie das erst verarbeiten müssen. Sie geben den Rat, dass man dem Kind beim Weinen zuhört, dass man sich wirklich ganz auf das Kind konzentrieren soll und es ganz fest halten dabei. Und man kann, wenn man möchte, mit dem Kind reden. Ihm erklären, dass man weiss, dass es ihm nicht gut geht, dass man es aber leider nicht ändern kann. Dass man aber immer da ist. Mir hat das bei meinem zweiten sehr geholfen. Frag doch mal deine Hebamme, ob sie dieses Heftchen kennt. Und du solltest auf alle Fälle zum Ostepahten!
Kaffeekanne
Kaffeekanne | 18.09.2009
8 Antwort
@5508katharina
ja, ich pucke sie immer ein, aber auch das hilft leider nicht!! was mach ich nur falsch??? ich mein, je länger sie schreit und ich selbst nicht zur ruhe komme, desto schlimmer wird meine laune!!
frannilein1980
frannilein1980 | 18.09.2009
7 Antwort
Einickeln
Hast du mit einpucken versucht? Manche Kinder brauchen diesen engen Raum, wie bei Mama im Bauch. Wird vielleicht nicht beim ersten Mal klappen. Unsere Kleine wurde dadurch ruhig und hat lange geschlafen, ab der 3 Woche sogar durchgeschlafen. www.ideen-rund-ums-kind.de/puckanleitung-de.html Ich empfehle dir das Kind für einen Moment bei jemandem oder sogar alleine zu lassen und für 2 Minuten rauszuhehen und durchzuatmen. Hilft.
5508katharina
5508katharina | 18.09.2009
6 Antwort
.............
Meiner hat auch viel geschrien. Geholfen hat einerseits ihn mit bei uns schlafen zu lassen, er brauchte wohl noch die Nähe. Und nachdem ich abgestillt hab, wurds auch besser. Ja und rumtragen natürlich. lg und nicht unterkriegen lassen!
ninchen80
ninchen80 | 18.09.2009
5 Antwort
hmm
das ist tierisch anstrengend, das kenn ich auch noch. ist an den tagen, wo sie viel schreit, war da vorher was los. ward ihr unterwegs, hattest ihr besuch, wurde sie von einem zum anderen gereicht? viele dinge, kleine dinge, für uns unwichtige dinge, können kinder abends nicht zur ruhe kommen lassen..... ansonsten kinderartz? mit nem osteopaten kannst du es, wie die anderen schon schrieben, auch probieren, wenn der ka nichts findet und du auch sonst alles ausschliessen kannst.... drücke die daumen, dass es besser wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
4 Antwort
hallo
mein erster sohn war so.......dann hab ich auf rat meiner mutter mit stillen aufgehört und flasche gegeben dann war er das ruhigste und zufriedenste baby. das ist nur meine geschichte achte auf das was du isst beim stillen! klassische musik hat ihm auch geholfen. lg und viel glück es wird besser
keki007
keki007 | 18.09.2009
3 Antwort
das
kenne ich. als meiner geboren würde ging es nach 8 std los nur am schreien, men musste ihn nur tragen weg legen konnte ich ihn auch nicht. alle sagten 3 monats koliken. 3 monat vorbei 4 und 5 dann bin ich zum osteopaten und auf einmal schlief er 3 std am stück. war 4 mal da hat mir sehr gehlfen werde es beim nächsten auch machen aber dann sofort ich hoffe das ich dir etwas helfen konnte
carolin215
carolin215 | 18.09.2009
2 Antwort
warst du mal beim osteopathen mit ihr?
wenn nicht, würde ich dir das dringend empfehlen!
julchen819
julchen819 | 18.09.2009
1 Antwort
geh zum osteopathen
evtl hat sie ne blockade von der geburt dass kann dazu führen dass kinder sehr sehr sehr viel schreien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schreibaby mit 9mon? Schreiambulanz?
11.06.2012 | 3 Antworten
Schreibaby
16.03.2010 | 11 Antworten
Wer weiss Rat bei einem Schreibaby?
12.01.2010 | 19 Antworten
Osteopathie / Schreibaby
20.10.2008 | 1 Antwort

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading