babys verziehen

kessi88
kessi88
12.09.2009 | 11 Antworten
Hallo Mamis!
Mein Sohn ist jetzt 7 Wochen alt und er hat so seine schrei Phasen, also so 60% am Tag weint er! Ich kann ihn dann nur beruhigen indem ich ihn durch die wohnung trage!
Ist er denn jetzt schon verzogen oder braucht er einfach die nähe?
Manchmal treibt mich das echt in den wahnsinn er schläft auf mir ein ich leg ihn hin er fängt wieder zu schreien an!
Wie geht es denn Euch dabei?
Wie behaltet ihr die Nerven?
Ich muss mich um mich ab zu reagieren eine Rauchen gehen am Balkon!
Aber auch der Haushalt und so weiter bleibt alles liegen !

Freu mich auf Eure meinungen !
lg kerstin
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
ein baby
kann man nicht verziehen!!!!!!! ich hatte meinen sohn lange zeit im tragetuch, manchmal immer wieder für stunden. viele babys brauchen den körperkontakt, warum sollte man ihnen den nicht geben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2009
10 Antwort
@kessi88
So viel mal vorab, man kann Babys NICHT verziehen, ja und man sollte meiner Meinung ganz viel Körperkontakt halten die süßen brauchen es Mein 3 Kind hat 8 Monate geschrien war ein Schreikind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2009
9 Antwort
danke
also vielen lieben dank euch allen " schön wenn man weiss es geht einem nicht alleine so! mit sovielen antworten hab ich gar nicht gerechnet! und es zährt wirklich an den nerven ! viele geben das nicht zu! meine grosse ist mittlerweile 6 und die schläft bei uns im bett ein und wir tragen sie dann in ihr Bett! und der kleine schläft die ganze nacht bei uns da er ja bricht und schon zweimal fast erstickt wer und die grosse wer mir mit einem jahr an nierenkrankheit fast gestorben ! daher bin ich warscheinlich auch nervlich nimmer so robust! mein mann is super nett und verständnisvoll ich mach mir da eher selber den stress mit dem haushalt denn das macht mich wahnsinnig wenn ich in der wohnung nur dreck seh !
kessi88
kessi88 | 12.09.2009
8 Antwort
hallo
also meine kleine ist jetzt acht wochen alt und schreit auch mal ab und zu und ich lasse sie dann ein wenig schreien außer sie beruhigt sich garnicht mehr dann nehme ich sie hoch. und ich gleaube nicht das man die kleinen jetzt schon verziehen kann! mein sohn damals hat den ganzen tag geschrieen den musste ich den ganzen tag rumschleppen da habe ich so ein bauchtrageteil gehabt um überhaupt was machen zu können! und als tipp für die nerven gehe ein rauchen und atme tief durch das hilft gruß nicole
nicole180379
nicole180379 | 12.09.2009
7 Antwort
Ich kenne das!
Meiner war/ ist auch so ein Kandidat. Erstens: Du kannst ihn nicht verziehen. Manche Würmer haben eine sog. Anpassungsschwierigkeit, d.h. sie haben den Wechsel von Mamas Bauch in die Welt noch nicht ganz verkraftet. Oft können sie sich nicht selbst beruhigen und schlafen auch wenig/ schlecht. Ich musste meinen fast 24 Stunden am Körper haben ... geschlafen hat er tagsüber nur im Tuch, nachts oft nur im meinem Bett direkt an der Brust. Ich war völlig am Ende, körperlich und psychisch. Geholfen hat uns eine Schrei-Ambulanz. Die bauen einen wieder auf und helfen durch die schwere Zeit. Wichtig: Vergiss den Haushalt etc.! Suche dir Helfer, die dir einiges abnehmen ... auch mal das Kind für eine Stunde. Du musst unbedingt darauf achten, dass du nicht völlig ausbrennst. Ich habe 13 Wochen durchgehalten, dann war es vorbei mit meiner Kraft. Jetzt wird es immer besser ... wir haben inzwischen viel Erfahrung in Bezug auf "Schrei-Babys". Also wenn du noch konkrete Fragen hast ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2009
6 Antwort
ist ganz normal...
war bei meinen beiden mädels auch so!!! nein der ist nicht verzogen, so kleine babys kann man gar nicht verziehen, er braucht einfach deine nähe, er war ja so lange zeit ganz eng mit dir verbunden.... ich habe sie dann halt im tragetuch rumgetragen, so konnten sie immer bei mir sein. das wird auch besser, ich habe dann immer meinem mann mal die kleinen gegeben und bin dann raus oder in ein anderes zimmer. wenn es geht dann tu auch mal was für dich, das ist wichtig um klraft zu tanken!!! so mit 3- 4 monaten ist das bei uns besser geworden. sie sind ja noch so hilflos und können sich ja nicht selbst helfen. meine kleine ist mittlerweile fast 16 monatze alt und schläft immernoch mit bei uns im bett, was wir auch total geniessen!!! selbst die große, fast 7, kommt auch noch ab und zu in unser bett, SCHÖÖÖÖÖÖN :-)) wünsche dir ganz viel kraft und glaube mir es wird besser, gehe nur auf seine bedürfnisse ein. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2009
5 Antwort
verschieb die Wäsche auf die Morgenstunden! Dann kannste tagsüber kuscheln...
oh je, das klingt ja wie die ersten zwei Wochen bei uns!!! Mein Kleiner ist jetzt fast 6Wochen und schläft endlich auch in seinem Bettchen. Er schreit eigendlich nur, wenn er gestillt werden will oder mal seinen Nuckel braucht. Doch ich würde ihn so oft wie möglich bei mir tragen, solange er sonst schreit. Irgendwann wird sein Zuneigungsbedürfnis dann schon befriedigt sein und mit 10Wochen schläft er auf jeder Decke die er kennt, ruhig ein. Das mit dem Haushalt ist ehr frustrierend, das stimmt, aber um so mehr er seine Decke, sein Bettchen und so kennt, um so länger hält er da drauf durch und schläft irgendwann auch darauf ein. Viel Kraft wünsche ich dir!!! Ich hoffe du hast einen lieben Mann, der dich etwas unterstützt und es zu verstehen versucht, dass der Abwasch etc. oft lange stehen bleibt. Ich erledige den Haushalt jetzt übrigends immer morgends ganz früh, wenn der Kleine aufwacht. Denn morgends schläft er nach dem Stillen immer einfach in meinem Bett ein! lg Sophie
Strandsophie
Strandsophie | 12.09.2009
4 Antwort
versuch einen mittelweg zu finden
natürlich braucht er deine nähe und die sollst du ihm auch geben... aber beim einschlafen ist es so, dass babys vom instinkt her dort aufwachen wollen, wo sie eingeschlafen sind... also in deinem fall auf dir... bei meinem 2. kind war ich da schon klüger, und bin neben ihm gesessen hab ihm gesteichelt und was vorgesungen und er ist dann eingeschlafen... meine kinder waren beide bauchschläfer und sie haben sich dann gut ins bettchen gekuschelt... außerdem hatten wir die somnifera hängewiege, die durch ein gummiseil wippt und wiegt, was für den kleinen sehr beruhigend war... alles gute, und nerven bewahren, es wird alles besser, wenn es sich eingespielt hat...
Mia80
Mia80 | 12.09.2009
3 Antwort
UPPS
wo ist denn der res abgeblieben. das das weinen von woche yu woche immer weniger wird
mimsi99
mimsi99 | 12.09.2009
2 Antwort
hey kessie
erstmal hallo und stillst du oder gibst fläschen?wenn du fläschen gibts, nimm nicht normales abgekochtes wasser, sondern kauf dir ganze kümmelkörner, zerdrück die 3 teelöffel und koch die 15min ab.mit 1 liter wasser... dann kannst du damit das fläschen machen.das hilft auch... oder legh ihn in den maxicosy und schuckel ihn bisschen hin und her, mit nuckel und ner spiel uhr. so kann ich meinen dann immer gut beruhigen.ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen... drück dich mal..und du schaffst das auch.nach 3 monaten is es vorbei...aber ein kinder lachen macht doch wieder alles gut oder? also dir viel glück und gedult... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2009
1 Antwort
weinen
also meinne tochter 6 wochen, weint auch viel.aber ich lass sie in der wiege liegen.es sei denn sie beruhigt sich garnicht mehr, dann nehme ich sie auf den arm. und ich muss sagen
mimsi99
mimsi99 | 12.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Oma verzieht mein Kind
11.02.2011 | 20 Antworten
Babys impfen ja oder nein?
05.07.2010 | 11 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading