Umgangsrecht Wochenende

oktoberbaby12
oktoberbaby12
17.09.2017 | 9 Antworten
Hallo,
ich habe da mal eine bzw. zwei Fragen zum Umgangsrecht mit Vätern am We.
Die zweite stelle ich aber separat ;)

Meine Tochter (fast 6, geht noch in den Kiga) sieht ihren Papa alle zwei Wochen am We. Wir haben eigentlich ein freundschaftliches Verhältnis, aber manches stört mich :(
Er holt sie momentan samstags um 12 mittags und bringt sie sonntags meist zwischen 7 und 8 abends heim.
Ich bräuchte aber mal zwei Tage, die wirklich 48 Std sind.
Ich vermisse sie zwar immer sehr, komme aber außer Hausputz selten zu etwas und lerne auch für die Schule in der Zeit.

Welche Regelung habt ihr? Sind zwei Tage normal?
Eine befreundete Mama (in Scheidung) hat gemeint, den Kids stehen 8 Tage Umgang/Monat zu. Da kommen wir nicht hin, aber vier volle wären schon super :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hallo. Habe so ziemlich das gleiche problem wie du.... mein ex holt seine tochter auch alle zwei wochenenden samstags mittag erst ab und bringt sie sonntags abends wieder.... laut gericht ist es anders gesprochen worden.... von freitags bis sonntags..... aber er geht samstags freiwillig arbeiten. Aber das müßte er nicht.....
Anoym83
Anoym83 | 19.09.2017
8 Antwort
besprich es doch mit ihm , ob er sie auch mal länger nehmen könnte....ansonsten kannst Du ja den Hausputz auch zu anderen Zeiten erledigen ....oder notfalls sogar mal ausfallen lassen und Dir schöne Stunden gönnen...und lernen , wirst Du ja nicht nur am freien Wochenende ? wie Du die kinderfreien Stunden gestaltest , ist ja Dir überlassen ....
130608
130608 | 18.09.2017
7 Antwort
wir haben es immer so gemacht: freitag frühen nachmittag bis sonntag gegen 18 uhr. Allerdings muss ich sagen, dass wir damals nur 2 km voneinander entfernt gewohnt haben und die schule genau dazwischen lag. wir haben das eigentlich ganz locker gehandhabt. wollten die Kinder mal nicht war das ok und wollten sie mal während der woche zu ihrem Papa dann hat er sie von der schule ageholt. ebenso bei geburtstagen bzw wenn ch teilzeit arbeiten war.
Sabi77
Sabi77 | 18.09.2017
6 Antwort
Sie ist fast 6, da sollte es kaum ein Problem sein den Haushalt mit Kind zu erledigen. Meine Kleine ist 1, 5 und hat jetzt ihren eigenen Putztrolley bekommen, seitdem ist Putzen mit Kind kein Thema mehr. Lernen, kann ich gut nachvollziehen. Ist bei mir auch ein Problem, aber, 48h Lernen alle zwei Wochen ist doch völlig ineffizient. Das ist nicht kontinuierlich, denn dann ist wieder 12 Tage nichts. Und du kannst eh keine 48 h durchlernen, da ist dann der Samstag vormittag auch egal. Ich lerne abends, wenn die Kinder im Bett sind, versuche jeden Abend wenigstens eine Stunde.
SuseSa
SuseSa | 18.09.2017
5 Antwort
hm..also ich finde das nun eigentlich reichlich! er holt sie mittags am samstag und bringt sie sonntag abend wieder. du hast einen fast kompletten samstag und einen kompletten sonntag. glaube davon träumen andere ;) wenn dein kind dort fleisch isst, mag sie es scheinbar. DA solltest du überlegen, ob du ihr deinen essensstil aufzwängen willst. ich denke ein mittelmass ist immer gut. sie soll ja nun nicht jeden tag ne schweinshaxen reinschaufeln, aber wenn sie ab und an fleisch isst finde ich das besser, als wenn sie gar keins isst. süssigkeiten ist so ein thema. es darf halt nicht ausufern. aber wenns im rahmen bleibt. da würde ich mit meinem exmann noch mal über die menge reden. wenn sie bei dir 2 mal die woche 20 mins fern sehen darf und nur alle 2 wochen bei deinem ex mal bissi mehr guckt, dann ist das denke ich nicht bedenklich :) WICHTIG ist, dass deine tochter gern zum papa geht. dass die papatochterbindung erhalten bleibt. dass er sich nicht gefährdend ihr gegenüber benimmt.
Brilline
Brilline | 18.09.2017
4 Antwort
Ich führe mal beide Fragen zusammen. Du möchtest, dass Deine Tochter länger beim Vater ist, aber er soll dann bitte alles so handhaben wie Du. Ich finde es toll, wenn Deine Tochter wenig fernsieht. Klasse. Es ist gut, wenn sie wenig Süßkram bekommt, auch klasse. Vegetarische Ernährung für Kinder.... finde ich nicht gut. Aber was auch immer ich nun gerade mal gut finde oder nicht... kann Dir wurscht sein. Dennoch: Du kannst NICHT erwarten, dass der Vater das so sieht wie Du. Du kannst erwarten, dass er auf Allergien etc. Rücksicht nimmt und das Kind beaufsichtigt, nicht in Gefahr bringt und nicht verletzt. Was an einem Schnitzel etc. am WE bei Papa jetzt dramatisch sein soll weiß ich nicht. Sicher ist es blöd, wenn der Mann das Kind entgegengesetzt zu Deinen Vorstellungen erzieht. Pech. Dein Pech. Da kannst Du gar nichts machen. Aber WARUM soll die Kleine dann LÄNGER zum Vater als bisher??? Wozu braucht man 48 Stunden am Stück, um mehr als Haushalt zu machen und kommt sonst zu nix anderem - willst Du in den Urlaub fahren? Ich arbeite ganztags. Morgens bringe ich die Kleine zum Kiga, abends hole ich sie bei der Mama ab, ansonsten bin ich fast nie ohne Kind. Das ist so, wenn man Familie hat. Putzen kann man auch mit Kind dabei. Aufräumen auch. Lernen wird natürlich schwierig, aber Du wirst ja kaum 48 Stunden am Stück lernen können, also ist das egal. Wenn Du Dir mehr Vater-Umgang für Deine Tochter wünschst, rate ich Dir, Dich erstmal bezüglich der Erziehung etwas zu entspannen und dann mit dem Vater zu sprechen, ob nicht für ein paar Monate mal mehr geht. AAABER überlege was Du willst: Kind los sein, okay, dann aber nicht maulig sein, wenn der Vater SEIN Ding durchzieht. Oder das Kind vor den schrecklichen Erlebnissen wie Fleisch und Fernsehen und Süßkram beschützen, dann aber nicht maulig sein, wenn Dein Kind bei Dir bleibt.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 18.09.2017
3 Antwort
Nach Kiga 1-2 Stunden! Also pro WOCHE fünf bis sechs. Sorry vertippt.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 18.09.2017
2 Antwort
zustehen tuu den Kind gar nichts, der vater köönnte von Freitag bis Sonntag holen 19 oder 20 uhr ist eigentlich zu spät zum bringen, wenn er das Kind nur so holt, musst du damit leben, er muss es gar nicht holen, wenn er nicht will
eniswiss
eniswiss | 18.09.2017
1 Antwort
Häääääh? Nun gut. Unsere Regeln: Sonntags vier Stunden, neulich mal über Nacht beim Vater, bei der Mutter 5x die Woche nach Kiga 5 Stunden. Ich bin die Oma. Und ich muss mir sagen lassen, das alles sei viel zu viel für ein Kigakind. Ist es übrigens auch, dieses Wochenende ist die Kleine mal zuhause geblieben. In den Tag hinein leben. Ich hätte lieber dass sie nur alle zwei Wochen hingeht. Dann aber gerne so wie bei euch.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 18.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading