2-Järiges Monster!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.02.2010 | 18 Antworten
Mädels, HILFE!Ich weiss nicht was mit meiner Tochter los ist!Sie war immer so ein liebes Kind, und seit ungefär einem halben Jahr ist die echt nicht tragbar!Sie schreit, sie wird zornig, sie lässt sich ganz schwer beschäftigen, sie lässt mich nichts machen, sie will nicht im KiWa sitzen sodass ich nicht mal Brot holen kann mit ihr, sie schreit wie am Spieß dann und rutscht unten raus, hab sie schon mal einfach gepackt und wieder hoch, aber es wird noch schlimmer, und so ein hysterischen Geschrei hat sie drauf, könnte echt eine knallen, sorry, hört sich schlimm an, ich weiss, aber die Versuchung in dem Mom. ist dann echt groß!Gleich in der Früh gehts schon los, Augen auf , hast du gut geschlafen-NEIN!-uns den ganzen Tag höre ich nur NEIN!Ich hab noch 4 Mon.altes Baby, wir beachten unsere Große viel, beziehen sie mit ein, sie darf Pämpers mit wechseln, beim Baden helfen, alles, damit sie nur nicht eifersüchtig wird, es hilft nix, die meiste Zeit beachtet sie ihre Schwester garnicht und ist nur am rumzicken!Ich stille die sogar noch mit in der Früh und abends zusammen.Aber alles hat ja schon angefangen wo ich noch schwanger war, keine Ahnung was los ist!Ich bin am ende des Tages so müde, nur vom gezicke und schlechtem Gewissen das ich irgenwas vielleicht falsch mache?Aber ich hab doch noch das Baby und den Haushalt und der Mann arbeitet Schicht und hilft auch wo er nur kann, wenn er da ist!Was mach ich bloß falsch?Ich wollte meine Kindern in Ruhe großziehen und bin inzwischen nur am Brüllen weil nix hilft und die Gr0ße nix hört!Bin echt am Ende!Hat jemand das gleiche Problem oder vielleicht ein Ratschlag für mich?Ich habe Angst sie wird mich irgendwann mal hassen, weil ich nur am Schimpfen bin und ein Klaps hat auch schon mal gefangenweil mich ins bein gebissen hat als ich mich mit meinem mann unterhalten habe und sie nicht beachtet.Katastrofe! (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
weiter
vielleicht hilft dir das - wenn du weißt: dein kind is wie jedes andre auch u das is wundervoll.. die phase ist für alle anstrengend, auch für die kinder.. die gar nicht so recht wissen was mit ihnen geschieht! DU aber bist erwachsen, du weißt was los is. Es liegt an DIR als emotionsregulator aufzutreten u dem Kind zu helfen die Gefühle kennenzulernen u damit umzugehn.. ignorieren is da wohl das uneigennützigste was du machen kannst. Schimpfen geht nur auf deine Nerven. In dem Alter beachten die meisten Kinder ihre geschwister nicht sooo sehr. Ja hin u wieder helfen - das is schon gut.. aber sie ist doch grad mit SICH SELBST beschäftigt. Ganz normal das das geschwisterkind unintressanter ist - grad als baby.. da fängt sich wenig mit der kleinen an! Was du machst is Machtkämpfe austragen.. rumbrüllen bringt überhaupt nix. Überleg dir konsequenzen - schau wie du gewisse situationen umgehn kannst u erklär ihr ihre gefühle u zeig ihr wie man damit umgehn kann!!!! VIEL ERFOLG
Jahjah23
Jahjah23 | 03.02.2010
17 Antwort
weiter
die situation besprochen. Kleine Gespräche an die sprachfähigkeit der kinder angepasst.. das warum u wieso benennen.. diese phase legt sich wieder, doch nur wenn du sie dabei unterstützt. Alle Kinder entwickeln ihr eigenes ICH u das ist gut u wichtig. Typisch für dieses Alter. Natürlich bedarf es einer konsequenten Erziehung - doch nicht um jeden Preis. Man kann sehr wohl kompromisse eingehn. Wie zb beim Einkaufen - meine saß in dem alter auch ungern im Buggy.. das musste sie nur an der straße im Supermarkt durfte sie selbst gehn u half das zb brot holen. Die Kinder sind sooo stolz wenn sie helfen dürfen - grad beim Einkaufen.. du kannst doch - solche zornsituationen leicht umgehn - wenn du schon weißt es is meist wegen dem Buggy dann mach ein kompromiss.. an der straße sitzt du im buggy aber im S-markt laufst u hilfst mir einkaufen. Nein -phase is auch ganz normal.. die kinder wollen sich jetzt selbst darstellen
Jahjah23
Jahjah23 | 03.02.2010
16 Antwort
ehm
natürlich kann hier oder wird hier die Eifersucht auf das baby schon eine Rolle spielen.. doch abgesehn davon, ist deine Tochter gerade dabei ins eigene ICH zu schlüpfen... oft trotzphase genannt in wahrheit eine phase der ICH-Entwicklung der eigene Wille steht im Vordergrund, in dem Alter KÖNNEN sie ihre Gefühle noch nicht richtig zum Ausdruck bringen - es liegt an dir dies zu fördern.. vorzuzeigen.. erklären.. kinder müssen lernen ihre gefühle zu benennen -- hier tun wir Erwachsenen uns doch schon oft schwer.. was glaubst wie sich ein 2jähriges Kind fühlt. Die übermannen die Gefühle u sie können gar neet anders als zornen, schrein u noch mehr.. Ich bin mit meiner tochter gut ausgekommen in der Zeit - was half war.. in einem zornanfall bin ich in ihrer nähe geblieben.. - danach hatte sie meist ein Kuschelbedürfniss.. sie müssen ja wissen:mama hat mich trotzdem lieb.. u danach haben wir
Jahjah23
Jahjah23 | 03.02.2010
15 Antwort
@mausi5
das schaffe ich nicht, mit nicht beachten, sie tut mir ja dann auch leid, ich glaube nicht das sie so böse ist und das alles mit Absicht macht, ich glaube es ist irgendwas was ihr net passt, ich weiss nur nicht was!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
14 Antwort
@mausi5
WAAAAS? Nicht beachten, links liegen lassen? Ja das geht ja mal gar nicht... So provoziert sie nur noch mehr aggressionen und eifersucht! Wie laut soll ihr HILFESCHREI denn noch sein? Sie sucht aufmerksamkeit! Daran sollte gearbeitet werden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
13 Antwort
hallo
HAllo Also ich kann dir nur sagen Probier es einfach aus! 1. Würde ich am morgen nur sagen guten morgen und nichts mehr. Lass sie links liegen. Wenn sie schreit wie am spiess dann lass sie schreien geh aus dem Zimmer und lass sie schreien. Nicht beobachten . Es ist schweraber es hat bei mir funktioniert. mein kleiner schreite immer und tratt gegen die tür wenn sie zu war. dann habe ich ihn einfach schreien lassen. es ist sicher 3 Wochen so gegangen und auf einmal klappet es das er es nicht mehr macht. Ansonsten würde ich der Kinderarzt anrufen und ihn um rat bieten. Hoffe du kriegst das hin wünsch Dir viel Nerven und gutes gelingen würde mich freuen wenn du bescheid geben kanst.
mausi5
mausi5 | 02.02.2010
12 Antwort
Iwas wirst du sicher falsch machen...
Mein mann arbeitet in 3 schichten vollzeit. Undere töchter ist auch 2 jahre und das baby fast 5 monate. Ich muß gestehen, dass ich keinerlei probleme habe mit den kindern.... Höre auf zu schimpfen und zu "klapsen"....Das macht es nicht besser!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
11 Antwort
........
mir gehts auch so meine kleine ist auch extrem momentan
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
10 Antwort
...
bis sie aufmerksam wird. Die Sache mit dem Kinderwagen ist einfach, lass sie einfach mal laufen und plane halt für den Broteinkauf eine halbe Stunde länger ein. Ich habe immer nach diesem Motto gehandelt: Wenn ich in den Garten gehe, dann spiele ich mit dem Kind und zupfe nebenbei Unkraut, wenn och die Küche mache, dann spiele ich mit dem Kind und räume nebenbei die Spülmaschine ein, wenn ich einkaufen gehe, lass ich es ein Abenteuer von Häuserecke zu Häuserecke sein und der Weg läuft sich fast von alleine. Dein Baby ist noch klein, das kann so mitlaufen. Bei welcher Gelegenheit hat sie Dich ins Bein gebissen? Kam Dein Mann gerade nach Hause? Er kann sich gleichzeitig mit ihr beschäftigen und mit Dir reden. Diese Phase ist nicht leicht, aber sie geht vorbei, das ist ein kleiner trost. Je ruhiger Du Dich ihr gegenüber verhälst und auch mal fünfe grade sein läßt und nicht jede Tat von ihr rügst, desto leichter fällt es ihr, aus dieser Rolle wieder auszusteigen. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
9 Antwort
Willkomen
Wilkommen im Club!!Meine Tochter ist zur Zeit auch eine abselute Zicke
NicoleH1985
NicoleH1985 | 02.02.2010
8 Antwort
AN Frauke660
Also wir gehn auch mal ohne das Baby mit der Großen raus, meistens mein Mann auf dem Spielplatz und ich schmuse mit ihr fast jeden Morgen ausgiebigst wenn die Kleine noch schläft.Got sei dank ist das Baby sehr ruhig, sonst würde ich total durchdrehen!Es ist auch nur morgens möglich, danach will sie nicht mal mehr auf meinen Schoss, ist wie eine kleine Kratzbürste, ich würde gerne mehr schmusen und kuscheln, aber da haut sie ab! Ich setze mich auch mit ihr hin und will vorlesen oder malen, dann schaut sie kurz zu und haut ab, Puppe im Wagen fahren durch die Wohnung ganz schnell oder Puppe am Waschbecken waschen, das sind die Lieblingbeschäftigungen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
7 Antwort
die phase hatte meiner auch
und ich hatte kein anderes kind es ging genauso .... bis ich verstanden hab das es wirklcih an mir lieg denn je mehr ich mich aufrege desto weniger wird er ruhig ... dann hab ich angefangen wirklich über fast geschlossene zähne vor wut aber leise zu reden und sehe da mein kind wurde von tag zu tag ruhiger .... vill ist sie nureinfach unterfordert ... geh doch zum turnen oder anderen sport mit ihr das hilft auch meist ...:)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
6 Antwort
Monster
Hi, ein 2jähriges Monster hast du also. Klar, wenn sie so flink aus dem Kinderwagen rutscht, könnte man meinen, sie hat 8 Arme und nicht bloß zwei. Aber Scherz beiseite, Du hast schon recht, es IST stressig. Vielleicht hilft es ein wenig, wenn Du erfährst, dass Deine Tochter kein unnormales Verhalten zeigt. Sie entdeckt ihre Persönlichkeit, sie entdeckt, dass sie schon viele Dinge gut kann, aber eben nicht alles. Und sie WEIß, dass sei der Mittelpunkt des Universums IST. Wenn Du dann noch laut wirst und ihr die besondere Beachtung schenkst, die sie als Königin der Welten nun mal verdient, dann merkt sie, dass ihr Verhalten genau richtig ist. Was kannst Du nu tun? Als erstes: je lauter sie wird, desto leiser wirst Du, sprich geheimnisvoll und sage z.B:"Tja, wenn die ... jetzt mal mit in die Küche kommen würde, dann könnte es sein, dass ein Gummibärchen auf sie wartet, aber da sie so laut ist, kann sie das keider nicht hören." Das oder etwas anderes wiederhole sooft, ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
5 Antwort
Willkommen im Klub
meiner ist 3, 5 Jahre und ist seit einem Jahr so...jetzt seit unser Kleiner da ist sogar noch schlimmer...habe auch schon mit der Erzieherin gesprochen ob es an uns liegt...die meinten nein, es läge am Charakter und der starken Persönlichkeit...das wird sich wieder legen...es wäre halt eine Durststrecke LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.02.2010
4 Antwort
ein Kind das man nicht beachtet
versucht mit allen Mitteln auf sich aufmerksam zu machen... also wegen dem Biss ins Bein... das sie das nicht darf musst du ihr erklären... wenn du deinem Kind so agressiv gegenüber trittst, brauchst dich nicht über diese Reaktion wundern.. für das "Monster" ist das Baby auch eine Umstellung... sie war die ganze Zeit allein, jetzt muss sie die Aufmerksamkeit teilen... das ist nicht einfach für so ein kleines Kind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2010
3 Antwort
Das ist eine Pahe die jedes Kind hat auch einzelkinder
dazu kommt noch das sie nicht mehr alleine da steht wegen dem neuen Geschwisterchen.Ich kenne das nur zu gut.Aber Körperliche Gewalt bringt da nichts.Schimpfen kannst du auch, aber meist ist schweigen mehr alsangebracht.Das ärgert die kleinen nählich mehr und sie gehen schmollend in ihr Zimmer.Zumindest bei mir so wenn meine große mich ärgert ;) LG
CindyJane
CindyJane | 02.02.2010
2 Antwort
Das mit dem Helfen
ist ja schon mal gut. Macht ihr mit ihr alleine auch was, oder ist euer Zwerg immer mit dabei?
Frauke_660
Frauke_660 | 02.02.2010
1 Antwort
***
XSorayaX
XSorayaX | 02.02.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

pipi monster
18.06.2012 | 3 Antworten
Jede Nacht um vier kommt das Monster
09.12.2009 | 8 Antworten
Schwiegermutter-/monster
26.10.2009 | 6 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading