Konsequente Erziehung/ Strafen

tagem
tagem
17.10.2008 | 1 Antwort
Da sich hier grad einige Fragen mit dem Thema befassen wollte ich nur mal kurz einen Überblick geben wie wir das in der Erzieherausbildung gelernt haben:

Strafen sind immer Dinge die vorsätzlich weggenommen oder zugefügt werden, sie ergeben sich nicht aus der Situation (z.B. Fernsehverbot beim zuspätkommen, Schläge). Sie sind nicht geeignet um den Kindern ihr Fehlverhalten aufzuzeigen und sollten nicht angewant werden weil sie einfach auch zu willkürlich eingesetzt werden.

Besser sind das Prinzip der Wiedergutmachung, logische Folgen und natürliche Konsequenzen. Sie alle entstehen direkt mit aus Situation und dem Verhalten des Kindes, so das dieses auch erfährt warum das jetzt passiert.

Das Prinzip der Wiedergutmachung bedeutet, das die Kinder ihren Schaden wieder ersetzen, entweder mit Geld bezahlen oder neu bauen.

Logische Folgen ergeben sich aus dem Verhalten des Kindes. Z.B. wenn es trödelt und den Bus verpaßt muß es den Nächsten nehmen und kommt zu spät. Wenn es andere Kinder/ Personen schlägt kann es nicht mehr mitspielen.

Natürliche Konsequenzen sind das was sich aus der Situation ergibt. Was passiert wenn ich zu spät zum Essen komme? Das Essen wird kalt und muß eben kalt gegessen werden. (Das Essen zu verweigern wäre wieder eine Strafe, denn das Essen ist ja für das Kind eingeplant und vorhanden.) Wenn das Kind ohne Jacke rausgeht bekommt es eine Erkältung.

Den Kindern kann man das schon früh so erklären, ab dem Kindergartenalter verstehen sie die meisten Zusammenhänge. Und da man keine künstlichen Konsequenen einbezieht kann man sie viel leichter durchsetzen.

Mamiweb - das Mütterforum

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
..
Mrsickbins
Mrsickbins | 17.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Erziehung
19.08.2012 | 11 Antworten
Erziehung
03.08.2012 | 25 Antworten
Oma und Opa
06.07.2012 | 20 Antworten
was machen?
26.06.2012 | 31 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: