Meine Tochter ist fast 2 und schon so aggresiv? Was soll ich nur machen?

deryat85
deryat85
16.10.2008 | 11 Antworten
Hallo ihr lieben ..

Meine Tochter ist 22 Monate alt und ich weiss nicht wie ich sie erziehn soll?
Wenn sie etwas nicht bekommt oder wenn man ihr zu etwas NEIN sagt, dann haut sie, zieht noch vielleicht an meinen haaren oder sie schmeisst etwas auf den boden gewaltig, z.b. die fernbedienung auf dem tisch oder ihre spielsachen, oder schlägt auf den tisch. ich guck dann immer ganz böse und erkläre ihr das das nicht in ordnung ist, manchmal bringt sie mich sogar soweit das ich richtig laut zu ihr werde und sie auch mal haue auf den po oder auf die hände.2 mal hab ich ihr auch eine gescheuert, weil sie mich zum wahnsinn getrieben hat, weil sie nach 20-30 mal \\\'nein lass es\\\' immer weiter gemcht hat.\\\'Habe aber hinterher ein richtig schlechtes gewissen, musste auch manchmal sogar weinen weil ich sie geschlagen hab. ich möchte nicht so klingen als wär ich eine schlechte mutter, aber ich wusst nicht mehr weiter.es tut mir unheimlich weh!Meine eltern haben mich viel geschlagen als kind, auch in meiner jugend.ich wache manchmal nachts aus dem schlaf heulend, weil ich mal wieder geträumt hab das mein papa mich schlägt und ich bin 23!Ich möchte das mit meinem kind nicht! Ich möchte ein tolles verhälntniss zu meiner tochter ohne gewalt!Ich merke auch das es mit schlagen oder lautes schreien nichts bringt, weil sie dadurch noch aggressiver wird oder auch manchmal richtig angst vor mir kriegt.Ich merke das dadurch das sie bevor ich losschreie gleich abhaut oder zusammenzuckt.Das tut mir unheimlich weh! Ich habe es auch anders probiert in dem ich nett erklärt hab, wenn etwas NEIN ist, dann bedeuted das auch NEIN! Auch öfter mal durchgezogen, hab sie in ihr zimmer gebracht und gewartet bis sie sich beruhigt hat und solche sachen.Vielleicht bleib ich nicht konsequent genug, ich weiss es nicht..Was würdet ihr mir raten? (traurig)
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Hallo
schwierige Situation finde ich. Ich habe so etwas . Aber was ich aus meinem Beruf und Studium mitgenommen habe ist: Nein sagen und Konsequent bleiben ist schon mal sehr wichtig. Man muß bedenken, dass Bestarfung nicht immer zum Erfolg führt. Außerdem ist jedes Kind anders, den einen bringt Bestrafung etwas den anderen dagegen nicht. Wenn du das Gefühl hast, zur Gewalt zu neigen, dann solltest du das verhindern bevor es eintritt, indem du vielleicht raus gehst und zur Ruhe kommst, und die Situation durch den Kopf gehen lässt. Du weißt ja selber schon, das gewalt keine lösung ist.Und wenn du meinst, das du in dem moment nicht an das kind rankommst, sollte vielleicht der vater springen und erklären warum Nein gesagt wurde.und das was du in deiner kindheit erlebt hast, nimmt dich ja noch weiterhin mit. so würde ich dir am besten zu einer profesionellen unterstützung raten. Psychologe, Berater... Ich wünsche dir alles gute.
Kuzum
Kuzum | 16.10.2008
10 Antwort
Nicht hauen,
wenn du in der Situation bist und sie dich total provoziert, verlasse einfach kurz die Situation, geh aus dem Zimmer atme tief durch... und dann geht es weiter. Damit hast du die Situation schon mal entspannt. Und wenn sie haut nicht zurück hauen, du kannst ihr ja nicht verbieten was du selbst tust. Bei uns hat gut geholfen eine kleine Auszeit, wenn sie nicht tut was du sagst, nimm sie ruhig und setz sie auf einen Stuhl erkläre was sie falsch macht und sie muß jetzt dort bleiben bis du sie wieder holst. 2 Minuten reichen voll aus, dann nochmal erklären und dann kann es weitergehen, hat bei uns super geklappt. Übrigens nicht erst nach 20-30 mal, ein klares deutliches NEIN sollte reichen, aber nicht so ein süßes würdest du bitte nicht.... Wünsche dir starke Nerven
beamarie060906
beamarie060906 | 16.10.2008
9 Antwort
Manchmal ist weniger mehr
Hauen bringt gar nix, im Gegenteil - macht alles nur noch schlimmer Du hast es am eigenen leib erfahren müssen wie es ist ... tue das deinem Kind nicht an Klare regeln, eindeutige und kurze Ansagen ... was darf das Kind und was nicht , das absolute Zauberwort: Konsquenz. Kinder testen - jeden tag auf Neue, mal mehr und mal weniger Wenn Du einmal Nein gesagt hast dann bleib dabei. Wenn sie an die Fernbedienung nicht ran darf, dann leg sie nicht in ihre Reichweite. Kinder können sich nicht so verständigen wie wir. Auch denken sie nicht in den bahnen wie wir ... es besteht alles auf reiner gefühlsbasis. Und wenn sie wütend ist, dann wird schon mal gehauen ... ich möchte auch manchmal einen Sandsack haben Gebe deinem Kind eine solide basis, damit es weiß wo sein Platz ist und da Liebe und Vertrauen findet LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.10.2008
8 Antwort
ähm.....
sorry aber in allen Ehren: auf´s Zimmer schicken und später erklären was nicht in Ordnung war? Ist ja wohl nicht Dein Ernst?!?! Sie ist zwei Jahre alt! Da kann man doch noch keine großen Erklärungen machen, erst Recht nicht 15 Minuten später! Sie weiß doch schon gar nicht mehr was da genau war, und Einsicht von einer zweijährigen zu erwarten - oder Reue - ist doch wohl ein Witz. Sie muss lernen: wenn Mama Nein sagt, heißt das NEin. Basta. Egal warum. Das kommt später. Fehlt nur noch dass jemand mit der Idee kommt, siei soll auf ihr Zimmer geschickt werden um darüber nachzudenken......`grrrrrrr. Und damit zu drohen die Sachen wegzuschmeißen ist auch nicht so glücklich. Man sollte nur Dinge androhen, die auch machbar sind und sie dann auch tun. Besser: Wenn Du nicht aufräumst hole ich einen Sack und tu alle Spielsachen für einen Tag in den Keller. Und dann: ab in den Keller damit. Da lernt das Kind:oh, was Mama sagt passiert echt wenn ich nicht spute....
sillylein
sillylein | 16.10.2008
7 Antwort
!!
Hallo, also ich find es nicht gut dass du deiner kleinen eine gescheuert hast. Meine ist jetzt 23 Monate und ist auch manchmal aggresiv aber ich hab sie noch nie gehauen!du musst versuchen ruhig zu bleiben.Auch wenn es schwer fällt! Hol dir doch einfach Hilfe z.B. beim Kinderarzt! Der kann dir normal ganz gute Tipps geben! Oder beim Jugendamt! Und vielleicht solltest du dir auch Hilfe holen um deine Kindheit aufzuarbeiten!Ist nicht böse gemeind nur ein guter Rat!
Honey-Maus84
Honey-Maus84 | 16.10.2008
6 Antwort
Ablenken
Meine Tochter ist 21 Monate und auch in dieser Phase. Wut kann Deine Kleine noch nicht anders äußern. Dauert angeblich sogar bis zum 5. Lebensjahr bis das vorbei ist. Mein Rat bleibe konsequent beim NEIN. Aber lenke sie auch ab. Schau ein paar Fotos mit ihr an, oder biete ihr einen Tausch an, wenn sie z.B. etwas hat, was sie nicht darf. Und das sie brüllen und schreien und uns auch manchmal hauen oder ähnliches, damit müssen wir einfach leben. Aber ganz klar Stellung beziehen und ihnen mitteilen was wir wollen und was nicht, das müssen wir. Und manchmal hilft einfach nur langsam bis 10 zählen. Also Kopf hoch. Du schaffst das.
sorglosmama
sorglosmama | 16.10.2008
5 Antwort
Beruhige dich
das ist in dem Alter normal...sie können ihre Gefühle nicht kontrollieren! Und sie testen wie weit sie gehen können! Ich sage meinem Sohn, der z.Z. das Beißen drauf hat, das es weh tut und ich das nicht möchte! Wenn er weitermacht lasse ich ihn stehen und gehe aus dem Raum! Es dauert bis sie es begriffen haben...aber irgentwann macht es klick! Und mach dich nicht verückt das du mal ausflippst...ist mir auch oft passiert...wir sind auch nur Menschen...solange das kein Dauerzustand bleibt :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 16.10.2008
4 Antwort
Bei meiner.......
......hilft immer ablenken. Das heißt ich sage nein zu dem was sie nicht darf und nehme mir dann ein Buch oder Spielzeug von Ihr und fordere sie auf mit mir zu spielen. Das endschärft die Lage meistens und es kann erst gar nicht soweit kommen das du schreist oder sie schlägst. Ansonsten gehe lieber 2 Minuten aus dem Raum und beruhige dich und versuche es dann nochmal.
LenaMarieMami
LenaMarieMami | 16.10.2008
3 Antwort
geh mal in eine Erziehungsberatung
die helfen dir da weiter, um mit verschiedenen Situationen zurechtzukommen. Also den Kind schlagen geht mal gar nicht, du solltest dich echt schämen, die Kleine ist nichtmal 2, die kann sich überhaupt nicht wehren. Mach mal dort nen Termin
12Linde340
12Linde340 | 16.10.2008
2 Antwort
dass
du eine gute Mutter bist zeichnet sich alleine dadurch aus, dass Du dir Gedanken machst! Daher erstmal Kompliment!!! Meine heiligen Tips: erkläre nicht zuviel! Sie ist noch zu klein um es zu verstehen, ein einfaches NEIN muss reichen. Erklären kannste in 3 Jahren mit anfangen. Außerdem lese ich heraus, dass sie mit ihrem Negativverhalten viel Aufmerksamkeit von Dir bekommt. Das ist ihr Ziel, ein Spiel in meinen Augen. Negativverhalten darf aber nicht belohnt werden. Manchmal ist es besser gar nicht zu reagieren´, dann verliert sie den Spaß daran. Ich kann nur das Buch "Warum Kinder zu Tyrannen werden" empfehlen, hat mir echt in manchen Dingen die Augen geöffnet. Ich drücke Dir die Daumen! WEnn es ganz aus den Rudern läuft hol Dir professionelle HIlfe so lange es noch möglich ist.
sillylein
sillylein | 16.10.2008
1 Antwort
...
setz sie in ihr zimmer lass sie ausbocken un dwenn sie sich beruhigt hat sag ihr dasses nich in ordung war was sie gemacht hat ich droh meim sohn immer an wenn er sowas macht dass ich all seine spielsachen wegschmeiße!! klappt manchma ganz gut! mit dem haare ziehen und hauen musst du schneller ausweichen un aus der situation raus gehen!
MaryDan
MaryDan | 16.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

meine tochter nimmt mich nicht fürvoll
12.07.2012 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: