zu wenig milch?

mellysey
mellysey
28.09.2011 | 7 Antworten
Hallo Mamis,
unsere Maus ist jetzt 8 Wochen alt und sie weint recht häufig nach dem Stillen und weint auch sonst sehr viel. Sie zieht auch immer die Beinchen an und verkrampft sich total. Aber ich hab irgendwie Angst, dass ich zu wenig Milch haben könnte, da sie eben sehr oft nach dem stillen weint. Zunehmen tut sie im Moment allerdings noch sehr gut, aber das muss ja nicht heißen, dass sie auch wirklich satt ist oder?
Nachts schläft sie meist auch so 4-5 Stunden am Stück. Naja tagsüber möchte sie schon recht oft trinken. So alle 1, 5 bis 2, 5 Stunden.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
..
Hey. Gegen die Bauchkrämpfe kannst du dir Spascupreel aus der Apotheke holen. Ist Homöopathisch . Da gibst du 3 mal Täglich ne halbe Tablette in abgekochtem Wasser aufgelöst. LG
Easydog
Easydog | 28.09.2011
6 Antwort
Also echt, manchen Leuten sollte man echt den Mund verbieten!!!
Es ist total klasse, dass Du das mit einer Brust so prima hin bekommst!!! Ich weiß echt nicht, was manche Leute für Probleme haben, gerade heutzutage, wo Mütter von allen Seiten verunsichert werden, sollte man sich mit solchen Kommentaren zurück halten... Und einen eher bestärken! Hör bei sowas am besten gar nicht hin und sei STOLZ auf Dich!!! Viele Mütter würden es gar nicht erst versuchen, wenn sie in Deiner Situation wären... LG und alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2011
5 Antwort
@linda1986
ja blähungen denk ich eben auch. Hatte mein großer ja auch. Aber viele verunsichern einen so. Letztens hat mir eben jemand gesagt, dass die Zwerge auch blähungen bekommen wenn sie zu wenig Milch bekommen. Naja und ich kann auch nur mit einer Brust stillen. Aber bei meinem Großen hat es eigentlich auch geklappt. Nur hat mich das eben total nachdenklich gemacht, dass sie deshalb Bauchkrämpfe hat weil sie zu wenig milch bekommt.
mellysey
mellysey | 28.09.2011
4 Antwort
Stillen
Mein kleiner Sohn hatte am Anfang auch so einen extremen Hunger, kam alle 1, 5 bis 2 Stunden - Tag und Nacht. Er hat gut zugenommen, also reichte die Milch auch. Das sie die Beinchen anzieht und krampft könnte auf Blähungen deuten, damit hat Tim gut 4 Monate gekämpft, obwohl ich schon auf alles mögliche an Essen und Getränken weggelassen habe. Hast du eine Hebamme oder eine Stillberatung in der Nähe? Wenn ja, dann kannst du dir ja dort noch etwas Hilfe herholen, wenn du Fragen hast. Übrigens, Tim wird jetzt bald 8 Monate, ich habe 6 Monate nur gestillt und jetzt halt immer noch, inzwischen isst er aber zu Mittag und am Abend, da wird nur noch als Nachtisch gestillt.
Antje71
Antje71 | 28.09.2011
3 Antwort
Beinchen anziehen
ist eigentlich immer ein Zeichen für Bauchschmerzen, die haben Babys in dem Alter häufig, dagegen hilft häufiges Bäuerchen machen lassen und Bauchmassage, damit die Luft besser rauskommt. Es gibt auch spezielle Öle, die man für die Massage nehmen kann. Es kann auch sein, dass es für schlimme Fälle sowas wie Lefax für Babys gibt, aber da bin ich mir nicht sicher. Ich weiß auch nicht, wieso stillende Mütter bei jedem Bisschen immer gleich denken, die Milch würde nicht reichen... Setz Dich doch nicht so unter Druck.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2011
2 Antwort
...
Das klingt eher nach Bauchkrämpfen. Solange sie normal zunimmt bekommt sie auch genügend Milch. Die Brust löst bei den meisten Frauen das Angebot nach der Nachfrage optimal. Mit zufüttern sind viele ganz schnell raus aus dem stillen weil dann die Brust das Signal mehr produzieren nie bekommt. Die wenigsten schaffen es dann noch einmal auf voll stillen zu gelangen. Mach Dir keine Sorgen. Solange halten in dem Alter nachts die wenigsten Babys durch und das ist ein gutes Zeichen!
sunshine_2102
sunshine_2102 | 28.09.2011
1 Antwort
....
na wenn sie net satt werden würde würde sie ja net zunehmen oder?? ich weiss net was ihr immer mit zu wenig milch habt...für mich hört es sich einfach nach wachstumsschub und bauchweh an!! die zeiten sind völlig normal!!
linda1986
linda1986 | 28.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zu wenig Milch?
24.02.2012 | 20 Antworten
mein kleiner 13 monate ißt ganz wenig
11.07.2011 | 5 Antworten
richtig stillen - wie?
16.05.2011 | 6 Antworten
Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten
Zu wenig Milch?
20.01.2011 | 7 Antworten
zu wenig essen! - ist das okay?
17.01.2011 | 7 Antworten
Trinkt mein Baby zu wenig? (Flasche)
05.11.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading