Welche Milchnahrung?

Bauchzwergi2011
Bauchzwergi2011
19.05.2011 | 4 Antworten
Bald wird mein Baby zur Welt kommen.
Ich möchte versuchen zu stillen jedoch aber vorsorgehalber eine Milchnahrung zu Hause haben.
Mein Freund hat Heuschnupfen, ich ebenfalls sowie Neurodermitis.
Von daher sollte ich PRE HA kaufen oder?
Jedoch ist es aber so das mein Freund wenn er Milch trinkt darauf oft mit Bauchschmerzen oder Durchfall reagiert.
Sollte ich dann lieber eine Lactosefreie Milchnahrung besorgen?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Nahrung
Wenn es wirklich nicht klappt mit dem Stillen, würde ich nur eine Pre-Nahrung kaufen, keine HA. Die HA-Nahrung wird ganz oft von Babys nicht vertragen!! Und da Pre der Muttermilch ähnlich ist, reicht sie auch bei Allergie-Risiko aus!! Kann dir die neue Hipp Pre combiotik nur empfehlen, sie ist wirklich sehr gut verträglich!!
Ponylein171
Ponylein171 | 19.05.2011
3 Antwort
Hi
bei mir hat es mit dem stillen nicht geklappt, sind mit Spritze und Aufsatz nach Hause gegangen . Hatte vorher keine Nahrung zu Hause, hab erst welche gekauft auf dem Rückweg nach Hause vom KH und das reicht dann auch. ach Dich vorher nicht verrückt. Aber wenn Du welche kaufen mußt dann würd ich auch die PRE HA kaufen.
SrSteffi
SrSteffi | 19.05.2011
2 Antwort
...
Ich hatte nie welche zuhause, dann greift man auch schneller dazu, wenn es mit dem stillen mal schwierig wird. Stillen ist nicht immer einfach, aber grad wenn es so Vorbelastet ist durch euch ist stillen wirklich das beste Kauf Dir mal das Stillbuch von Hanna Lotrop...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.05.2011
1 Antwort
Gerade wenn ein Allergierisiko besteht versuche unbedingt zu stillen
Besorge Dir eine zuverlässige Hebamme, die nicht gleich aufgibt und Dir die Fertigmilch andreht, sobald es Probleme gibt. Das Stillen muß einem richtig gezeigt werden, man kann so viele fehler am Anfang machen ... Wenn Du ne Notfallpackung da haben möchtest - was aber sehr schnell zum zufüttern verleitet - dann würde ich in dem Fall auch ne HA Pre kaufen Was eine laktosefreie Babymilch betrifft - DAS muß der Kinderarzt entscheiden. Nur weil der Papa das hat muß es nicht auch für das Baby zutreffen. Und auch wenn es so sein sollte ist die Muttermilch immernoch am besten LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.05.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gibt es noch Aponti Milchnahrung?
01.10.2009 | 2 Antworten
Tee in der Milchnahrung beigemischt?
05.08.2009 | 9 Antworten
Mein Sohn verweigert Milchnahrung
23.06.2009 | 2 Antworten
HIPP Milchnahrung
31.05.2009 | 5 Antworten
Milchnahrung Novalac
02.02.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading