Milchzucker

santana27
santana27
04.04.2011 | 8 Antworten
Kann ich Milchzucker ohne Probleme verwenden oder muss ich etwas beachten oder ist es nicht zu empfehlen???
Habe von einer Bekannten den Tipp bekommen wegen Milchzucker, denn mein Kleiner quält sich immer sehr wegen seiner Stuhlerei(erst kommts grün und dan wieder gelblich)
Nun meine eigentliche FRAGE :

Wie oft und in welcher Dosierung muss ich Milchzucker ins Fläschchen geben?
Leider musste ich abstillen auf Grund starker AntibiotikaGabe wegen meiner SectioNaht - Abszeßbildung!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Habe das auch als Ratschlag erhalten aber
nachdem ich das ein paar Tage ins Fläschchen getan hatte bekommen. Dafür hat er mir ein Rezept mit Babylax gegeben, das sind ganz kleine Einläufe, die helfen ganz toll und haben keinerlei Nebenwirkungen.
fancy78
fancy78 | 04.04.2011
7 Antwort
????
Milchzucker ist gegen Verstopfung, also wenn ein Kind tagelang gar keinen Stuhlgang hat und/oder er steinhart ist, sodass das Kind Schmerzen beim Absetzen hat. Grüner Stuhlgang ist einfach nur ein Zeichen dafür, dass der Darm noch nicht ganz reif ist. Das haben fast alle Säuglinge ab und zu, manche sogar dauernd. Gelber Stuhl ist die Farbe, die er normalerweise hat. Wegen der Stuhlfarbe sollte man also auf keinen Fall Milchzucker geben. Wenn dein Kind ganz normal Dreimonatskoliken hat, also unter Blähungen leidet, aber regelmäßigen Stuhlgang hat, dann ist Milchzucker ganz sicher nicht angesagt. Und, davon ab, Milchzucker kann auch zu starken Blähungen führen und die Symptome noch verschlimmern. Wie alt ist dein Kind denn und was hat es genau für Probleme?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
6 Antwort
Ist der Stuhlgang auch hart...
oder wieso willst du Milchzucker verwenden? Milchzucker gibt man in der Regel dann, wenn der Stuhl zu hart ist und/oder weil keiner kommt...
patzi1
patzi1 | 04.04.2011
5 Antwort
...
Würde auch den K.arzt besser fragen und soweit ich weiß steht auch auf der Packung das man es abklären sollte.Ist der Stuhl denn hart?Glaube nähmlich das Milchzucker für Verstopfung ist, oder?
Anna-Celina12
Anna-Celina12 | 04.04.2011
4 Antwort
meine Hebi
meinte auch, dass man einen halben Teelöffel nehmen kann, aber da ich von Mamiweb schon öfter gute Tipps bekommen habe, dachte, ich frage hier
santana27
santana27 | 04.04.2011
3 Antwort
huhu
wenn es wirklich schlimm ist dann würd ich auch erstmal den kiarzt fragen... ansonsten sagte mir die hebbi das eine messerspitze reicht bei so kleinen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
2 Antwort
Hast du den KA
gefragt oder machst du es einfach so?
JonahElia
JonahElia | 04.04.2011
1 Antwort
hmm
bist du dir dann da sicher das Milchzucker das richtige ist? willst nicht zum KA und dir da nen Rat holen..
suesse28
suesse28 | 04.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Dosierung Milchzucker
22.11.2011 | 9 Antworten
Extra Milchzucker für Säuglinge?
24.09.2010 | 6 Antworten
Hilft Milchzucker auch gegen Blähungen?
26.06.2010 | 10 Antworten
Milchzucker,wieviel?
07.01.2010 | 5 Antworten
Wie viel Milchzucker bei Verstopfung?
07.12.2009 | 2 Antworten
Milchzucker und Kümmelzäpfchen?
20.05.2009 | 8 Antworten
Milchzucker
19.02.2009 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading