Kann mir jemand Rat geben, der Erfahrung mit dem Stillen hat?

DINE2008
DINE2008
14.03.2008 | 8 Antworten
Ich bin fast am verzweifeln! Meine kleine ist jetzt 16 Tage jung und ich stille von Anfang an, ohne zu füttern. Eigentlich hat es immer ganz gut geklappt. Jetzt hält sie mich seit 3.30Uhr auf Trapp, möchte immer trinken, schläft aber gleich wieder bei den ersten Schlücken ein. Bin die ganze Zeit damit beschäftigt, sie anzulegen, zu wickeln, umzuziehen. Dann schreit sie wie verrückt und sucht nach meiner Brust, wenn ich sie dann erneut anlege, schläft sie wieder und wacht nach höchstens 10 Minuten wieder auf mit rießem Geschrei .. Das geht jetzt schon die ganze Nacht und immer noch, ich weiss nicht was los ist. Milch hab ich genug, glaube ich. Ich hab nur Angst, dass was mit meiner kleinen nicht stimmen könnte. Meine Hebamme ist heute nicht zu erreichen. Kann mir jemand helfen? Was kann und soll ich machen? Danke im Vorraus ..
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
gleiche Problem
Habe seit zwei Tagen genau das gleiche Problem! Meine Hebamme war vorhin da, und sie meinte, dass die Kleine wächst! Hoffe auch, dass es bald ruhiger ist.
Honeybunny2709
Honeybunny2709 | 14.03.2008
7 Antwort
Wachtumsschub,
hört sich auf jedenfall danach an. meine habamme meinte, das der bei meiner 12tage jetzt auch bald kommt...also würde das bei deiner mit 16tagen ja passen. hab meine erste auch gestillt und sie hatte auchmal so tage wo sie sehr unruhig war und immer trinekn wollte. lass die kleine bei dir, damit sie merkt das du dabist, dann wird sie auchnicht ganz so oft futtern wollen:) Sollange sie trinkt und die Fontanelle nicht eingedrückt istist alles ok. das du so oft anlegst ist auch gut damit sich deien michbildung em bedürftnissen deiner tochter anpassen kann.
Sweetmami2005
Sweetmami2005 | 14.03.2008
6 Antwort
Stillen
Hm, vielleicht hilft es, wenn Du sie mal wachhältst damit sie mal genug trinkt und keinen Hunger mehr hat. Wachhalten: Über die Wange streicheln, am Füßchen reiben, oder das kleine Händchen nehmen und mit Deinem Daumen etwas fester kreisend den Handrücken des Babys massieren. Vielleicht will Dein Baby auch einfach nur Deine Nähe, stillen heißt ja nicht nur füttern sondern auch Nähe, Wärme und Geborgenheit geben. Ich hoffe, es hilft was! Nicht gleich zufüttern, Deine Milch reicht bestimmt, vorallem wenn Du sooft anlegst. Alles Gute!
Tornado
Tornado | 14.03.2008
5 Antwort
Stillen
...bei uns hat es geholfen, den Arm oder den Fuß etwas hin und her zu bewegen :) - versuch mal, sie nicht einschlafen zu lassen
MuDy
MuDy | 14.03.2008
4 Antwort
Durchhalten
Halte durch ich habe das bei allen dreien gehabt meine Hebamme sagte mir das die nen Wachstumsschub machen das stellt sich in zwei drei Tagen wieder ein ich weiß das hört sich verdammt lange an wenn man keine schlaf bekommt aber wenn du es gaschafft hast bist du stolz auf dich das du es durchgestanden hast und der kleine Zwerg immer noch nur dich braucht um groß zu werden
ma81
ma81 | 14.03.2008
3 Antwort
hallo
...wenn sie wirklich hunger hat und beim essen einschläft einfach am kiefergelenk sanft mit einem finger massieren während des stillens- das sollte sie eigentlich wieder zum trinken animieren. war bei meiner Kleinen am anfang auch so. Grüßle :)
Saridia
Saridia | 14.03.2008
2 Antwort
ich denke mal
deine kleine braucht deine wärme, nimm sie mit zu dir ins bett. jetzt ksnnst du noch nichts falsch machen, das sie sich an dein bett gewöhnt u nicht mehr in ihrem schlafen will. hab ich mit meinem anfangs auch gemacht
jennie81
jennie81 | 14.03.2008
1 Antwort
wen sie dabei einschleft
dan musst du mal den fussballen massiren dabei beim essen und mit ir reden bei mir hat es immer geholfen damit sie nicht einschleft
Anne-Kathrin
Anne-Kathrin | 14.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hat jemand Erfahrung mit MMF?
30.04.2012 | 2 Antworten
hat jemand erfahrung
27.03.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen