Kaum noch Muttermilch?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.11.2009 | 15 Antworten
Hallo liebe mami´s

ich hab nicht mehr so viel Muttermilch und meine kleine wird nicht mehr satt davon..
meine kleine wird jetzt am 24 genau 3 Monat alt, kann es echt schon sein das ich kaum noch
Muttermilch habe? ich wollte eigentlich so lange stillen bis sie ein halbes Jahr alt ist..
oder kann es an Stress liegen? ich hab zur zeit schon sehr viel Stress ..
ich hatte schon mal kaum Milch und jetzt ist es noch weniger geworden .. ich hatte heute ein Termin
wo ich die kleine nicht mitnähmen konnte und wollte abpumpen aber es ist nix gekommen Grad mal 1ml super oder?
dann musste ich heute miluba Säuglings Nahrung holen und ihr nen Pudel geben und da hat sie richtig gierig getrunken und
wurde so satt das sie danach dann eingeschlafen ist .. dann sagte man zu mir ich soll stress vermeiden *haha* lustig echt wie soll
das gehen? wenn meine kleine Nächte lang nicht schlafen will und am Tag auch kaum und jetzt ziehen wir dann noch in eine andere Wohnung usw usw usw naja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
oh je ...
schlimmer gehts nimmer - das tut mir total leid !!!!!! Du sagst sie ist jetzt drei Monate ?! Dann muss das doch "langsam" aufhören ?! Wenn du aber nicht mehr kannst - fütter Sie ganz mit Flasche oder ersetze Stillmahlzeiten mit Flasche und ihr versucht das nur noch morgens und/oder abends ?! Das Problem ist nur, sie werden dann erstrecht "stillfaul" ... Bei drei Monatskoliken ist guter Rat teuer, den Stress kann man wirklich nicht abstellen .... Ich drück dir ganz fest die Daumen das das bald vorüber ist !!!!! LG Chrisi
ZoeFabienne
ZoeFabienne | 23.11.2009
14 Antwort
@ZoeFabienne
ja eben sie hat auch noch die 3 monat´s koliken und muste auch schon heulen weil ich langsamm nicht mehr kann und hab auch fast keine kraft mehr ... und ich höre auch immer es wird besser aber ich merk nix ... und ich ich sag immer wann wird es besser wann?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2009
13 Antwort
@HardstylEngel22
Ich denke jeder kennt solche Kriesen, der etwas gestillt hat. Ich hatte viele Phasen indenen ich alle halbe Stunde stillen musste, in denen ich zu nichts mehr gekommen bin und ich aufgeben wollte. Aber ich hab immer durchgehalten, weil ich es wollte und mir immer gesagt habe, dass wir Menschen Säugetiere sind und unsere Natur das schon so eingerichtet hat, denn sonst hätten wir sicher nicht überlebt *g* Natürlich musst du nicht weitermachen, wenn du sagst du willst und kannst nicht mehr. Du kannst es auch mit einem Brusternährungsset probieren. Stress kann man schon etwas mindern. Du sagst du hast viele Termine. Überleg dir gut ob alle notwendig sind, ob du nicht irgendwie die Termine umorientieren kannst oder verschieben usw... Du musst wissen was du machst und was du möchtest. Du kannst ja vor jeder Flasche anlegen und alle 1, 5Stunden etwas pumpen, wenn du weiter stillen möchtest, sonst, je länger du nicht stillst, desto sicherer ist es, dass das Stillen garnichtmehr klappt :/
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.11.2009
12 Antwort
was jetzt nicht heißen soll
das du es auf keine fall weiter versuchen sollst. klar, man kann auch versuchen es mit tricks wieder hinzubekommen... aber ich bin immer der meinung bevor mutte rund kind sich quälen soll man es lassen...
juliesmum
juliesmum | 23.11.2009
11 Antwort
hi
klar liegts am stress. entspann dich, geh mit deiner kleinen spazieren, lass den haushalt liegen, genieß die zeit mit deiner kleinen und lass dich nicht so einspannen!!! trink malzbier und 2 tassen stilltee pro tag. vermeide alles mit pfefferminz und salbei. ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber du musst den stress abstellen!!!
mamarapunzel
mamarapunzel | 23.11.2009
10 Antwort
stillen in allen ehren..
aber ich finde es immer schwachsinnig, dass manche meinen man müsse auf biegen und brechen weitermachen. wenns nicht mehr so klappt, dann lass es halt wenn es dir und deiner maus so besser geht. wenns stillen nicht mehr klappt dann hat da keiner was von. ich würd mir nichts einreden lassen, denn ich will nicht in deiner haut stecken wenn deine maus nur noch weint weil sie nicht satt wird. ich hab sowas im kh mitbekommen . eine auf meinem zimmer wollte unbedingt stillen, ja klappte aber nicht so und das kind hat nur geweint. totaler schwachsinn wenn ein kind hunger hat sollte es was bekommen egal ob brust oder flasche! lass dir da nicht reinreden und amch das was für euch am besten ist! lg und viel glück
juliesmum
juliesmum | 23.11.2009
9 Antwort
nochmal
DAS WAR NICHT BÖSE GEMEINT !!!! Denn ich kenne das .... habe nächtelang heulend hier gesessen und habe gedacht ich kriege die Krise, dieses Kind muss doch irgendwann schlafen .... Aber das hat sie erst, als ich zur Ruhe gekommen bin. Und dazu gehört .... mal was liegen lassen . Hat sie ggf. Dreimonatskoliken ?! Dann kannst du nämlich - ausser nicht total durchdrehen - gar nichts machen ! Ich habe wirklich tage/nächtelange Krisen hinter mir, so dass ich das richtig nachvollziehen kann. Aber meine Freundin war die Einzige die mich "aufgebaut" hat. Täglich habe ich nur gehört ... das wird besser - ich hätte sie umbringen können, aber schlussendlich hatte sie Recht ... Ich wollte dir also nicht zu nahe treten !!!!!!!
ZoeFabienne
ZoeFabienne | 23.11.2009
8 Antwort
@scarlet_rose
ich hab keine probleme bei beiden nicht... konnte sogar gleich nach der geburt von meiner tochter gleich stillen... aber wenn sie nicht mehr schluckt beim trinken und immer wieder weg geht und schreit weil sie nix bekommt dan ist ja gleich klar das ich kaum noch milch habe .... dan hab ich ihr nen budel gemacht und sie hat gleich 140ml getrunken und das zeigt mir auch das sie nicht mehr viel bekommt.... erst wenn ich 5 bis 6 stunden lang nicht stille dan hab ich wieder bischen milch aber bis da hin kann ich sie nicht verhungern lassen oder schreien lassen...und trinken tu ich sehr viel... e fast 3 liter am tag also daran liegt es auch nicht.... und stress vermeiden geht auch nicht da wir jetzt dan umziehen also muss ich ihr zwischen durch nen budel geben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2009
7 Antwort
Kaum noch Milch
Hatte letzte Woche das gleiche Problem, vorher hatte ich immer Milch für 2 Kinder, dann trat mein Vater wieder auf den Plan und prompt keine Milch und Neurodermitis. Supi! Von solchen Leuten trennen, Stilltee, 2 Therapiesitzungen und einige Tage später ist nun alles wieder gut, Prioritäten neu setzen ist nun meine Devise! Baby geht vor! Mein Schatz wird bald 4 Monate, Gott die Zeit rennt! Busserl an euch, hoffe es klappt wieder! Nicole
Minipocketmaus
Minipocketmaus | 23.11.2009
6 Antwort
@ZoeFabienne
ja du bist gut aber wenn ich in der nacht kein schlaf bekomme weil die kleine durch schreit oder nicht schlafen will und am tag kann ich auch nicht schlafen weil die kleine da auch nicht schläft und wenn dan nur 10 min und dan wars das wieder.... dan haushalt machen einkaufen gehen und termine und termine und kochen usw usw... wo soll ich da ruhe bekommen? und jetzt ziehen wir noch in einer größere wohnung also noch mehr stress
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2009
5 Antwort
...
Wie kommst du denn darauf, dass du kaum noch Milch hast? Also wodurch äußert sich das? Beim Pumpen haben viele Frauen Probleme, wen ich gepumpt habe kamen auch immer nur sehr wenig ml, und ich habe über 10Monate voll gestillt! Die Pumpe ist also keine Kontrolle.Die einzige Kontrolle ist, ob die Babys schlucken, wenn sie an der Brust sind oder nicht. Wenn sie schluckt, trinkt sie auch...Dann hast du auch Milch und dann riecht die auch, wenn du nur nach Bedarf stillst. Stress kann wirklich schuld an Stillproblemen sein. Versuch dir fürs Stillen ein paar ruhige Minuten zu schaffen. Viel trinken und dann nach bedarf stillen, auch wenn es stündlich Stillen bedeutet, das ist VOLLKOMMEN ok. versuch etwas zu entspannen trotz all dem Stress und vertrau dir, das klappt schon!
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.11.2009
4 Antwort
stillkiller
Stress ... das ist wohl war - aber wer hat den heute nicht. Ich hatte auch Stillkrisen, aber wir haben die gemeistert - und keine Nahrung gekauft (ich wusste das wäre "zu einfach gewesen - das ist NICHT böse gemeint !!!!9 Bei mir hat auch geholfen : Schlaf !!! Malzbier und Haferflocken und trinken trinken trinken ! Leg die Maus immer wieder an, und hol dir Rat bei einer Hebamme !!!!! Drück Dir die Daumen das es wieder klappt !!!!!
ZoeFabienne
ZoeFabienne | 23.11.2009
3 Antwort
...
Hallo, ich hatte auch mal eine Stillkrise, wenn Du es versuchst, kommsz Du durch diese Phase. Du mußt ganz viel Stilltee trinken und deinen Busen mit Anis Kümmelöl massieren. ich hab dann damals auch 2 Tage zugefüttert und dann hatte ich wieder viel Milch. Dann immer Abpumpen und dann die Kleine anlegen. Das ist zwar auch ein wenig stressig, aber wenn Du doch noch weiter stillen möchtest, kann ich dir das empfehlen. mein Sohn hat sich jetzt vor 4 wochen selbst abgestillt, ich finde das sehr traurig, aber naja, die lieben Kleinen. ich wünsch dir alles Liebe
anni74
anni74 | 23.11.2009
2 Antwort
stress is
wirklich gift fürs stillen! die kinderärztin meiner tochter meinte zu mir:"stillen ist wie arbeiten am hochofen! also seien sie faul, machen sie mittagsschlaf und dann fließt die milch am besten!" und so isses wirklich! ich hatte auch ne zeitlang probleme, weil ich mich zu viel gestresst hab. ich habs dann ruhiger angehen lassen und es klappte wieder super! wenn du nicht nen gang runter schalten kannst im moment, dann fütter zu! maxijosi hat vollkommen recht, es dauernd zu versuchen stresst noch mehr!
Yvetta
Yvetta | 23.11.2009
1 Antwort
Muttermilch ist zwar das beste für die Kleinen,
aber wenn nichts mehr kommt quäll euch nicht und fütter zu, dann hast du nicht mehr so viel stress.
maxijosi
maxijosi | 23.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

4 monate altes baby isst kaum was
09.08.2011 | 9 Antworten
Geht Pre gemischt mit Muttermilch?
21.04.2011 | 8 Antworten
wie lange ist muttermilch haltbar?
24.10.2009 | 4 Antworten
wer verkauft muttermilch?
06.10.2009 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading