AN STILLMAMAS: Meine Maus (5 Monate) nimmt ab statt zu!

flokati09
flokati09
23.10.2009 | 4 Antworten
Mein Zwerg ist 5 Monate alt, sie wurde bis vor 2 Wochen vollgestillt und neuerdings gibt es Karotte bzw. Karotte mit Kartoffel zu Mittag. Da sie nicht ein Glas schafft, sondern "nur" so 100 gramm, kriegt sie danach die Brust. Was im Busen übrig bleibt pump ich ab damit die milch nicht weniger wird.

Sie trinkt insgesamt tagsüber sehr schlecht die letze Zeit, was ich den Zähnchen zuschreibe, nachts kommt sie alle 3 Stunden und des seit ein paar Wochen wobei sie da einen guten Zug drauf hat. Sie hat aber auch schon mal paar Wochen durchgeschlafen, oh war des schön ..

Vor 3 Wochen hat sie gewogen mit 59 cm 6130 und heute hab ich mit entsetzen gewogen: 6100 gramm. Dacht immer 100 gramm pro Woche ist des mindeste was sie zulegen sollen. Sie hat es auch immer super gemacht hatten pro Woche 200-300 gramm, aber sie war ja ein kleiner Zerg und hatte was aufzuholen.

Muss ich mir schon sorgen machen ? Windeln sind nass, Stuhlgang hat sie täglich.
Sieht so das ende vom stillen aus ? Muss ich mich irgendwie anders ernähren. Soll ich schneller machen mit der Beikost? Will sie aber ned zwingen, ich lass sie halt soviel von dem Brei essen wie sie mag, ist des denn so richtig ? Hab mit der Beikost angefangen weil sie immer so neugierig war und hatte auch das Gefühl, dass es jetzt der richtige zeitpunkt ist langsam anzufangen. Ihr schmeckt es auch und macht ihr sichtlich Spaß.
An sich liebe ich das stillen, und ich wollte vorerst auch nur die mittagsmahlzeit ersetzten, kann man des denn überhaupt so machen?

Oh mann 1000 fragen, sorry, bin irgendwie verunsichert.

DANKE

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
...
wenn sie sonst fit ist, macdh dir nicht sovuele gedanken. ein 4-6 monate altes stillkind kann auch mal nur 80g die woche zunehemen. und sie nehmen ja nicht linear zu. kann auch mal sein, dass es kurz stagniert.
rudiline
rudiline | 23.10.2009
3 Antwort
@deideria81
Danke für die Antwort, sie lässt sich wirklich sehr leicht ablenken, ist auch alles sooo interessant. Am Dienstag sind wir eh beim Doc, dann frag ich mal was so normal ist. Meine Hebamme ist etwas rabiat, die würde mich lünchen, wenn sie erfährt, dass ich mit Beikost angefangen habe ;)
flokati09
flokati09 | 23.10.2009
2 Antwort
re
Ich würde mal den KA fragen, das sie Nachts gut trinkt und auch hunger hat könnte es dran liegen das sie am tag keine Zeit hat zum Trinken weil sie zu beschäftigt íst. Oder sehr gut helfen die Hebammen und Stillberaterinen im Krankenhaus. LG
deideria81
deideria81 | 23.10.2009
1 Antwort
Hhm
Meiner hatte auch so ne Phase, in der Zeit zwischen 3, 5 Monate und 5, 5 Monate hatte er nur 200 Gramm zugenommen. Dann hat der Arzt gesagt ich soll jetzt beginnen mit Beikost und seitdem hat er wieder schön zugenommen. Da du ja jetzt auch schon angefangen hast mit Beikost denk ich ist das jetzt nicht so schlimm, weil das steigert sich ja immer mehr jetzt und dann wird sie wieder zunehmen. Ich habe auch erst die Mittagsmahlzeit ersetzt und das so 1, 5 Monate lang, dann hab ich die zweite ersetzt. Ja und das läuft prima bis jetzt.
Katrin321
Katrin321 | 23.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

7tage altes baby nimmt rapiede ab
24.01.2012 | 22 Antworten
wie nimmt man am schnellsten ab
06.03.2011 | 25 Antworten
KV nimmt drogen
24.02.2011 | 36 Antworten
Nimmt er wenig zu? *stllen*
25.11.2010 | 5 Antworten
Kind nimmt anderen die Sachen weg
24.05.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading