in der öffentlichkeit stillen?

Mama170507
Mama170507
11.12.2007 | 18 Antworten
unabhängig von einigen Meinungen hier hat mir die Oma von meinem Man damals, als ich noch schwanger war, gesagt sie komme nicht mit wenn ich mein kind in der öffentlichkeit stille!
sie fände es abartig wenn die frauen ihre kinder da stillen wo sie gehen und stehen!

ich pack meine brüste nicht in der vollen eibnkaufspassage aus, sondern such mir einen ruhigen platz wo nicht jeder dran kommt!

ausserdem sind wir hier wieder beim Thema "stillen nach bedarf ;-)"

ein Flaschenkind bekommt seine flasche auch überalle also warum nicht ein stillkind die brust?
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Bin spät, wollt aber auch was dazu sagen!!!
Habe meinen Sohn auch in der Öffentlichkeit gestillt! Klar, nicht direkt in der Einkaufspassage, aber so ne ruhige Ecke im Cafe mit ner Tasse Tee?! Habe keinerlei negativen Erfahrungen gemacht; im Gegenteil sogar ne "alte" Frau hat mich ganz freundlich angelächelt und gesagt, wie schön sie das findet, wenn ein Baby gestillt wird!!
FaMel
FaMel | 11.12.2007
17 Antwort
stillen
Es sollte jedem selbst überlassen bleiben wo er stillen möchte! Ich habe nichts dagegen und würde auch in der Öffentlichkeit stillen, allerdings wollte ich nicht im "Schaufenster" sitzen. Mich stört es aber nicht, wenn Mütter ihre Babies immer und überall stillen!! Finde den Anblick sehr schön - und vor allem sehr natürlich!! Für das Baby ist es das selbstverständlichste der Welt, dass sein Hunger sofort gestillt wird. Wem es nicht gefällt, der soll wegschauen. Es wird keiner gezwungen, der Mutter zuzusehen wenn sie ihren Busen auspackt und das Baby anlegt! Und ich hab noch keine Mutter gesehen, die durch die Reihen geht, mit dem saugenden Kind am Busen und sich so den Menschen präsentiert, sodass man quasi gezwungen wird, hinzusehen. Noch nie!!! Im Gegensatz dazu wie sich manche andere Mädels oder Frauen präsentieren... Aber da regt sich keiner auf. Ich wäre schon dafür, dass es mehr Möglichkeiten in Lokalen gibt, wo sich die Mutter mit ihrem Kind zurückziehen kann um in Ruhe zu stillen. Vielleicht kommt das ja noch.
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 11.12.2007
16 Antwort
in der öffentlichkeit stillen???
Also ich konnte leider alle drei nicht stillen, aber wenn ich ne Mama sehe die ihr Kind stillt, schau ich kurz hin und das war es. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich meine Kids auch drausen gestillt hätt mir dann einen ruhigen Platz gesucht und ne Mullwindel über Kind und Brust gelegt. Aber ihr wist ja die ``Alten``die sich heut über sowas ganz natürliches aufregen die waren ``nie``Kind bzw.die haben ``nie``welche bekommen. Ist dasselbe wenn man sich ne Wohnung sucht:Kinder nein-nein, mit Hund ja. lg Nicole
Mam35
Mam35 | 11.12.2007
15 Antwort
Hab ich auch...
Ich hatte am anfang zwar bischen bedenken, wie denn die Leute kucken oder so... aber ehrlich gesagt wars mir dann wurscht... mein kleiner hatte hunger, also soll er auch essen. Und mir ist dabei aufgefallen, das die meisten männer dezent wegsehen.... also einen gar nicht wirklich anstarren, weil da jetzt ein kind an der brust hängt...hauptsächlich frauen -seltsamerweise- haben sich entweder beschwert oder mich angestarrt als ob ich jetzt komplett durchgeknallt wäre, einfach meine milchbar da auszupacken, .... Aber im Grunde muss das wohl jeder für sich entscheiden, ob er es möchte und ob man damit klar kommt wenn doch mal jemand blöd kuckt oder redet...
mady
mady | 11.12.2007
14 Antwort
Ich stille mein Kind auch in der Öffentlichkeit.
Lass mir doch nicht vorschreiben , wo ich mein Kind zu stillen habe. Wer ein Problem damit hat, muss ja nicht hingucken. Außerdem haben die Frauen, die ihre Kinder stillen oft gar keine Räumlichen Gegebenheiten um sich dezent zurückziehen zu können. Man stillt schon lange nicht mehr nach der Uhr, sondern nach bedarf. Und da Muttermilch nach ca. 90 Minuten verdaut ist haben die Kleinen halt auch schneller wieder hunger. Wie furchtbar wäre es denn, wenn wir Hunger haben und uns nicht selbstverständlich was zu Essen ggf. auch kaufen können. Tut man doch auch. Also hat auch so ein Kind das Recht essen wann, soviel und so oft wie es möchte. Deine Oma ist doch bestimmt auch gestillt worden Oder? LG
lila
lila | 11.12.2007
13 Antwort
ich finde
es traurig wie kinderunfreundlich doch deutschland ist! ne freundin meiner besseren hälfte wurde des restaurants verwiesen weil sie ihr kind stillte!!! flasche ja brust nein??? was soll das??? wenn ich nicht nach zeiten gehe sondern nach bedarf kann ich nicht sagen ich bin in 3std zu hause um meinem kind die brust zu geben! und wie hier schon oft gesagt wurde gibt es genug möglichkeiten es zu verdecken zu der Oma hab ICH keinen kontakt mehr, sie sah mich das letzte mal im KH zur Geburt
Mama170507
Mama170507 | 11.12.2007
12 Antwort
korrektur
ich meinte weite sachen im betreff nicht weiter sachen;-)
mäusebein
mäusebein | 11.12.2007
11 Antwort
weiter sachen...
noch ein punkt - es ist ja nun eigentlich wirklcih unauffällig vom geschmatze vom ikind abgesehen und der tatsache, das er so ruhig aufm arm liegt - mann sieht ja nicht ma was! und die meisten merkens nich ma...
mäusebein
mäusebein | 11.12.2007
10 Antwort
--------------------
Unser ist ein Flaschenkind, aber ich finde beides nicht schlimm. Ist mir auch relativ egal, da dies ein Thema ist wo die Meinungen so weit auseinander gehen, dass ich mir sage: Jedem das seine §;o) Liebe Grüsse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007
9 Antwort
Ich hätte auch gerne gestillt
abr bei mir hat es leider net geklappt aber auch wenn ich jetzt ein flaschenkind habe bin ich der meinung das jede mutter das recht hat dort zu stillen wo sie will und das kind seine brust bekommt egal wann und egal wo und wems nicht passt der soll wegschauen...wenn man den stillmuttis verbieten würde ihre kleinen dort zu stillen wo sie hunger haben würde man sie doch praktisch einsperren denn raus könnten sie net mehr aus angst ihr kind könnte hunger bekomm und sie müssten es stillen..sorry aber is meine meinung
lennox
lennox | 11.12.2007
8 Antwort
stillen
habe meinem sohn auch überall die brust gegeben ich hatte immer weite sachen an und jacke oder moltontücher drübergelegt so konnte auch keiner was sehen es hat sich auch keiner beschwert!!! da hätt einer mal was sagen sollen!!!! lg monja
monja27
monja27 | 11.12.2007
7 Antwort
kenn cih von meinen eltern....
hab mir in nem cafe öfter mal ne stille ecke und ein stück torte gesucht... das personal hat sich nie gestört, aber meine eltern.. sowas macht man nicht...bla*gg* aber bei restorantes und so kann ichs ein bissl verstehen - immerhin ist das mitgebrachtes essen und ich setz mich ja auch net dahhin und ess nen teller gulasch, den ich mitgebracht hab..*g* ich find, das sollte wirklcih lieberaler sein - was flaschenkinder dürfen sollten stillkinder auch können. und über zuviel freizügigkeit, weil man da seinen busen auspackt kann man sich auch net beschweren - so wie viele mädels heut rumrennen darf man man ja wohl hoffentlich noch sein t-shirt auf unauffällige höhe hochziehen....:-(
mäusebein
mäusebein | 11.12.2007
6 Antwort
hallo
ich bin da voll deiner meinung...ich suche mir auch ein stilles plätzchen, ich gehe manchmal sogar in eine praxis, oder versicherung und frage nach einem ruigen raum, und dann gehts los...flasche ist ok, aber warum sollte ich eine flasche machen wenn ich meine mamamilch immer dabei hab, in der richtigen temperatur, menge und ist gesund....
mami_seit_05_07
mami_seit_05_07 | 11.12.2007
5 Antwort
also...
ich hätte mein kind auch niiiiiiiieee in der stadt oder da wo andere leute sind gestillt... ne.. das is meine privatsphäre..und nich das andere männer sich daran noch aufgeilen könn... und mein kleiner hat seine flasche auch dann bekomm wenn er hunger hatte..und wenn er nach 4std noch kein hunger hatte....dann halt nich..er hat sich schon gemeldet wenn er sie wollte..
DeniseBhv
DeniseBhv | 11.12.2007
4 Antwort
da hast du recht!!!
ich war am samstag brunchen mit freundinen und musste mir böse blicke und gelässter antun nur weil ich meine 5 wochen alte tochter gestillt habe wohl bemerkt war sie und meine brust mit einem tuch bedekt also es konnte niemant etwas sehen. ich kann diese leute nicht verstehen ich wette mit dir wenn dein kind vor hunger schreit dann haben sie den nächsten grund blöd zu schauen
jana82
jana82 | 11.12.2007
3 Antwort
meine meinug
ich finds auch nicht schön waren letztens beim kinderartzt da hat ne frau gestillt direkt neben und gegenüber meines mannes er wusste garnicht wo er hinkucken soll geschweige denn wie er reagieren soll.anstat die frauen in das extra still zimmer gehen aber nein auch so auf der starße oder in cafes find ichs net schön mein kleiner bekommt eine flasche zuhause bevor wird wegfahren und so sind wir nach 4 stunden wieder zuhause das er eine neue bekommt
jessi210
jessi210 | 11.12.2007
2 Antwort
ha die sind für mich
einfach nur blem blem im kopf ich stille meinen zwerg wo ich möcht und wenn er hunger hat. die essen doch au in der öffentlich keit usw. also ne echt schlimm. und das die oma so reagiert find ich ja mal echt mies
hope2506
hope2506 | 11.12.2007
1 Antwort
hab auch
schon in der Öffentlichkeit gestillt. Habe natürlich auch nicht exibitionistisch die Milchbar für alle öffentlich gemacht sondern habe mich dezent in eine Ecke gesetzt, mein Mann hat noch ein bißchen die Sicht versperrt und los ging´s. Der Kleine hatte nun mal Hunger...
Mimi1978
Mimi1978 | 11.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten
stillen in der öffentlichkeit?
20.07.2010 | 21 Antworten

Fragen durchsuchen