Startseite » Forum » Ernährung » Babyalter » Muttermich wird weniger

Muttermich wird weniger

Schnurrkatze
Hi ihr Lieben!

Meine Tochter wird am 17ten Oktober 3 Monate und bisher hat es mit dem Stillen wunderbar geklappt. Ich stille nach Bedarf und besonders während dem Schlafen haben sich meine Brüste immer gut gefüllt. Doch seit knapp 3 Wochen wirken sie schlaffer, leerer :-( noch beschwert sie sich nicht allzu viel, der Kinderarzt meinte vor 2 Wochen, die Kleine habe, verglichen mit letztem Mal, eigentlich nicht genug zugenommen und ich sollte das Gewicht im Auge behalten :-(

Kennt ihr hilfreiche Mittel oder habt ihr Tipps? Fange an mir Sorgen zu machen, dass ich zufüttern muss. Würde aber lieber voll stillen!
Danke für eure Ratschläge!

Manon & Maus-Joon
von Schnurrkatze am 10.10.2008 00:02h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Isabelle1404
Ja, ist eine typische Umstellungsphase!
So lange die Kleine munter ist und sich nicht beschwert, kriegt sie genug. Dann leg sie halt öfter an.... Ich erinnere mich, dass ich Sebastian teilweise stündlich gestillt habe und dachte: so viel kann der doch gar nicht trinken aber er konnte :-) hör auf dein Gefühl. Das geht auch wieder vorbei, wenn die Brust sich wieder auf den erhöhten Bedarf eingestellt hat.
von Isabelle1404 am 10.10.2008 00:59h

10
tatjana20
schließe mich scarlet_rose an
meine tochter hatte zu der zeit auch einen komischen trink rythmus. bis ich merkte, achja der wachstum *lol* das legt sich auch wieder. anlegen, anlegen, anlegen. nur nicht zufüttern. die milch stellt sich halt gerade um. und solange dein spatz nicht vom fleisch fällt machst du alles richtig. marie-louis hatte mit 4monaten nen 4std rythmus der ist jetzt mit 5 1'/2 mon auch schon wieder vorbei. hör auf dein gefühl und lass dir nichts einreden.! und nen daumen hoch von mir das du stillst
von tatjana20 am 10.10.2008 00:52h

9
scarlet_rose
das ist ok
stündlich ist ok, wenn es manchmal auch 3stunden reicht sowieso. kaum ein stillkind hat einen 4-stunden rhythmus. ich kam mit meinem sohn bis 10monate nie über 1, 5-2stunden hinaus ;) ist alles gnaz normal! oft sind das auch nur phasen und das legt sich wieder. und wie ich schon vorhin sagte: auch wenn der rhythmus immer kürzer wird ist alles ok, die milch reicht trotzdem, solange du weiterhin nach bedarf stillst ;) lass dich von den ganzen "die milch reicht nicht" gerüchten bloß nicht verunsichern...in den meisten fällen hat das ganz andere gründe. das die milch wirklich nicht reicht ist eine wirklich äußerst seltene ausnahme...
von scarlet_rose am 10.10.2008 00:41h

8
Schnurrkatze
Sie...
fragt oft stündlich, besonders tagsüber macht sie nie mehr als 3 Stunden Trinkpause! Nachts fängt sie auch jetzt an, 2x zu fragen . Sonst wurde sie nur 1x wach... Danke aber für eure netten Tipps, werd mal einiges ausprobieren! ;-)
von Schnurrkatze am 10.10.2008 00:34h

7
tatjana20
hallo
bei mir hilft immer - fenchel anis kümmeltee - viel trinken - genug essen - karamalz - entspannen, schlafen mit dem kind mal den haushalt liegen lassen die seele baumeln lassen, entspannt baden wie oft kommt dein baby denn ca?
von tatjana20 am 10.10.2008 00:26h

6
Shinice
...
gebe scarlet_rose vollkommen recht. Bin zur Zeit in genau der gleichen Situation. Meine Kleine ist jetzt 3 Monate. Habe aber festgestellt das es meiner Süßen an nichts fehlt, obwohl ich das Gefühl hab, das ich nicht genug Milch habe. also mach Dir keinen Kopf. LG
von Shinice am 10.10.2008 00:24h

5
Rosenblütenfurz
ich empfehle immer gerne weiter...
die LaLecheLiga. Eine Vereinigung von Stillberaterinnen, die befassen sich seit über 50 Jahren mit allen möglichen Themen und Problemen rund ums Stillen. Sie bieten telefonische Stillberatung an. Hier der Link: http://www.lalecheliga.de/ Auf der rechten Seite auf Stillberaterinnen klicken und dann sind sie nach PLZ sortiert. Alles Gute
von Rosenblütenfurz am 10.10.2008 00:16h

4
scarlet_rose
Stillen
das ist ganz nromal. deine milch wird nicht weniger, sondern hat sich dem bedarf deiner tochter angepasst. irgendwann gewöhnt sich die brust ans stillen und ist nichtmehr so prall und fest. das erschreckt viele mütter und sie denken die milch würde weniger. ist aber nicht so, die menge hat sich nur reguliert, das passiert meistens so nach 3-4monaten. ist aber nicht so ;) zufüttern musst du nicht. auch nicht dann, wenn sich der rhythmus verringert. mach dir keine sorgen und vertrau auf dich und deine natur, du hast genug milch!
von scarlet_rose am 10.10.2008 00:13h

3
schokoflocke
hi
Ich hab von der hebamme den Tipppp bekommen Karamalz zu trinken. Jeden Tag eine Flasche und bei mir hat es geholfen. Hast du es mal mit Stilltee probiert. Viel Erfolg...
von schokoflocke am 10.10.2008 00:11h

2
Vicky0000
............
das klinkt vieleicht komisch aber Malzbier hilft sehr gut.
von Vicky0000 am 10.10.2008 00:11h

1
baby28
Hallo
probiere es mal mit stilltee oder stillsaft das wird sicher gut helfen.Da kannst du ruhig mehr trinken damit du wieder mehr milch bekommst.
von baby28 am 10.10.2008 00:05h


Ähnliche Fragen


Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten


weniger nasse windeln
11.11.2010 | 3 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter