abstillen oder durch halten

pobatz
pobatz
28.02.2011 | 14 Antworten
hallo ich versuch seit3tagen ab zu stillen..da ich schon wieder milchstau hatte..habmittwoch stilltee getrunken.am donnerstag direkt wieder milchstau kannsdavon kommen..pumpealle4 stunden ab.seit samstag trink ich salbeitee u pfefferminztee u pumpe nu 3 rmal tzäglich ab ..ausstreichen geht nicht dann stauts sich wieder ..die zeit dazwischen ist der pure horror schmerzen ohne ende u zuviel milch..jetztdachte ich eben so ist mehr stress wie alle 4 stunden pumpen..oderliegts an meinem kopf habe ja ein schlechtes gewissen wenn ich nach 1 woche aufgebe..die großen bekamen auch beide 12 wochen abgepumte milch..zufüttern muss ich nur eineflasche immoment..was würdet ihr machenn an meiner stelle
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@pobatz
Sorry war schon raus.Dann such dir eine.Du hast doch Anspruch drauf.Vielleicht hat die ja einen guten Tip.Geb nicht so schnell auf!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
13 Antwort
...
also ich würde an deiner stelle abstillen, es bringt nichts wenn man sich so quälen muss. Ausserdem hats du ja noch zwei weitere kinder soviel ich weiss und da musst du fit sein. LG cihans_mama
cihans_mama
cihans_mama | 28.02.2011
12 Antwort
@hoppeline82
hab keine hebi
pobatz
pobatz | 28.02.2011
11 Antwort
@HelenaundEric
Ich weiß, dass die weh tun ... ich hatte nach jedem STILLEN einen Milchstau. Aber irgenwann regelt sich das und es wird besser. Sicher, es schlaucht und wenn man dazu noch Fieber hat, ist man eigentlich zu krank, um sich um das BABY zu kümmern. So ging es mir bei beiden Kindern. Klar, die Entscheidung steht jedem FREI sich dafür oder dagegen zu entscheiden, aber ich würde diese Qualen immer wieder auf mich nehmen. Es spart auch echt ne Menge Geld.
deeley
deeley | 28.02.2011
10 Antwort
hey
was sagt deine Hebamme?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
9 Antwort
Halte durch!
Beiß die Zähne zusammen - auch wenn´s schwer ist. Stillen ist einfach das Allerbeste für dein Baby. Ich kenne die Schmerzen von Milchstaus, Brustentzündung, immer wieder blutige Brustwarzen und viel zu viel Milch - AUA - es hat Wochen gedauert, bis sich meine Brust und Baby endlich einig waren. Ich konnte nie verstehen, wie Mütter sagen, dass Stillen die wunderbarste Zeit mit dem Baby ist - für mich war´s die Hölle! Aber, wie gesagt, es hat sich eingespielt und es hat sich gelohnt. Und es ist wahr: Stillen ist die Schönste Zeit mit dem Baby! Ich drück dir die Daumen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
8 Antwort
@deeley
Ich selber hatte auch Milchstaus, die taten so höllisch weh.. Beim nächsten Kind gebe ich mich nicht damit mehr ab
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
7 Antwort
@HelenaundEric
Stimmt, sollte nicht zur Qual werden, aber nach einer Wocher schon aufgeben? Viele Frauen m Anfang diese Schwierigkeiten ... so schnell sollte man nicht aufgeben. Ich selbst habe 7 Wochen mit Milchstaus und Brustentzündungen gekämpft - hatte ständig Fieber. Immer die Kirschkernissen drauf davor und danach die Brust zu kühlen, ist auch nicht toll, aber man kann es schaffen und es lohnt sich. Wenn Sie nach 4 WOchen aufgibt, dann könnte ich es eher nachvollziehen, aber nach einer Woche???
deeley
deeley | 28.02.2011
6 Antwort
@Niki82
wenn ich alle 4stunden pumpe habe ich mehrwie genug milch für den zwerg nur jetzt mit dem 8 stunden rythmus nicht..ich trink seitsamstag nur knapp 1l..vorher waren es mindestens 3l.. lange mach ich dieschmerzen nicht mehr mit ..wir fahren am 13 in urlaub..nur was besser für raphael ist weiß ich nicht mehr
pobatz
pobatz | 28.02.2011
5 Antwort
....
Ich pumpe nun seit 4, 5 MONATEN alle 4 h am Tag ab - nachts nicht mehr. Ich hatte die ersten 7 Wochen einen Milchstau nach dem anderen und 5 mal Brustenzündung mit hohem Fieber. Also, ich denke, Du hälst das durch. Einfach weiter machen - das muss sich doch erst einpegeln. Ich war 7 WOchen lang immer kurz vor dem ABSTILLEN, aber ich bin so stolz, dass ich durgehalten habe. Setz Dich nicht zu sehr unter DRUCK, wenn es nicht geht, dann geht es nicht und auch PRE-Nahrung ist ja nicht schlecht fürs BABY, aber Du weißt doch, dass Du es kannst .... hast doch schon deine ersten Kinder mt MuMilch versorgt. Ich hoffe, DU bleibst dran .. denn Muttermilch ist so wichtig.
deeley
deeley | 28.02.2011
4 Antwort
Durchhalen, wenn möglich
Versuch doch mal, Kühlakkus oder kalten Quark auf die Brust und kurz vor dem stillen /abpumpen dann ein warmes Kirschkernkissen drauf. Das hilft bei mir immer ganz gut . Halte durch, dein Baby wird es dir danken. LG Antje mit Tim
Antje71
Antje71 | 28.02.2011
3 Antwort
weiter stillen....
würd ich machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
2 Antwort
re
Stillen sollte nicht zur Qual werden. In deinem Fall würde ich abstillen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
1 Antwort
wenn du trotzdem noch eine flacshe zufüttern musst hast du doch nicht zu viel milch
habe ich ddich da richtig verstanden. icch kenne das . es sind schmerzen wenns sichs staut aua aua kanns nachvollziehen habe auch 6 monate lang gestillt aber dann wirklich soveil milch gehabt dass ich einfrieren konnte. trink einfach mal weniger es wird sich auch darauf auswirken. und dann viel viel geduld
Niki82
Niki82 | 28.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Endgültiges Abstillen,aber wie?
10.10.2009 | 3 Antworten
Abstillen - Muss die Restmilch raus?
25.02.2009 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading